15. Juni 2019 
 
27. März 2019

EMO: Zerspanungsmaschinen längst keine „alten Eisen“

Die klassische Zerspanungsmaschine gehört noch lange nicht zum alten Eisen – ausgestattet mit smarten Technologien wird sie auch das Bild der EMO Hannover 2019 prägen. Die internationale Fachmesse für Metallbearbeitung geht vom 16. bis 21. September 2019 in ihre nächste Runde.

Foto: Deutsche Messe AG / Rainer JensenFoto: Deutsche Messe AG / Rainer Jensen
EMO Hannover, die internationale Fachmesse für Metallbearbeitung, geht vom 16. bis 21. September 2019 in ihre nächste Runde.
"Der Umstieg auf Elektromobilität bedeutet einen tiefgreifenden Wandel für die Produktionstechnik", warnte bereits 2010 der damalige Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft Prof. Hans-Jörg Bullinger. So werde sich im Automobilbau die gesamte Wertschöpfungskette ändern. Die Bedeutung der Elektrifizierung für die Wertschöpfung im Antriebsstrang nimmt auch die VDMA-Studie "Antrieb im Wandel" aus dem vergangenen Jahr unter die Lupe.

Demnach werde die zunehmende Dynamik bei der Elektrifizierung von Fahrzeugen und in der Antriebstechnik zu einschneidenden Veränderungen in der gesamten deutschen Mobilitäts- und Fahrzeugindustrie sowie in bedeutenden Teilen des Maschinenbaus führen. Zudem kämen der Forschung und branchenübergreifenden Netzwerken eine zentrale und entscheidende Rolle zu.

Zwar erwarten die FEV-Experten in den drei betrachteten Märkten Europa, USA und China eine Verringerung des Absatzes von Verbrennungsmotoren (inklusive Hybridantriebe) bei PKW um zehn Prozent bis zum Jahr 2030 im Vergleich zu 2016. Dennoch verbleibe für Komponentenhersteller sowie Maschinen- und Anlagenbauer weiterhin ein substanzielles Geschäft. Denn verbesserte Antriebstechnologien – beispielsweise Effizienzmaßnahmen in Verbrennungsmotor und Getriebe – erhöhen auch die Anforderungen an die Fertigungstechnik.

Zugleich rechnen die Studienautoren in diesen drei Märkten mit einem Anteil von 22 Prozent an rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen. Die Auswirkungen der Elektrifizierung auf die einzelnen Fertigungsprozesse, die bei konventionellen Antrieben dominieren, sind erheblich. So reduziert sich deren Wertschöpfung beim batterieelektrischen Antrieb im Durchschnitt um 64 Prozent (ohne Batteriezellpro-duktion). Im Gegensatz dazu steigt beim (Plug-in-) Hybridantrieb die Wertschöpfung um 24 Prozent – hier wird neben einem Verbrennungsmotor auch ein elektrischer Antrieb verbaut.

Entscheidend ist, was unterm Strich herauskommt: Hier zeigt die Studie auf, dass sich die Kombination aus Hybridantrieben, einer höheren Komplexität beim Verbrennungsmotor sowie steigenden Absatzzahlen von Fahrzeugen – vor allem in China – insgesamt positiv auf die Wertschöpfung auswirken.

Nach Einschätzung von VDMA-Präsident Carl Martin Welcker "birgt der Transformationsprozess der Mobilität für den Maschinenbau Chancen auf zusätzliche Wertschöpfung – für uns kann der ‚Antrieb im Wandel‘ ein Wachstumsgeschäft sein". Noch bleibe den Unternehmen Zeit, um die Transformation erfolgreich zu gestalten, um Geschäftsmodelle und Technologien anzupassen. Gleichzeitig zeige die Studie aber klar: "Hybridisierung und Elektrifizierung werden sich am Markt durchsetzen."

https://www.emo-hannover.de/

 


Weitere Nachrichten zu "EMO":


23. April 2019

EMO Hannover 2019 mit großem umati-Showcase

Gemeinsam mit acht namhaften Werkzeugmaschinenherstellern hat der Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) umati - universal machine tool interface - 2017 als Projekt "Konnektivität für Industrie 4.0" aus der Taufe gehoben. Auf der EMO Hannover 2019 ist eine große Demoinstallation mit internationaler Beteiligung geplant. (mehr …)


18. Februar 2019

EMO Hannover 2019: Astrophysiker wollen Fräsen optimieren

Neuerdings interessieren sich sogar Astrophysiker für die EMO Hannover. Dr. Theo Steininger und Dr. Maksim Greiner aus Garching, ehemalige Doktoranden des Max-Planck-Instituts für Astrophysik in Garching, haben eine Software für Künstliche Intelligenz (KI) entwickelt, die neueste statistische Analysemethoden der Astrophysik nutzt. (mehr …)


12. Februar 2019

EMO Hannover: Gemeinsame Sprache für Werkzeugmaschinen

Die gemeinsame Sprache für Werkzeugmaschinen, umati (universal machine tool interface), nimmt eine weitere Hürde auf dem Weg zum allgemein anerkannten Standard. Auf auf der EMO Hannover, die vom 16. – 21. September 2019 stattfindet, wird die Sprache vorgestellt. (mehr …)


21. Januar 2019

EMO Hannover: Digitale Fitnesskur für Zerspaner

Auf der EMO Hannover vom 16. bis 21. September 2019 treffen sich unter anderem auch die Spezialisten aus den Bereichen Zerspanung und Werkzeugherstellung und tauschen sich über Digitalisierung aus. (mehr …)


26. November 2018

Digitale und mobile Instandhaltung auf EMO 2019

Die Digitalisierung hält zunehmend auch in der Instandhaltung Einzug. Während das Thema vor ein paar Jahren automatisch mit einem Blaumann assoziiert wurde, werden heute digitale Services und mobile Endgeräte wie Tablets und Datenbrillen immer selbstverständlicher. Beispiele dafür präsentieren die Aussteller auf der EMO Hannover 2019. (mehr …)


15. Oktober 2018

eMove360°: Finalisten für Materialica Award 2018

Die Gewinner des 16. Materialica Design + Technology Award stehen fest: Die Expertenjury wählte aus zahlreichen Einreichungen die innovativsten Produkte und Projekte aus. Die offizielle Preisverleihung findet traditionell am ersten Messetag der eMove360°, Internationale Fachmesse für Mobilität 4.0, statt. Die Messe dauert vom 16. bis 18. Oktober 2018 in München. (mehr …)


24. August 2018

Caravan Salon: Trend geht mehr und mehr zum Reisemobil

Agilität und Alltagstauglichkeit sind Faktoren, die Käufer von kompakten Reisemobilen europaweit zu schätzen wissen, sagt ECF-Generalsekretär Jost Krüger. Zudem geht der Trend zu besserer Ausstattung von Reisemobilen und Caravans – "zum Beispiel durch die Vernetzung der verschiedenen Geräte im Fahrzeug", erklärt er im Gespräch mit DIE MESSE. (mehr …)


21. Juni 2018

MunichExpo veranstaltet eMove360° Battery Conference

Im Rahmen der eMove360° Europe 2018 (16.-18. Oktober 2018 in München), Internationale Fachmesse für Mobilität 4.0, wird Veranstalter MunichExpo wieder einen messebegleitenden Kongress durchführen: die eMove360° Conferences zum Themenschwerpunkt Batterie. (mehr …)


23. Oktober 2017

am4u: Karrieremöglichkeiten, Networking und Kontakte

Die Plattform "am4u" auf der formnext powered by tct verbindet Karrieremöglichkeiten, Netzwerke und persönliche Kontakte rund um die Additive Fertigung. Damit bietet am4u ein umfassendes Informationsangebot für Unternehmen, Berufseinsteiger, Fach- und Führungskräfte. (mehr …)

 

MESSENAVIGATOR
METALLE / WERKZEUGE
18.06.2019 bis 20.06.2019 in Moscow
wire Russia
International Wire and Cable Trade Fair
18.06.2019 bis 21.06.2019 in Geneva
EPHJ - EPMT - SMT
Weltweit größte Fachmesse für Hochpräzisionstechnik
19.06.2019 bis 22.06.2019 in Bangkok
Manufacturing Expo
ASEAN's Leading Machinery and Technology Event for Manufacturing and Supporting Industries
24.06.2019 bis 27.06.2019 in München
LASER World of PHOTONICS
Weltleitmesse und Kongress für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Optischen Technologien
25.06.2019 bis 29.06.2019 in Düsseldorf
NEWCAST
Internationale Fachmesse für Gussprodukte mit NEWCAST Forum
25.06.2019 bis 27.06.2019 in Erfurt
Rapid.Tech + FabCon 3.D
Internationale Messe & Konferenz für additive Technologien
ALLE TERMINE

SAVE THE DATE
Nächster Termin der Messe EMO: 16.09.2019 bis 21.09.2019

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter "Metalle / Werkzeuge" und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG