23. Juni 2021 
 
17. Mai 2021

MEDICA 2021 + COMPAMED 2021: Medizintechnikanbieter und ihre Zulieferer zeigen reges Interesse und wollen vor Ort Flagge zeigen

Der Termin Mitte November bleibt auch in diesem Jahr gesetzt für die global führenden Live-Plattformen der Medizintechnikindustrie. Die Planungen zur MEDICA 2021 in Düsseldorf, der weltweiten Nr. 1-Medizinmesse, und die parallele COMPAMED 2021, die internationale Leitveranstaltung für die Medizintechnikzulieferer, werden mit Hochdruck vorangetrieben (15. – 18. November). Der bisherige Verlauf der Ausstelleranmeldungen bestätigt das hohe Interesse der Anbieter, vor Ort in Düsseldorf Flagge zu zeigen und Neuheiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Industrie und für den kompletten Workflow einer modernen Gesundheitsversorgung zu thematisieren.

Foto: Messe Düsseldorf / ctillmannFoto: Messe Düsseldorf / ctillmann
Messegelände in Düsseldorf während der MEDICA.
Aufgrund des pandemiebedingt erhöhten Beratungsbedarfs wurde die Anmeldephase verlängert bis Anfang Mai. Der sich daran direkt anschließenden Planung der Hallenstruktur blickt Erhard Wienkamp, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, auf Basis des Kundenfeedbacks hoffnungsvoll entgegen: „Unsere Aussteller freuen sich nach vielen Monaten des ausschließlich digitalen Kontakts zu Geschäftspartnern und potenziellen Kunden auf das Wiedersehen und den Austausch mit allen wichtigen Entscheidungsträgern der Branche im realen Erlebnisraum Messe. Ein Großteil der vorgesehenen Ausstellungsfläche ist bereits gebucht.“

Im Rahmen der MEDICA werden sich auch wieder zahlreiche Start-up-Unternehmen präsentieren. Und das nicht ohne Grund: Viele Erfolgsgeschichten starteten in den letzten Jahren bei der MEDICA. Denn hier sind stets nicht nur die internationalen Akteure und Macher der Gesundheitsbranche vertreten, sondern auch Investoren von Healthcare Accelerator-Programmen über Family Offices bis hin zu bekannten Venture Capital Fonds. Als zentraler Treffpunkt hat sich für die kreative Gründerszene der MEDICA START-UP PARK fest etabliert, an dem sich Start-ups zu attraktiven Konditionen beteiligen können.

Hybrider Neustart mit langer Tradition

Als Konsequenz aus der Pandemie baut die Messe Düsseldorf ihre Digitaloffensive deutlich aus, was auch für die MEDICA und die COMPAMED gilt. Digitale Angebote werden erweitert und verzahnt mit dem Live-Programm vor Ort. Das sei für das Team kein „Neuland“, sondern die logische Weiterentwicklung einer jahrelang erfolgreich durchgeführten Konzeption, wie Christian Grosser, Director Health & Medical Technologies der Messe Düsseldorf, betont: „Seit vielen Jahren schon sind unsere reichweitenstarken medizintechnischen Branchenportale erste Anlaufstelle für die Gesundheitswirtschaft. Wir liefern dort sowie über Social Media an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr und multimedial aktuelle Brancheninformationen, dokumentieren Trends. Aussteller können sich und ihre Produkte in Online-Showrooms und Live-Websessions vorstellen oder über die Matchmaking-Funktion mit ihren Kunden zur Messelaufzeit in Kontakt treten. Jetzt gehen wir den nächsten Schritt.“

Die freie Wahl: online oder mit besonderem Erlebnis vor Ort

Basierend auf den Erfahrungen mit den im November 2020 aus Sicherheitsgründen komplett virtuell durchgeführten Veranstaltungen (mit insgesamt 45.000 Unique Usern und 405.000 Seitenaufrufen) werden besonders stark nachgefragte Programmkomponenten sowohl online als auch in Präsenz angeboten und sind über ein einfach aufgebautes Ticketing für Teilnehmer zugänglich und abrufbar. Das gilt zum Beispiel für die in die Themensegmente der Fachmessen integrierten Foren wie: MEDICA CONNECTED HEALTHCARE FORUM (inklusive der MEDICA Start-up COMPETITION und des Healthcare Innovation World Cups), MEDICA HEALTH IT FORUM, MEDICA TECH FORUM, MEDICA LABMED FORUM oder auch das von der Messe Düsseldorf und der Techniker Krankenkasse (TK) gemeinsam initiierte MEDICA ECON FORUM. Bei der COMPAMED sind anzuführen: das COMPAMED HIGH-TECH FORUM by IVAM mit speziellem Fokus auf dem Bereich der Mikrotechnik und Nanotechnologie sowie das COMPAMED SUPPLIERS FORUM by DeviceMed, das den gesamten Bereich der Entwicklung und Fertigung inhaltlich spiegelt.

Zu diesen Highlights wird Bühnenprogramm inmitten des Messegeschehens geboten. Parallel dazu können über die Branchenportale MEDICA.de und COMPAMED.de die Vorträge und Diskussionen mit entsprechendem Ticket live mitverfolgt werden.

Auch hinsichtlich der begleitenden Konferenzen und Kongresse besteht die freie Wahl zwischen einer Teilnahme vor Ort oder virtuell. Das gilt für den 44. Deutschen Krankenhaustag, der Leitveranstaltung für die Direktoren und das Management deutscher Kliniken sowie darüber hinaus zwei englischsprachige Konferenzen, die internationales Fachpublikum adressieren: Die Konferenz für Katastrophen- und Wehrmedizin DiMiMED sowie die MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE für das `Who-is-who´ der Sportmedizin und Sportwissenschaft.

Stets up to date und passend vernetzt

In ihrer weltweit einzigartigen Kombination bilden MEDICA und COMPAMED das vollständige Angebot medizinischer Produkte, Geräte und Instrumente ab, inklusive aller Steps ihrer Entwicklung, Produktion und Vermarktung. Dem nicht zuletzt auch aus der Pandemie folgenden erhöhten Bedarf an Information, Austausch und Vernetzung begegnen beide Veranstaltungen als die führenden Branchenplattformen mit virtuellen Programmformaten, die relevante Markttrends thematisieren und einen inhaltlichen Vorgeschmack geben auf die Messelaufzeit und Produktneuheiten der Aussteller.

So widmet sich beispielsweise das COMPAMED Innovationsforum (organisiert vom IVAM Fachverband für Mikrotechnik) am 16. Juni als digitale Veranstaltung der Fragestellung, wie mikrofluidische Bauteile den Kampf gegen die Pandemie beschleunigen können. Zu nennen sind etwa Lab-on-chip-Komponenten und chemische Mikroreaktoren, die mobile Schnelltests ermöglichen und auch die Impfstoffentwicklung beschleunigen. Informationen zum Programm und zur Anmeldung sind online abrufbar unter: https://www.ivam.de/events/compamed_innovationsforum_2021.

Alle Informationen zur MEDICA 2021 und COMPAMED 2021 online: https://www.medica.de / https://www.compamed.de


Weitere Nachrichten zu "MEDICA":


7. Oktober 2020

virtual.MEDICA präsentiert Spitzenthemen der Labormedizin und spiegelt Bedeutung des Fachgebiets in der Corona-Krise

Wie können Diagnosen mit Hilfe topaktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse noch sicherer und schneller erfolgen? Und wie lassen sich eine Vielzahl von Informationen so verknüpfen und auswerten, dass sich daraus neue Therapieoptionen ergeben? Um diese und viele weitere Fragen geht es beim MEDICA LABMED FORUM, das in diesem Jahr pandemiebedingt digital und für registrierte Online-Besucher kostenfrei ein hochkarätiges Programm mit Top-Speakern bietet – zugänglich in der `Conference Area´ der virtual.MEDICA (https://virtual.MEDICA.de) an allen Veranstaltungstagen vom 16. – 19. November 2020. (mehr …)


21. September 2020

MEDICA und COMPAMED 2020 gehen als `virtual.MEDICA´ und `virtual.COMPAMED´ an den Start

Die MEDICA 2020 und die COMPAMED 2020 werden als die weltführenden Informations- und Kommunikationsplattformen für die Medizintechnik-Branche und den Zuliefererbereich der Medizintechnik-Industrie vom 16. – 19. November komplett im virtuellen Format stattfinden. Im Rahmen der `virtual.MEDICA´ und `virtual.COMPAMED´ erwartet die Entscheider aus allen Bereichen der Gesundheitswirtschaft dann auf virtual.MEDICA.de und virtual.COMPAMED.de ein umfangreiches Angebot bestehend aus den drei zentralen Bereichen: `Conference Area´ (Konferenz- und Forenprogramm), `Exhibition Space´ (Aussteller und Produktneuheiten) sowie `Networking Plaza´ (Netzwerken/ Matchmaking). Die Folgeveranstaltungen MEDICA 2021 und COMPAMED 2021 werden im nächsten Jahr im hybriden Konzept, bestehend aus der Kombination von Live-Plattformen für Fachbesucher auf dem Düsseldorfer Messegelände plus digitaler Angebote, durchgeführt. (mehr …)


2. Juli 2020

Start-ups starten durch bei der MEDICA

Die weltführende Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf zählte branchenübergreifend zu den ersten Veranstaltungen überhaupt, die vor Jahren bereits jungen Unternehmen in der Gründungsphase spezielle Programmformate zur Vorstellung ihrer Ideen bot. Sie hat sich in der Folge zur internationalen Nr. 1 auch für Health Start-ups entwickelt. Zur MEDICA 2020 (Laufzeit: 16. bis 19. November) wird die kreative und vorrangig digital getriebene Gründerszene erneut besonders im Fokus des Intereses stehen. Denn im Zuge der Corona-Pandemie ist die Bedeutung mobiler, leicht anwendbarer Lösungen zur Vernetzung der Akteure in der Gesundheitsversorgung noch weiter gestiegen. (mehr …)


19. Juni 2020

MEDICA 2020 + COMPAMED 2020: Corona-Virus schärft weltweit Aufmerksamkeit für gute Gesundheitsversorgung und moderne Ausstattung

Rund um den Globus gibt es durch die Corona-Pandemie keinen Sektor, der so im Blickpunkt steht wie der Gesundheitsbereich. Kliniken, ambulante Gesundheitszentren, niedergelassene Ärzte und Pflegeeinrichtungen haben einen schlagartig erhöhten Bedarf an Medizin- und Labortechnik, verschiedensten medizinischen Produkten, Digital Health-Applikationen sowie insbesondere auch persönlicher Schutzausrüstung. Unter diesen Vorzeichen laufen die Planungen zur weltgrößten Medizinmesse MEDICA 2020 und die parallele Nr. 1-Fachmesse für die Zulieferer der Medizintechnik-Industrie, die COMPAMED 2020, auf Hochtouren. Beide Veranstaltungen werden vom 16. bis 19. November in Düsseldorf stattfinden - eng verzahnt mit umfangreichen digitalen Angeboten und Services. (mehr …)


18. November 2019

MEDICA 2019: Unabhängig mit Rolli und Kind unterwegs

Nachwuchswissenschaftler an der TU Kaiserslautern haben ein System entwickelt, mit dem ein Kindersitz an einem Rollstuhl befestigt werden kann. Dipl.-Ing. Michael Weber hat die Entwicklung betreut und erzählt im Gespräch mit DIE MESSE, wie das Fahrzeug funktioniert. (mehr …)



28. Januar 2019

Medica 2019 mit neuer Hallenstruktur

Mit einer neugegliederten Struktur kehrt die Düsseldorfer Medizinmesse Medica vom 18. bis 21. November 2019 zurück. Die Informations- und Kommunikationstechnik wird von Messehalle 15 in die Halle 13 umgruppiert, mit direktem Anschluss an die Hallen für Medizintechnik und Elektromedizin (Hallen 9 bis 14). (mehr …)


12. November 2018

Medica: Plasma-Therapie gegen Hautkrebs

Um die Behandlung von Hautkrebs noch weiter zu verbessern, arbeitet die Forschung an neuen innovativen Therapieformen. Welche Rolle dabei Plasma spielen kann, erklärt Dr. Sander Bekeschus, Immunologe am Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP), im Gespräch mit DIE MESSE. (mehr …)

 

MESSENAVIGATOR
PHARMA / MEDIZINTECHNIK
ALLE TERMINE

E-PAPER MEDICA

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter "Pharma / Medizintechnik" und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG