Font size

Food & Life erstmals mit Start-up-Fläche

  •  

15.11.2017

Vom 29. November bis 3. Dezember 2017 stellt die Food & Life zum ersten Mal eine eigene Fläche für Start-ups zur Verfügung. Auf der "FOOD START.up Area" präsentieren Manufakturen ihre neuesten Erfindungen, wie etwa ein Zaubermittel gegen Kater. Zusätzlich wird der Gewinner eines Crowdfunding-Wettbewerbs für Food-Start-ups gekürt.

 - Alles, was der Gaumen begehrt: Die Münchner Food & Life geht vom 29. November bis 3. Dezember in die nächste Runde.
© GHM
Alles, was der Gaumen begehrt: Die Münchner Food & Life geht vom 29. November bis 3. Dezember in die nächste Runde.

Eine Neuheit der diesjährigen Food & Life ist die Themenfläche „FOOD START.up Area“. Junge, erfinderische Gründer haben hier erstmals die Gelegenheit, ihre ausgefallenen kulinarischen Ideen auf der Messe vorzustellen. Aufstriche, Backwaren, Feinkost, Reformkost, Schokolade, Gewürze und neue Getränke: Die Kreationen der Start-ups brechen mit der Tradition und zeigen die Food-Trends im Zeitgeist von Morgen, nur erhältlich auf der Messe Food & Live und größtenteils noch nicht im Handel.

Im Vorfeld der Messe endete der „Crowdfunding Contest Food 2017.“, an dem elf Start-ups aus ganz Deutschland teilnahmen. Der Gewinner dieses Wettbewerbs wird nun auf der Messe ausgezeichnet, am Mittwoch, 29. November. Und die Gewinnerin heißt Anja Licht aus Augsburg. Sie überzeugte die meisten Privatinvestoren mit „Mealprep“ und lag von Anfang an in Führung. Ihr Gewinn: ein eigener kostenfreier Stand auf der Food & Life, gesponsert von der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, Veranstalter der Food & Life. Ihre „Mealpreps“ sind übrigens vorgekochte leckere Gerichte, die sich besonders gut dafür eignen, auf Reisen oder spontan zu Hause verzehrt zu werden. Weitere interessante und teils exotische Ideen gibt es auf der Food & Life 2017 zu entdecken.

https://www.food-life.de