28. Februar 2020 
 
18. Februar 2019

EMO Hannover 2019: Astrophysiker wollen Fräsen optimieren

Neuerdings interessieren sich sogar Astrophysiker für die EMO Hannover. Dr. Theo Steininger und Dr. Maksim Greiner aus Garching, ehemalige Doktoranden des Max-Planck-Instituts für Astrophysik in Garching, haben eine Software für Künstliche Intelligenz (KI) entwickelt, die neueste statistische Analysemethoden der Astrophysik nutzt.

Foto: EriumFoto: Erium
Die Astrophysiker Theo Steininger und Maksim Greiner suchen neue Anwendungsmöglichkeiten für eine Software für Künstliche Intelligenz.
Nach erfolgreichem Einsatz in der Türmontage bei einem deutschen Premium-Automobilhersteller wollen sie nun auch die Metallbearbeitung erobern. Konkrete Anwendungsmöglichkeiten hoffen sie im September in Hannover zu finden. Der neue statistische Ansatz der Garchinger erlaubt die Echtzeit-Auswertung von Zerspanvorgängen. Doch das ist aktuell noch Zukunftsmusik, denn zunächst interessierte sich die Automobilindustrie für die Methodik. Dort wurde zum Beispiel ein KI-System gesucht, mit dessen Hilfe sich Türen genauer und prozessstabiler montieren lassen, um die teure Nacharbeit zu reduzieren.

Die Aufgabenstellung schildert ein Whitepaper der beiden Ex-Wissenschaftler: "Die Bestimmung der besten Montageposition für eine Fahrzeugtür ist schwierig. Zum Zeitpunkt der Installation ist weder die Tür noch die Karosserie lackiert. Es fehlen Fenster, Zubehör und Dichtungen. Der Einfluss all dieser Faktoren auf die Türposition durch Verformung und zusätzliches Gewicht muss vorhergesehen und kompensiert werden, um schließlich die gewünschte Endposition zu erreichen. Daher müssen Mitarbeiter die Türen nach der Montage stets manuell richten."

Die Lösung der Astrophysiker besteht in der Verknüpfung von maschineller Intelligenz mit dem Wissen und der Erfahrung von Prozessexperten. Mit diesen Zusatzinformationen berechnet die KI-Software die idealen Montagepositionen bereits nach dem Bau von nur wenigen Fahrzeugen.

https://www.emo-hannover.de/

 


Weitere Nachrichten zu "EMO":


16. September 2019

EMO: Smarter, flexibler, effizienter

Die EMO 2019 steht ganz im Zeichen der Digitalisierung und automatisierten Fertigung. Das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) forscht an Lösungen für die Fabrik 4.0. Wie diese aussehen, erzählt IFW-Leiter Prof. Berend Denkena im Interview mit DIE MESSE. (mehr …)



23. Juni 2019

eMove360° Europe 2019 mit Anmelderekord

Die eMove360° – Internationale Fachmesse für Mobilität 4.0 – elektrisch – vernetzt – autonom, die dieses Jahr vom 15.-17. Oktober 2019 auf dem Gelände der Messe München, Eingang Ost stattfindet, verzeichnet einen neuen Umsatzrekord bei den Ausstelleranmeldungen. (mehr …)


23. April 2019

EMO Hannover 2019 mit großem umati-Showcase

Gemeinsam mit acht namhaften Werkzeugmaschinenherstellern hat der Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) umati - universal machine tool interface - 2017 als Projekt "Konnektivität für Industrie 4.0" aus der Taufe gehoben. Auf der EMO Hannover 2019 ist eine große Demoinstallation mit internationaler Beteiligung geplant. (mehr …)


27. März 2019

EMO: Zerspanungsmaschinen längst keine „alten Eisen“

Die klassische Zerspanungsmaschine gehört noch lange nicht zum alten Eisen – ausgestattet mit smarten Technologien wird sie auch das Bild der EMO Hannover 2019 prägen. Die internationale Fachmesse für Metallbearbeitung geht vom 16. bis 21. September 2019 in ihre nächste Runde. (mehr …)


12. Februar 2019

EMO Hannover: Gemeinsame Sprache für Werkzeugmaschinen

Die gemeinsame Sprache für Werkzeugmaschinen, umati (universal machine tool interface), nimmt eine weitere Hürde auf dem Weg zum allgemein anerkannten Standard. Auf auf der EMO Hannover, die vom 16. – 21. September 2019 stattfindet, wird die Sprache vorgestellt. (mehr …)


21. Januar 2019

EMO Hannover: Digitale Fitnesskur für Zerspaner

Auf der EMO Hannover vom 16. bis 21. September 2019 treffen sich unter anderem auch die Spezialisten aus den Bereichen Zerspanung und Werkzeugherstellung und tauschen sich über Digitalisierung aus. (mehr …)


26. November 2018

Digitale und mobile Instandhaltung auf EMO 2019

Die Digitalisierung hält zunehmend auch in der Instandhaltung Einzug. Während das Thema vor ein paar Jahren automatisch mit einem Blaumann assoziiert wurde, werden heute digitale Services und mobile Endgeräte wie Tablets und Datenbrillen immer selbstverständlicher. Beispiele dafür präsentieren die Aussteller auf der EMO Hannover 2019. (mehr …)

 

MESSENAVIGATOR
METALLE / WERKZEUGE
01.03.2020 bis 04.03.2020 in Köln
INTERNATIONALE EISENWARENMESSE KÖLN
Treffpunkt für alle Hersteller, Händler, Einkäufer, Multiplikatoren und Entscheider der Eisenwarenbranche
10.03.2020 bis 13.03.2020 in Düsseldorf
METAV
Internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung
18.03.2020 bis 21.03.2020 in Augsburg
GrindTec
Internationale Fachmesse für Schleiftechnik
30.03.2020 bis 03.04.2020 in Düsseldorf
wire
Die weltweit wichtigste Messe der Draht- und Kabelindustrie
30.03.2020 bis 03.04.2020 in Düsseldorf
Tube
Die weltweit wichtigste Messe der Rohr- und rohrverarbeitenden Industrie
31.03.2020 bis 04.04.2020 in Seoul
SIMTOS
The 18th Seoul International Manufacturing Technology Show
ALLE TERMINE

E-PAPER EMO

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter "Metalle / Werkzeuge" und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG