21. November 2019 
 
16. Oktober 2019

K 2019: Flexible Batterie für neue Anwendungen

Wissenschaftler an der ETH Zürich haben sich mit der Entwicklung einer neuen Batterie aus weichen Materialien beschäftigt, die sich verdrehen, biegen und dehnen lässt. Über den Prototyp sprach DIE MESSE mit Markus Niederberger, Professor für Multifunktionsmaterialien.

Foto: Rami Al-zayat on UnsplashFoto: Rami Al-zayat on Unsplash
Ideal für biegsame Displays
Herr Niederberger, welche Lösung haben Sie denn für diese neuen Ansprüche an eine Batterie gefunden und wie kam es dazu?
Ich bin fasziniert von flexiblen elektronischen Geräten, also Smartphones oder Tablets, die man aufrollen kann und dann in die Hosentasche stecken. Diese Geräte sind alle noch in Entwicklung, aber sie werden entsprechende Batterie brauchen. Und dann sind wir hoffentlich bereit mit unserer Batterie! Die Herausforderung ist, dass alle Komponenten, die wir dafür verwenden, auch flexibel sein müssen. Der sandwichartige Aufbau der neuartigen Batterie orientiert sich an kommerziellen Akkus, aber wir verwendeten erstmals ausschließlich flexible Bauteile, um die Batterie als Ganzes biegsam und dehnbar zu halten. So konsequent wie wir hat bisher noch niemand ausschließlich flexible Komponenten eingesetzt, um einen Lithium-Ionen-Akku herzustellen

Wie ist die biegsame Batterie aufgebaut? Was macht sie so flexibel?
Ein Lithium-Ionen Akku besteht aus fünf Schichten: Eine Metallfolie (sogenannter Stromsammler), darauf eine Schicht aus Pulver, das die Kathode bildet, dann kommt eine poröse Kunststofffolie mit Flüssigkeit (Separator und Elektrolyt), dann wieder eine Schicht aus Pulver, diesmal die Anode, und dann eine weitere Metallfolie (zweiter Stromsammler). Und dann wird alles luftdicht in eine Hülle verpackt, meistens ein Kunststoff- oder Metallgehäuse.

Wenn man jetzt eine flexible oder dehnbare Batterie entwickeln will, müssen alle diese Komponenten dehnbar gemacht werden. Metallfolien, Kunststofffolien und das Gehäuse in einer normalen Batterie sind natürlich nicht dehnbar. Also mussten wir für jede dieser Komponenten eine dehnbare Version entwickeln.

Die Batterie wird bei ihrem Einsatz zum Beispiel in einem biegsamen Smartphone doch sehr gedehnt. Wie kommt es, dass die Leitfähigkeit nicht darunter leidet?
Anstelle der Metallfolien haben wir einen gummiartigen Kunststoff genommen und darauf Silberflocken verteilt. Wenn man den Kunststoff nun dehnt, verschieben sich die Silberflocken gegeneinander wie übereinander gelagerte Schuppen und dadurch bleibt die Leitfähigkeit erhalten. Das garantiert die Leitfähigkeit des Stromsammlers, selbst wenn er stark gestreckt wird. Als Separator und Elektrolyt haben wir ein sogenanntes Hydrogel entwickelt, das ist eine gelartige Substanz, die wir mit einem wässrigen Elektrolyten getränkt haben. Das Hydrogel lässt sich sehr gut verstrecken.

Das Anoden- und Kathodenpulver haben wir direkt auf die Silberflocken deponiert. So bleiben die Pulver immer mit dem Silber in Kontakt, was wichtig für das Funktionieren der Batterie ist. Am Schluss haben wir die ganze Batterie einfach verleimt, das heißt, der gummiartige Kunststoff, auf dem die Silberflocken sind, bildet die Außenhülle der Batterie.

Welche Schritte sind nötig, um die Batterie kommerzialisierbar zu machen?
Das größte Problem an unserer Batterie ist, dass wir nur sehr wenig Anoden- und Kathodenmaterial in unserer Batterie haben. Die Menge an Anode und Kathode bestimmt aber, wie viel Energie eine Batterie speichern kann. Da müssen wir uns verbessern. Wir brauchen noch weitere Forschungsarbeit, um die flexible Batterie zu optimieren und um an eine Kommerzialisierung zu denken.

https://www.k-online.de

 

Weitere Nachrichten zu "K":


18. November 2019

MEDICA 2019: Unabhängig mit Rolli und Kind unterwegs

Nachwuchswissenschaftler an der TU Kaiserslautern haben ein System entwickelt, mit dem ein Kindersitz an einem Rollstuhl befestigt werden kann. Dipl.-Ing. Michael Weber hat die Entwicklung betreut und erzählt im Gespräch mit DIE MESSE, wie das Fahrzeug funktioniert. (mehr …)


18. November 2019

Sanftere künstliche Beatmung

Forscher der Fraunhofer-Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie entwickeln einen neuartigen Sensor, mit dem gerade Frühgeborene und Kinder sanfter künstlich beatmet werden soll. Ein Prototyp ist auf der Medica zu sehen (Halle 10, Stand G05). (mehr …)


15. November 2019

HANNOVER MESSE: Logistik im digitalen Umbruch

Die Entwicklungen rund um Industrie 4.0 und Digitalisierung betreffen sämtliche Branchen und werden auch die Logistik nachhaltig verändern. Auf der kommenden HANNOVER MESSE (20. bis 24. April 2020) präsentieren insgesamt rund 6.000 Unternehmen aus aller Welt Produkte und Lösungen, darunter eine Vielzahl an Logistiklösungen. (mehr …)


15. November 2019

Wirtschaftsministerium lädt zur Digitalkonferenz

Am 3. Dezember 2019 ist es soweit: Dann findet erstmals die Digitalkonferenz TECHTIDE im Convention Center auf dem Messegelände in Hannover statt. Zwei Tage soll die Konferenz Treffpunkt für Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik sein. (mehr …)


15. November 2019

Neue Kooperationsmesse für den Elektronikbereich

Die bereits seit längerem bestehenden Pläne für eine Kooperationsmesse im Elektronikbereich wurden nun konkretisiert. Die Messe Berlin wird gemeinsam mit EURONICS und expert, den beiden größten Verbundgruppen für Elektronikfachhandel, erstmals im Frühjahr 2021 eine gemeinsame Veranstaltung durchführen. (mehr …)


15. November 2019

Neubau der Koelnmesse im Plan

Knapp 300 Tage nach der offiziellen Grundsteinlegung liegt der Bau der neuen Halle 1plus auf dem Kölner Messegelände gut im Plan. Bis Ende 2020 entsteht die neue multifunktionale Halle, die voraussichtlich Anfang 2021 den Betrieb aufnimmt. (mehr …)


15. November 2019

Messe Düsseldorf Moskau feierte 40. Geburtstag

Die Messe Düsseldorf feierte das 40-jährige Bestehen ihres Moskauer Standorts. Mit der Eröffnung der offiziellen Repräsentanz am 15. Oktober 1979 hat sie die Basis für ihre Erfolgsgeschichte im russischen Markt geschaffen. 2002 folgte die Gründung der Tochtergesellschaft Messe Düsseldorf Moskau. (mehr …)


15. November 2019

Messe Frankfurt schafft Plattform für Standbauer

Im schnelllebigen Geschäft der Messewirtschaft sind Standbauer und Eventagenturen auf jederzeit verfügbare, aktuelle Informationen angewiesen. Um auch bei parallelen Aufträgen zu verschiedenen Messen nicht den Überblick zu verlieren, bietet die Messe Frankfurt ab sofort das Portal „Built for Builders“ an. (mehr …)


12. November 2019

Klimawandel verändert Hopfenanbau

Der Klimawandel bedeutet für Deutschlands Hopfenpflanzer, mit mehr Hitze und weniger Wasser klarkommen zu müssen. Dabei ist Technologie gefragt, die Politik – und nicht zuletzt der gute Wille von Brauern und Biertrinkern. Im Forum BrauBeviale wird über mögliche Folgen diskutiert. (mehr …)


12. November 2019

Sauberer Bierdeckel mit UV-LED

Wissenschaftler vom Fraunhofer IOSB-AST haben ein neues Verfahren entwickelt, um mit UV-Licht Brauwasser und Getränkedeckel zu desinfizieren - ganz ohne die bislang verwendeten umweltgefährdenden Quecksilberlampen. (mehr …)

 

MESSENAVIGATOR
21.11.2019 bis 21.11.2019 in Innsbruck
Freiwilligen Messe Tirol
21.11.2019 bis 24.11.2019 in Salzburg
BIM
Berufs-Info-Messe
21.11.2019 bis 24.11.2019 in Bozen
Herbstmesse
Plattform für alle Wirtschaftstreibenden der Region
21.11.2019 bis 24.11.2019 in Stuttgart
Autotage Stuttgart
Süddeutschlands große Neuwagen-Verkaufsausstellung
21.11.2019 bis 24.11.2019 in Stuttgart
Modell + Technik
Die Messe rund um Modellbau und Elektronik
21.11.2019 bis 24.11.2019 in Stuttgart
SPIELEMESSE
Der Treffpunkt rund um Spannung, Spaß und Spiel
ALLE TERMINE

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG