Sonntag, 19. November 2017
Schriftgröße

Premiere auf der Kreativ

  •  

19.09.2016

Auf der Kreativ präsentiert die Stuttgarter Messe vom 17. bis 20. November 2016 aktuelle Do-it-Yourself-Trends, unzählige Workshops und Einkaufsmöglichkeiten für kreative Köpfe.

 - Trend "Do-it-yourself" auf der Kreativ
© Messe Stuttgart
Trend "Do-it-yourself" auf der Kreativ

Selbermachen liegt weiter voll im Trend. Ob Filzen, Stricken, Malen oder Heimwerken: Das Interesse an kreativer Handarbeit ist ungebrochen. Vom 17. bis 20. November finden Künstler und Bastler auf der diesjährigen Kreativ im Rahmen des Stuttgarter Messeherbst alles, was das Do-it-Yourself-Herz begehrt.

Die Messe bietet eine Plattform für Inspiration, Austausch und Gestaltung. Hier machen Modenschauen und originelle Vorführungen Lust darauf, selbst kreativ zu werden. Und mit dem neuen Thema „Cake it“ wird Kreativ-Projektleiterin Helga Braun allen aktuellen und künftigen Tortenkünstlern eine Plattform bieten, auf der sie einkaufen, sich weiterbilden und austauschen können.

„Cake it“ mit neuem Sonderbereich

„In unserem neuen Sonderbereich ,Cake it‘ erwarten die Messebesucher spektakuläre Kunstwerke aus Zucker und Farbe“, sagt Braun. Spezialisten für fantasievolle Dekorationen würden den Besuchern die Kunst des Torten- und Törtchen-Machens zeigen. Für alle, die diese Kunstwerke nachbacken wollten, „gibt es hier das passende Zubehör zum Formen, Ausstechen, Verzieren, Verpacken und Verschenken“. Vom Modellieren menschlicher Figuren bis zum Zeichnen auf essbarem Untergrund – in den Vorführungen würden die Besucher in die hohe Kunst des Tortenzauberns eingeweiht. Zutaten und Werkzeuge dafür „sind an den Ständen der zahlreichen Ausstellern erhältlich“, sagt Helga Braun, „von Fondant bis Zuckerperlen, von Modellierwerkzeug bis zu liebevollen Verpackungen." Anregende Workshops mit bekannten Gesichtern und Machern der „Torten-Szene“ sowie spannende Wettbewerbe runden den Sonderbereich „Cake it“ ab.

Buntes Rahmenprogramm

Mehr als 100 Workshops täglich geben Jung und Alt die Möglichkeit, unter professioneller Anleitung kleine Kunstwerke entstehen zu lassen. Dabei reicht die Bandbreite von Handarbeit über Scrapbooking oder Origami bis hin zu handgefertigten Puppen oder handgebundenen Blumensträußen. Zu jedem Bereich finden sich auf der Messe die passenden Aussteller mit den dazugehörigen Produkten. Stoffe aller Art, Nähmaschinen, Papiersorten, Farben und Malutensilien oder Schmuckzubehör sind nur ein Teil des breiten Angebots.

Fachsimpeln auf der Künstlergalerie

Die Künstlergalerie ist als offenes Atelier längst fester Bestandteil der Kreativ. Auf mehr als 3000 Quadratmeter Fläche präsentieren regionale und internationale Künstler in der Kunstausstellung ihre Werke. „Hier kann man ungezwungen mit den Künstlern ins Gespräch kommen, man lässt die Werke auf sich wirken und man kann die bezahlbaren Kunstwerke für das Zuhause erstehen“, erzählt die Projektleiterin. In den Workshops und Vorführungen können künstlerisch Aktive verschiedene Techniken unter professioneller Anleitung entdecken und verfeinern. Kunstschulen und Anbieter von Kunstreisen informieren über die Möglichkeiten der individuellen künstlerischen Weiterbildung.

„Markt der Unikate

Selbstgemachtes steht beim „Markt der Unikate“ im Mittelpunkt: Individuelle Lieblingsstücke können die Messebesucher hier erstehen. Egal ob Filz aus Nepal, Papierkunst aus Thailand, handgeschöpfte Seifen aus Ungarn oder moderne Upcycling-Accessoires aus der Modemetropole Berlin. Die Aussteller verwandeln alte Nummernschilder in stylische Handtaschen, machen aus Kaffeesäcken tolle Hüte und aus ausrangiertem Silberbesteck stilvollen Schmuck.