Font size

Logistikbranche: Viel Potential bei der Digitalisierung

  •  

28.08.2017

Mit der Digitalisierung von Prozessen in der Logistik haben sich einige junge Unternehmen und innovative Start-ups intensiv beschäftigt und digitale Geschäftsmodelle entwickelt, die sie auf der Hypermotion vom 20. bis 22. November 2017 präsentieren.

 - Automatisierung in der Logistik: Sensoren und 3D-Kameras können bei der Verladung von Lkw-Frachten eine wertvolle Hilfe sein
© Andreas Hermsdorf/pixelio.de
Automatisierung in der Logistik: Sensoren und 3D-Kameras können bei der Verladung von Lkw-Frachten eine wertvolle Hilfe sein

Der aktuelle Digitalisierungsgrad in der Logistikbranche ist noch nicht sehr hoch: in einem Branchenvergleich landet sie auf dem zehnten Platz und ist damit das Schlusslicht im Ranking der zehn untersuchten Wirtschaftssektoren. Das ist das Ergebnis der Studie „Branchenatlas Digitale Transformation“, die das Digital Intelligence Institute im Auftrag der D.velop-Gruppe durchgeführt hat. Die größten Defizite der Logistikbranche liegen laut der Studie im strategischen Bereich. Nur 18 Prozent der befragten Logistikbetriebe messen der digitalen Transformation strategisch eine elementare Bedeutung bei.

Junge Start-ups können eine wichtige Schnittstelle zu neuer Logistik sein. Auf der Hypermotion präsentiert sich beispielsweise ein junges Münchner Start-up, das eine Mitfahrzentrale für Fracht ins Leben gerufen hat. Dies erleichtert Spediteuren und Frachtführern den Arbeitsalltag und unterstützt somit Transport-Unternehmertum in Deutschland. Ein intelligenter Algorithmus kombiniert Teilladungen zu profitablen Touren. Dadurch werden bestehende LKW-Kapazitäten optimal genutzt, das Verkehrsaufkommen gesenkt, Emissionen reduziert und die Profitabilität der teilnehmenden Transportunternehmen gesteigert.

Und ein junges Unternehmen aus Erlangen hat ein System zur automatischen Frachtvermessung entwickelt. Mit Hilfe von mehreren Echtzeit 3D-Kameras und Sensoren lassen sich mit einer App Pakete und sogar komplette Paletten dimensionieren, um deren Länge, Breite und Höhe innerhalb von Sekunden zu berechnen. Eine Anbindung an vorhandene Systeme, wie zur Gewichtsermittlung ist problemlos möglich.

Besondere Konditionen für Start-ups

Auf der Hypermotion können sich junge deutsche Unternehmen auf einem Start-up Areal zu besonders günstigen Konditionen präsentieren. Die Hypermotion vereint auf einzigartige Weise Future Lab, Konferenzen, Fachmesse, Think Tank sowie Showcases im Außengelände und Technical Visits bei Unternehmen und Instutionen in der Region. Dabei treffen etablierte Unternehmen aus der Verkehrs- und Logistikbranche auf Mobilitätspioniere und Visionäre, Start-ups, Wissenschaftler und weitere Experten.

Mehr Informationen zur Hypermotion finden Sie unter: www.hypermotion-frankfurt.com und www.twitter.com/hypermotionfair.