17. Juli 2018 
 
3. Januar 2018

Österreich: Messegeschäft als Wirtschaftsfaktor – Studie

Die Messen-Austria, der Verein der österreichischen Messeveranstalter, sorgt jährlich für 1,05 Milliarden Euro an Wertschöpfung. Das gab Armin Egger, Vorsitzender der Messen-Austria und CEO der Messe Congress Graz, mit Verweis auf eine neue Studie bekannt.

Foto: Leadersnet / C. MikesFoto: Leadersnet / C. Mikes
Armin Egger, Vorsitzender der MESSEN-AUSTRIA und CEO der Messe Congress Graz, Claudia Brandstätter vom Trendbüro bmm und Benedikt Binder-Krieglstein, CEO von Reed Exhibitions Österreich (v.l.n.r.)
Die Studie hat das Institut BMM Markt- und Trendforschung auf Basis von Befragungen der Messen-Austria Mitglieder und Wertschöfpungsstudien aus den Jahren 2012 bis 2016 im Auftrag der Messen-Austria durchgeführt. Die elf österreichischen Leitbetriebe, dazu gehören die Messegesellschaften aus Dornbirn, Graz, Innsbruck, Ried, Salzburg, Wels, Wieselburg, Oberwart, Klagenfurt sowie die beiden Reed Exhibitions Standorte Salzburg und Wien, führen pro Jahr rund 1.650 Veranstaltungen durch. Davon sind 88 Eigenmessen (5,3 Prozent), 77 Gastmessen (4,7 Prozent) und 1.485 (90 Prozent) Gastveranstaltungen. Insgesamt 5.439.225 Besucher und 33.362 Aussteller haben sich von der Leistungskraft der heimischen Messebetriebe überzeugt.

„Die heimischen Messen haben einen Status, der ernst zu nehmen ist. Das Geld, das Messen in Umlauf bringen, wirkt sich positiv auf die Regionen und deren wirtschaftliche Leistung aus“, sagt Armin Egger. Der Messen-Austria Vorsitzende spricht dabei unter anderem die Ausgaben von Besuchern und Ausstellern an. Jeder Messebesucher gibt im Schnitt rund 105 Euro beim Messeaufenthalt aus. In Summe waren das 571.118.625 Millionen Euro. Die Aussteller haben rund 9.350 Euro pro Veranstaltung und insgesamt 302.584.700 Millionen Euro für den Messeauftritt investiert.

„Investitionen ins Messegeschäft sind wichtig. Wir sind lokale Impulsgeber und Arbeitgeber mit zusätzlichen Effekten auf Unternehmen, die unmittelbar mit dem Messegeschäft zusammenhängen. Messen fördern Arbeitsplätze, die in den Regionen wichtig sind“, erklärt Reed-CEO Benedikt Binder-Krieglstein. In einem typischen Investitionsjahr (Zahlen aus dem Jahr 2015) belaufen sich die Investitionen in die jeweiligen Standorte auf rund 13 Millionen Euro. Die Ausgaben für aus- und vorgelagerte Dienstleister wie etwa Reinigung, Catering, Sicherheitsdienste summieren sich auf rund 7 Millionen Euro pro Jahr.

Ein ebenso positiver Effekt betrifft den heimischen Arbeitsmarkt. Über Österreich hinweg sind pro Leitbetrieb zumindest 35 Mitarbeiter und in Summe mehr als 400 im Einsatz. Aber auch darüber hinaus sichern Messen Arbeitsplätze, wie am Beispiel Wien abzulesen ist. Eine für Reed Exhibitions Messe Wien durchgeführte Umwegrentabilitätsstudie des WIFO aus dem Jahr 2016 belegt, dass Veranstaltungen der Messe Wien 4.500 Arbeitsplätze sichern. Davon sind 1.900 Vollzeitäquivalente auf Messen zurückzuführen, 2.400 auf Kongresse und Firmenevents und 200 Mitarbeiter direkt auf Reed Exhibitions als Arbeitgeber.

http://www.messen-austria.at

 

Weitere Nachrichten zu "Messewirtschaft":


2. Juli 2018

AUMA-Bilanz: Neuer Jahresbericht zur Messewirtschaft

Die Entwicklung der Messewirtschaft in Deutschland und im Ausland und die Perspektiven der Branche stehen im Fokus des neuen Jahresberichts "Die Messewirtschaft: Bilanz 2017", den der AUMA - Verband der deutschen Messewirtschaft - nun vorgelegt hat. (mehr …)


2. Juli 2018

Neue Akzente am Kölner Institut für Messewirtschaft

Das Institut für Messewirtschaft an der Universität Köln hat sich neu aufgestellt. Der neue Junior-Professor Dr. Martin Paul Fritze setze nicht nur neue thematische Schwerpunkte in den Bereichen Konsumentenverhalten und Dienstleistungsmarketing, er wolle auch die konzeptionellen Fähigkeiten der Studenten fördern, heißt es. (mehr …)


19. Juni 2017

Neuer AUMA-Jahresbericht „Messewirtschaft 2016“ erschienen

Welche Messeziele haben deutsche Aussteller? Welchen Nutzen haben Unternehmen vom Auslandsmesseprogramm des Bundes? Dies sind einige der Themen des Jahresberichtes "Die Messewirtschaft: Bilanz 2016", den der AUMA - Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft vorlegt. (mehr …)


3. Juli 2018

Aussteller investieren pro Jahr 9,6 Milliarden Euro in Messen

Aussteller bezahlen in einem durchschnittlichen Messejahr 9,6 Milliarden Euro für ihre Messebeteiligungen in Deutschland. Dies zeigt eine Studie des ifo-Instituts zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung von Messen in Deutschland, die der AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft jetzt veröffentlicht hat. (mehr …)


1. Juni 2018

Auslandsprogramm für 2019 ist fix – 240 Messebeteiligungen

Bei einem zunächst angesetzten Etat von rund 42,5 Millionen Euro enthält das Auslandsmesseprogramm 2019 des Wirtschaftsministeriums bisher insgesamt 240 Veranstaltungen in 47 Ländern. Süd-Ost- und Zentral-Asien sind im nächsten Jahr die wichtigsten Regionen für Auslandsmessebeteiligungen, heißt es beim Messewirtschaftsverband AUMA. (mehr …)


1. Juni 2018

Deutsche Messen 2017: Mehr Aussteller, mehr Fläche

Die höchsten Zuwächse seit fünf Jahren haben die internationalen und nationalen Messen in Deutschland bei den wichtigsten Kennzahlen im Jahr 2017 erreicht, teilt der Messewirtschafts-Verband AUMA mit. Auf 157 Veranstaltungen wurden im Vergleich zu den jeweiligen Vorveranstaltungen 3,7 Prozent mehr Aussteller registriert, die 3,1 Prozent mehr Standfläche gebucht haben. (mehr …)


2. Mai 2018

Messeveranstalter stecken 900 Millionen Euro in Modernisierung

Rund 900 Millionen Euro wollen die deutschen Messegesellschaften bis zum Jahr 2022 in Sanierung und Modernisierung von Messehallen, in Servicequalität, aber auch in Neubauten investieren. Dies ergab eine Umfrage des Messewirtschaftsverbands AUMA unter 25 Messeplätzen mit nationaler und internationaler Bedeutung. (mehr …)


3. April 2018

Förderprogramm für 63 Messen im Jahr 2019

Junge, innovative Unternehmen können auch 2019 zu stark reduzierten Kosten auf internationalen Messen in Deutschland ausstellen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat für das entsprechende Förderprogramm jetzt 63 Messen ausgewählt. Zielgruppe sind Start-ups aus Industrie, Handwerk oder technologieorientierten Dienstleistungsbereichen. (mehr …)


3. April 2018

„Erfolg durch Messen“-Kampagne gestartet

Kein anderes Marketinginstrument biete so viele Möglichkeiten zum persönlichen Dialog wie eine Messe, heißt es beim Messewirtschafts-Verband AUMA. Mit dieser Botschaft wirbt die Kampagne "Erfolg durch Messen" des AUMA in diesem Jahr erneut für die Vorteile des Mediums. (mehr …)


2. März 2018

AUMA-MesseTrend: Inlandsmessen als Export-Wegbereiter

Export beginnt schon vor der Haustür: Die meisten Aussteller betrachten Inlandsmessen als wichtig für ihr Auslandsgeschäft. 63 Prozent der Aussteller auf Fachbesuchermessen sagen, dass Beteiligungen an internationalen Messen in Deutschland wichtig oder sehr wichtig für ihr Exportgeschäft sind. (mehr …)

 

MESSENAVIGATOR
17.07.2018 bis 19.07.2018 in Singapore
Speciality & Fine Food Asia
Showcase of artisan, gourmet, speciality & fine food and drinks in S.E. Asia
17.07.2018 bis 19.07.2018 in Johannesburg
Power-Gen Africa
Africa's premier electricity industry forum
18.07.2018 bis 22.07.2018 in München
Interforst
Internationale Leitmesse für Forstwirtschaft und Forsttechnik mit wissenschaftlichen Veranstaltungen und Sonderschauen
18.07.2018 bis 21.07.2018 in Surabaya
Manufacturing Surabaya
International Manufacturing Machinery, Equipment, Materials and Services Exhibition
19.07.2018 bis 22.07.2018 in Dornbirn
Art Bodensee
Messe für zeitgenössische Kunst
24.07.2018 bis 26.07.2018 in Melbourne
CeMAT AUSTRALIA
Trade Fair for Intralogistics and Supply Chain Management
ALLE TERMINE

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG