20. März 2019 
 
3. Januar 2018

Österreich: Messegeschäft als Wirtschaftsfaktor – Studie

Die Messen-Austria, der Verein der österreichischen Messeveranstalter, sorgt jährlich für 1,05 Milliarden Euro an Wertschöpfung. Das gab Armin Egger, Vorsitzender der Messen-Austria und CEO der Messe Congress Graz, mit Verweis auf eine neue Studie bekannt.

Foto: Leadersnet / C. MikesFoto: Leadersnet / C. Mikes
Armin Egger, Vorsitzender der MESSEN-AUSTRIA und CEO der Messe Congress Graz, Claudia Brandstätter vom Trendbüro bmm und Benedikt Binder-Krieglstein, CEO von Reed Exhibitions Österreich (v.l.n.r.)
Die Studie hat das Institut BMM Markt- und Trendforschung auf Basis von Befragungen der Messen-Austria Mitglieder und Wertschöfpungsstudien aus den Jahren 2012 bis 2016 im Auftrag der Messen-Austria durchgeführt. Die elf österreichischen Leitbetriebe, dazu gehören die Messegesellschaften aus Dornbirn, Graz, Innsbruck, Ried, Salzburg, Wels, Wieselburg, Oberwart, Klagenfurt sowie die beiden Reed Exhibitions Standorte Salzburg und Wien, führen pro Jahr rund 1.650 Veranstaltungen durch. Davon sind 88 Eigenmessen (5,3 Prozent), 77 Gastmessen (4,7 Prozent) und 1.485 (90 Prozent) Gastveranstaltungen. Insgesamt 5.439.225 Besucher und 33.362 Aussteller haben sich von der Leistungskraft der heimischen Messebetriebe überzeugt.

„Die heimischen Messen haben einen Status, der ernst zu nehmen ist. Das Geld, das Messen in Umlauf bringen, wirkt sich positiv auf die Regionen und deren wirtschaftliche Leistung aus“, sagt Armin Egger. Der Messen-Austria Vorsitzende spricht dabei unter anderem die Ausgaben von Besuchern und Ausstellern an. Jeder Messebesucher gibt im Schnitt rund 105 Euro beim Messeaufenthalt aus. In Summe waren das 571.118.625 Millionen Euro. Die Aussteller haben rund 9.350 Euro pro Veranstaltung und insgesamt 302.584.700 Millionen Euro für den Messeauftritt investiert.

„Investitionen ins Messegeschäft sind wichtig. Wir sind lokale Impulsgeber und Arbeitgeber mit zusätzlichen Effekten auf Unternehmen, die unmittelbar mit dem Messegeschäft zusammenhängen. Messen fördern Arbeitsplätze, die in den Regionen wichtig sind“, erklärt Reed-CEO Benedikt Binder-Krieglstein. In einem typischen Investitionsjahr (Zahlen aus dem Jahr 2015) belaufen sich die Investitionen in die jeweiligen Standorte auf rund 13 Millionen Euro. Die Ausgaben für aus- und vorgelagerte Dienstleister wie etwa Reinigung, Catering, Sicherheitsdienste summieren sich auf rund 7 Millionen Euro pro Jahr.

Ein ebenso positiver Effekt betrifft den heimischen Arbeitsmarkt. Über Österreich hinweg sind pro Leitbetrieb zumindest 35 Mitarbeiter und in Summe mehr als 400 im Einsatz. Aber auch darüber hinaus sichern Messen Arbeitsplätze, wie am Beispiel Wien abzulesen ist. Eine für Reed Exhibitions Messe Wien durchgeführte Umwegrentabilitätsstudie des WIFO aus dem Jahr 2016 belegt, dass Veranstaltungen der Messe Wien 4.500 Arbeitsplätze sichern. Davon sind 1.900 Vollzeitäquivalente auf Messen zurückzuführen, 2.400 auf Kongresse und Firmenevents und 200 Mitarbeiter direkt auf Reed Exhibitions als Arbeitgeber.

http://www.messen-austria.at

 

Weitere Nachrichten zu "Messewirtschaft":


1. Februar 2019

Neuer Honorarprofessor am Institut für Messewirtschaft

Das Institut für Messewirtschaft der Universität zu Köln hat Dr. Christian Glasmacher zum Honorarprofessors berufen. Seit zwölf Jahren engagiere er sich als Lehrbeauftragter am Institut, das die Koelnmesse im Jahr 1999 mitgegründet hat. Als Mitglied der Koelnmesse-Geschäftsleitung fungiert er als Schnittstelle zwischen Institut und Unternehmen. (mehr …)


2. Juli 2018

AUMA-Bilanz: Neuer Jahresbericht zur Messewirtschaft

Die Entwicklung der Messewirtschaft in Deutschland und im Ausland und die Perspektiven der Branche stehen im Fokus des neuen Jahresberichts "Die Messewirtschaft: Bilanz 2017", den der AUMA - Verband der deutschen Messewirtschaft - nun vorgelegt hat. (mehr …)


2. Juli 2018

Neue Akzente am Kölner Institut für Messewirtschaft

Das Institut für Messewirtschaft an der Universität Köln hat sich neu aufgestellt. Der neue Junior-Professor Dr. Martin Paul Fritze setze nicht nur neue thematische Schwerpunkte in den Bereichen Konsumentenverhalten und Dienstleistungsmarketing, er wolle auch die konzeptionellen Fähigkeiten der Studenten fördern, heißt es. (mehr …)


19. Juni 2017

Neuer AUMA-Jahresbericht „Messewirtschaft 2016“ erschienen

Welche Messeziele haben deutsche Aussteller? Welchen Nutzen haben Unternehmen vom Auslandsmesseprogramm des Bundes? Dies sind einige der Themen des Jahresberichtes "Die Messewirtschaft: Bilanz 2016", den der AUMA - Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft vorlegt. (mehr …)


1. Februar 2019

Persönlicher Kontakt wesentliches Messe-Plus – Studie

Der persönliche Kontakt und die unmittelbare Beratung potenzieller Kunden sind für die deutschen ausstellenden Unternehmen die wichtiges Messevorteile gegenüber digitalen Instrumenten wie Social Media oder virtuelle Marktplätze. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von KANTAR TNS im Auftrag des AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft. (mehr …)


1. Februar 2019

Deutsche Messen liefern 2018 „solides Ergebnis“ ab – AUMA

Die Messen in Deutschland haben sich 2018 trotz schwieriger Rahmenbedingungen behauptet und ein insgesamt solides Ergebnis abgeliefert. Auf den 178 internationalen und nationalen Messen wurden gegenüber den Vorveranstaltungen im Durchschnitt 1,5 Prozent mehr Aussteller und etwa ein Prozent größere Standfläche registriert. (mehr …)


3. Januar 2019

Weltmesseverband benennt fünf globale Trends für 2019

Rauere Zeiten für die Weltwirtschaft, Digitalisierung als Normalzustand, "Festivalisierung" als vergängliches Schlagwort, der Trend zu Konsolidierung und Kooperation sowie vielfältigere Führungspositionen in den Unternehmen - diese fünf Trends macht der Weltmesseverband UFI für das neue Jahr 2019 aus. (mehr …)


30. November 2018

Deutsche Veranstalter planen 324 Auslandsmessen für 2019

Die deutschen Messeveranstalter planen im nächsten Jahr 324 Auslandsmessen in 37 Ländern. Einen Überblick zu diesen Veranstaltungen bietet die Broschüre "German Trade Fair Quality Abroad 2019", die der AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft veröffentlicht hat. (mehr …)


30. November 2018

Zeißig neuer Chef der NürnbergMesse-Tochter Holtmann

Für das Tochterunternehmen der NürnbergMesse Group beginnt die nächste Phase der fast siebzigjährigen Unternehmensgeschichte: Claus Holtmann, geschäftsführender Gesellschafter der Holtmann Gruppe, übergibt die Verantwortung in den nächsten Jahren schrittweise an seinen designierten Nachfolger Jörg Zeißig. (mehr …)


31. Oktober 2018

AUMA veröffentlicht MesseGuide Deutschland 2019

Termine, Orte, Veranstalter und Kennzahlen zu 449 Messen in Deutschland umfasst der MesseGuide Deutschland 2019, den der AUMA jetzt herausgegeben hat. Der kompakte Messeterminkalender bietet eine Übersicht der Messen in Deutschland für das gesamte nächste Jahr. (mehr …)

 

MESSENAVIGATOR
20.03.2019 bis 23.03.2019 in Köln
FAF Farbe - Ausbau und Fassade
Die europäische Fachmesse für Fassadengestaltung und Raumdesign
20.03.2019 bis 21.03.2019 in München
LOPEC
Internationale Fachmesse und Kongress im Markt der organischen und gedruckten Elektronik
20.03.2019 bis 22.03.2019 in Shanghai
Laser World of Photonics China
China's platform for the photonics community
20.03.2019 bis 22.03.2019 in Shanghai
electronica China
International Trade Fair for Electronic Components, Systems
20.03.2019 bis 24.03.2019 in Friedrichshafen
IBO
Die große Frühjahrsmesse am Bodensee!
20.03.2019 bis 24.03.2019 in Friedrichshafen
URLAUB FREIZEIT REISEN
Die Tourismus-Messe der Regionen
ALLE TERMINE

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG