24. Juni 2021 
 
23. März 2018

Module für die smarte Chemiefabrik

Auf der Sonderschau „Process INDUSTRIE 4.0: The Age of Modular Production“ in der Halle 11 der Hannover Messe 2018 erfahren Besucher, wie sie die Produktivität durch den Einsatz von intelligenter Automation und Messtechnik sowie durch Modularisierung steigern können.

Foto: Deutsche MesseFoto: Deutsche Messe
Automation macht die Chemieproduktion flexibler und kostengünstiger.
„Wettbewerbsvorteile in den Prozessindustrien sind zunehmend davon abhängig, wie effektiv und effizient die Produktion ausgestaltet ist“, sagt Felix Seibl, Geschäftsführer des Fachbereichs Messtechnik und Prozessautomatisierung im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI). Anlagenbetreiber fordern laut Seibl, dass ihre Produktion „flexibler, schneller und kostengünstiger ist als jene der Wettbewerber – und damit überlegen.“

Auf der Sonderschau demonstrieren Mitglieder des ZVEI zusammen mit Anwendern zum zweiten Mal nach 2017, wie man in der Prozessindustrie durch die Standardisierung von Schnittstellen die Flexibilität von Anlagen erheblich verbessert: durch durchgehende Modularisierung und den verstärkten Einsatz von intelligenter, dezentral verteilter Automation.

Seit einigen Jahren arbeiten Arbeitskreise der NAMUR (Interessengemeinschaft Automatisierungstechnik der Prozessindustrie) und ZVEI-Arbeitsgruppen zusammen mit Dechema (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.) und dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) an der Spezifikation einer herstellerneutralen Beschreibung von Modulen. „Mit einem Modul Type Package (MTP) lassen sich die einzelnen Module schnell zu einem Gesamtprozess zusammenschalten und somit eine effizientere Produktion sicherstellen“, erklärt Seibl. MTP ist das Herzstück für die Automation der modularen Anlage. Der Ansatz, Steuerungsintelligenz vom Prozessleitsystem auf die Anlagenmodule zu verteilen, Anlagenmodule digital zu beschreiben und für eine neutrale Schnittstelle zwischen Anlagenmodul und Prozessführungssystem zu sorgen, bedeutet laut Seibl „eine deutliche Veränderung an bestehenden Automatisierungsparadigmen in der Prozessindustrie“. Die Hannover Messe 2018 findet vom 23. – 27. April statt.

http://www.hannovermesse.de

 

Weitere Nachrichten zu "Hannover Messe":


20. April 2021

HANNOVER MESSE zeigt die Zukunft der Industrie…und der Messebranche

Jahr für Jahr ist die HANNOVER MESSE das Schaufenster der Industrie – mit Zukunftsthemen wie KI, nachhaltige Produktion oder 5G. Als rein digitale Veranstaltung wurde die diesjährige Messe zum doppelten Schaufenster und zeigte nicht nur die Zukunft der Industrie, sondern gab auch einen Ausblick darauf, in welcher Bandbreite Messen künftig ausgerichtet werden. (mehr …)



4. März 2020

HANNOVER MESSE 2020 wird verschoben

Die Hannover Messe wird verschoben. Das hat die Deutsche Messe AG heute bekannt gegeben. Wegen der anhaltenden Ausbreitung des Coronavirus wird die Messe nicht wie geplant am 20. April beginnen, sondern vom 13. bis 17. Juli stattfinden. Die Industrieschau in Hannover ist mit mehr als 5.000 Ausstellern und rund 200.000 Besuchern die weltweit größte Messe für Automatisierung und Energietechnik. (mehr …)


22. November 2019

HANNOVER MESSE: Logistik im digitalen Umbruch

Die Entwicklungen rund um Industrie 4.0 und Digitalisierung betreffen sämtliche Branchen und werden auch die Logistik nachhaltig verändern. Auf der kommenden HANNOVER MESSE (20. bis 24. April 2020) präsentieren insgesamt rund 6.000 Unternehmen aus aller Welt Produkte und Lösungen, darunter eine Vielzahl an Logistiklösungen. (mehr …)


31. Mai 2019

CeMAT jetzt Teil der HANNOVER MESSE

Mit künftig sieben Ausstellungsbereichen stellt die HANNOVER MESSE die Weichen für weiteres Wachstum in den Kernsegmenten Industrie, Energie und Logistik. Die CeMAT ist nun auch ein Teil davon und zeigt 2020 in diesem Rahmen seine Lösungen für die Logistik-Branche. (mehr …)


24. Mai 2019

job and career at Hannover Messe zieht positive Bilanz

„Die Hannover Messe 2019 hat gezeigt, dass sie die international wichtigste Plattform für alle Technologien rund um die industrielle Transformation ist“, resümierte Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG, zum Abschluss der diesjährigen Hannover Messe. (mehr …)


24. April 2019

Industrielle Transformation prägt Hannover Messe 2019

Die wichtigsten Themen der Hannover Messe 2019 waren der Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Industrie und Robotik, die Potenziale der neuen Mobilfunkgeneration 5G in der industriellen Anwendung, Leichtbau und die Zukunft der Arbeit in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung. (mehr …)


1. April 2019

Hannover Messe: Schweißroboter entlastet Werker

Bisher manuell durchgeführte Schweißarbeiten lassen sich mit sensorgeführten kollaborativen Robotern teilweise automatisieren. Dabei wird der Werker durch einen präzisen Roboterarm unterstützt, der ihm langwierige und körperlich ermüdende Arbeit abnimmt, erläutert Fraunhofer-Forscher Dr.-Ing. Christian Henke im Gespräch mit DIE MESSE. (mehr …)


1. April 2019

Hannover Messe: Smarte Weste stärkt den Rücken

Eine intelligente Softorthese, die Arbeitskräfte mit einer Echtzeit-Bewegungserkennung unterstützt, soll Erkrankungen des Rückens entgegenwirken. Mit ErgoJack präsentieren Fraunhofer-Forscher in Halle 17 am Stand C24 einen Prototyp der smarten Weste auf der Hannover Messe. (mehr …)


 

MESSENAVIGATOR
AUTOMATION
ALLE TERMINE

E-PAPER HANNOVER MESSE

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter "Automation" und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG