11. Juli 2020 
 
25. Februar 2020

embedded world 2020: „Ich erwarte weitere Durchbrüche“

Prof. Dr. habil. Jana Koehler ist die wissenschaftliche Direktorin des Forschungsbereichs Algorithmic Business and Production am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI). Zudem hat sie den Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz an der Universität des Saarlandes inne. Im Gespräch mit DIE MESSE erklärt die Spezialistin für KI, Kognitive Robotik und Industrie 4.0, wie Unternehmen KI-Technologie optimal einbinden können.

Foto: Franck V. / UnsplashFoto: Franck V. / Unsplash
KI und Automatisierung gehen Hand in Hand.
Was war im unternehmerischen Kontext die wichtigste Entwicklung im Bereich Künstliche Intelligenz in den vergangenen Jahren?
Der Durchbruch bei den neuronalen Netzen – im sogenannten Deep Learning. Damit wurde es möglich, sehr komplexe Daten tiefgreifend zu analysieren und enorme Fortschritte in der Bearbeitung von Bildern und bei der Erkennung und Übersetzung natürlicher Sprache zu erzielen.

Wie müssen sich Unternehmen unterschiedlicher Größe aufstellen, um die KI-Technologie und -Algorithmen optimal zu nutzen?
Für größere Unternehmen ist es sicherlich sinnvoll und auch möglich, sich tiefgreifend mit der Technologie auseinanderzusetzen und sich so durch eine frühzeitige Umsetzung im eigenen Unternehmenskontext entscheidende Wettbewerbsvorteile zu sichern. Kleinere Unternehmen können zwar auch aufgrund ihrer begrenzten Ressourcen sehr fokussiert entwicklerisch tätig werden, müssen aber für die breitere Anwendung oft auf die Ausreifung der Technologie in fertigen Lösungen oder Produkten warten, die sie dann einfacher einsetzen können.

Sie halten die Keynote auf dem student day der diesjährigen embedded world. Wie schätzen Sie die Ausbildung junger Menschen im Bereich Digitalisierung im Allgemeinen in Deutschland ein? Wie schlagen wir uns im weltweiten Vergleich?
Generell ist die Ausbildung junger Menschen in Deutschland sehr gut. Natürlich kann sie immer verbessert werden und muss natürlich mit Veränderungen Schritt halten. Es ist ganz wichtig, dass wir Informatik als das entscheidende Fach in der Schule begreifen und dass Computer-Grundwissen und vor allen Dingen auch ein Verständnis moderner Computer-Technologien in jedem Berufsbild verankert wird.

Ältere Mitarbeiter haben oft Probleme, sich auf die neuen digitalen Methoden einzulassen, während es für jüngere Fachkräfte bereits die Norm ist. Wie kann die Zusammenarbeit innerhalb eines Unternehmens zwischen den Generationen funktionieren?
Auch in der digitalen Welt sind soziale Kompetenz und Erfahrung weiterhin sehr wichtig. Wir müssen hier auch bedenken, dass ältere Menschen im privaten Kontext sehr wohl mit den digitalen Technologien sehr gut umgehen können und sie nutzen. Privat wurde der Wechsel meist problemlos geschafft. Im Unternehmen kommt es darauf an, den erfahrenen Mitarbeitenden rechtzeitig gute Weiterbildungsmöglichkeiten zu bieten und ihre Lernbereitschaft und vorhandene Kompetenz gut zu nutzen. Es sind die Unternehmen, die oft zu spät handeln und es sich zu einfach machen. Vor dem Hintergrund des sich weiter verschärfenden Fachkräftemangels muss hier ein Umdenken stattfinden.

Der Titel Ihrer Keynote lautet: „Artificial Intelligence – The Next Twenty Years“. Wie schätzen Sie die Zukunft der Technologien im Bereich Künstliche Intelligenz ein?
Technologien der künstlichen Intelligenz werden auch in Zukunft eine ganz entscheidende Rolle spielen. Letztendlich sind es KI-Verfahren, die es uns ermöglichen, mit der enormen Datenflut, die wir durch die Digitalisierung erzeugen, zielgerichtet umzugehen. Ich erwarte in den näch­sten Jahren insbesondere weitere Durchbrüche im Bereich der Bild- und Textverarbeitung, aber auch in der medizinischen Diagnose und Therapie sowie beim Einsatz moderner umweltschonender Produktionsverfahren. Völlig neue Maschinen werden auch im Umweltbereich eine wichtige Rolle spielen.

www.embedded-world.de

 


Weitere Nachrichten zu "embedded world":


20. Februar 2019

Embedded world: Expertentalk zu Künstlicher Intelligenz

Zum Auftakt der embedded world am 26. Februar in Nürnberg diskutieren Experten bei einer Podiumsdiskussion den Stand der Künstlichen Intelligenz im Hinblick auf die Embedded-System-Technologie und deren Industrien. Die Messe findet vom 26. bis 28. Februar 2019 statt. (mehr …)


19. Februar 2018

„Safe for the Future“ auf embedded world 2018

Zum dritten Mal findet die Podiumsdiskussion "Safe for the Future" auf der embedded world statt (27.02. bis 01.03.2018 in Nürnberg). Auch dieses Mal dreht sich alles um die Security von Embedded-Systemen und der Absicherung von Rechnern und Kommunikationskanälen. (mehr …)


6. Oktober 2017

embedded world: Expertentreff auf höchstem Niveau

Der Startschuss für die embedded world Conference 2018 und die electronic displays Conference 2018 ist gefallen. In Ergänzung zur Fachausstellung stehen erneut aktuelle Themen rund um Embedded Systeme und Displays im Fokus (27.02. bis 01.03.2018 in Nürnberg). (mehr …)


22. Februar 2017

embedded world: Im „Internet der unheimlichen Dinge“

Die Herausforderungen der umfassenden Vernetzung stehen auf der embedded world im Zentrum der Keynote "My Minecraft-Smart-Home: Prototyping the Internet of Uncanny Things". Die Fachmesse für die Embedded-Branche findet vom 14. bis 16. März in Nürnberg statt. (mehr …)


2. Januar 2017

embedded world 2017: „Safe for the Future“

Die Sicherheit von Embedded-Systemen und die Absicherung von Rechnern und Kommunikationskanälen steht am 15. März auf der embedded world Exhibition & Conference 2017 im Mittelpunkt. Zentrales Thema ist der Schutz vernetzter eingebetteter Systeme in das Internet der Dinge. (mehr …)


24. März 2016

embedded world legt zu

Mit Schwerpunktthemen wie Internet of Things (IoT) und Safety & Security hat die embedded world Exhibition&Conference 17 Prozent mehr Besucher nach Nürnberg gelockt. (mehr …)



 

MESSENAVIGATOR
AUTOMATION
17.07.2020 bis 20.07.2020 in Surabaya
Manufacturing Surabaya
International Manufacturing Machinery, Equipment, Materials and Services Exhibition
14.09.2020 bis 19.09.2020 in Chicago
Motion, Drive & Automation North America
Trade show for industrial technology
14.09.2020 bis 19.09.2020 in Chicago
Industrial Automation North America
Trade show for industrial technology
14.09.2020 bis 19.09.2020 in Chicago
International Manufacturing Technology Show (IMTS)
One of the largest industrial trade shows in the world
05.10.2020 bis 08.10.2020 in Stuttgart
Motek
Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung
14.10.2020 bis 17.10.2020 in Mailand
BI-MU
Trade show dedicated to the machine tool industry, production systems, robots, and digital manufacturing
ALLE TERMINE

E-PAPER EMBEDDED WORLD

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter "Automation" und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG