16. November 2018 
 
11. September 2018

Neues mobiles 360°-Kamerasystem für Verkehrsanalyse

Ein Auto zieht ohne den Blinker zu setzen unvermittelt vor dem eigenen Wagen heraus – eine typische Situation für einen Auffahrunfall. Wenn es nach den Forschern am Institut für Ubiquitäre Mobilitätssysteme (IUMS) der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft geht, ist dies bald nicht mehr der Fall.

Foto: Werner SchlegelFoto: Werner Schlegel
16 UHD-Einzelkameras mit 4K-Auflösung zeichnen Vorgänge gleichzeitig rundum in zwei Ebenen auf und liefern stufenlose Bilder.
„Mit unserem neuen, hochauflösenden 360°-Kamerasystem haben wir nun ganz andere Möglichkeiten, Verkehrssituationen detailliert in alle Richtungen zu analysieren. Außerdem können wir dieses beispielsweise auch für Laborstudien mit Fahrern in Situationen nutzen, die real zu gefährlich wären”, sagt Institutsleiter Prof. Dr. Thomas Schlegel.

Mit dem Entwurf und der Fertigung eines solchen Kamerasystems beauftragte das IUMS zwei Schüler der Carl-Schäfer-Schule in Ludwigsburg, die im Rahmen ihrer Technikerarbeit nahezu zwölf Monate lang an dieser nicht ganz trivialen Aufgabenstellung tüftelten. Ende Juli konnte das fertige System an das IUMS übergeben werden, das dieses nun zu weiteren Forschungszwecken einsetzen wird.

Ziel der Technikerarbeit war es, ein 360°-Kamerasystem, bestehend aus bis zu 32 Kameras, zur detaillierten Beobachtung und Erfassung von Verkehrssituationen, Verkehrsverhalten und Verkehrsströmen zu entwickeln. So können verkehrliche Untersuchungen zukünftig weit über Strichlisten aus Verkehrszählungen oder Befragungen hinausgehen.

Mit dem neuen System lassen sich Verkehrsszenarien an Kreuzungen oder das Fußgängerverhalten exakter analysieren. Auch im Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg ist der Einsatz des Kamerasystems vorgesehen. Darüber hinaus kann es auch in anderen Branchen beispielsweise zur Fernüberwachung oder Steuerung der Produktion in Fertigungsbetrieben eingesetzt werden. 16 UHD-Einzelkameras mit 4K-Auflösung zeichnen Vorgänge gleichzeitig rundum in zwei Ebenen auf. Die Kameravorrichtung kann dabei stationär oder – auf einem Fahrzeug montiert – mobil eingesetzt werden. Auf der institutseigenen, sieben Meter großen Curved Displaywall des IUMS wirken die Rundvideos mit über 130 Millionen Bildpunkten dann so, als wäre man direkt im Geschehen.

Mobilität ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und damit ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens geworden – mit Staus und Unfällen ebenso wie mit großer Flexibilität und neuen Möglichkeiten. Der Straßenverkehr stellt mit Autos, Fahrrädern und Bussen immer noch den Löwenanteil dar.

Doch die Mobilität ändert sich radikal, von autonomen Fahrzeugen bis hin zu ganz neuen Mobilitätsdiensten: Wie verhalten sich Verkehrsteilnehmer in zukünftigen Mobilitätssystemen? Woran erkennt der Mensch – und zukünftig vielleicht ein autonomes Fahrzeug – Verhaltensmuster? Das Institut für Ubiquitäre Mobilitätssysteme (IUMS) an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft befasst sich intensiv mit der Erforschung solcher komplexen Fragestellungen der zukünftigen Mobilität – aus technischer wie menschlicher Perspektive.

https://www.hs-karlsruhe.de/iums/

 

Weitere Nachrichten zu "Automechanika":


11. September 2018

Automechanika: Neue Werkstoffe erfordern neue Lösungen

Ob Otto- oder Elektromotor, nach einem Unfall muss das Auto in die Werkstatt. Dann machen sich Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker ans Werk, die Schäden zu reparieren. Warum die Werkstätten unter hohem Kostendruck arbeiten und was die E-Mobilität für die Branche bedeutet, erläutert ZKF-Chef Thomas Aukamm im Interview mit DIE MESSE. (mehr …)



10. August 2018

REIFEN 2018 erstmals zeitgleich zu Automechanika

Die internationale Reifenindustrie und der Automotive Aftermarket haben einen neuen gemeinsamen Nenner: Frankfurt. Vom 11. bis 15. September 2018 finden die REIFEN und die Automechanika Frankfurt erstmals zeitgleich statt. Für Fachbesucher bringe die Zusammenlegung viele Synergien, heißt es beim Veranstalter. (mehr …)


8. August 2018

Automechanika: Smarte Technologien für die Werkstatt 4.0

Worauf müssen sich Werkstätten künftig bei der Reparatur von Fahrzeugen einstellen? Konnektivität, Lade-Roboter, künstliche Intelligenz – die Frankfurter Festhalle wird während der Automechanika zum Hotspot für Zukunftsthemen. Vom 11. bis zum 15. September 2018 zeigen Unternehmen ihre neuen Lösungen für den Automotive Aftermarket. (mehr …)


13. Juli 2018

Automechanika Frankfurt feiert 25-jähriges Jubiläum

Zum Jubiläum meldet die Messe Frankfurt neue Rekordzahlen für die 25. Automechanika vom 11. bis 15. September 2018 und die bisher höchste Zahl an Automechanika-Messen weltweit: 16 Veranstaltungen in 15 Ländern machen sie zur erfolgreichsten B2B-Messemarke der Welt. (mehr …)


11. Juli 2017

Automechanika Frankfurt: Car Wash zieht in Halle 12 ein

Die nächste Automechanika Frankfurt im September 2018 ergänzt das Thema Autowäsche um Fahrzeugpflege und Aufbereitung. Außerdem bekommen die Aussteller ein eigenes, festes Dach über dem Kopf: die neue Halle 12. (mehr …)





22. Mai 2018

Formnext: Seminarreihe Discover3Dprinting auf weiteren Messen

Die Möglichkeiten der Additiven Fertigung aufzuzeigen und Unternehmen den Einstieg in diese Technologie zu erleichtern, ist das Ziel der Seminarreihe Discover3Dprinting. Das Format wurde auf der Formnext 2017 ins Leben gerufen und wird 2018 auf weiteren Messen wie PCIM, Achema und Automechanika Frankfurt fortgeführt. (mehr …)

 

MESSENAVIGATOR
MOBILITÄT
16.11.2018 bis 18.11.2018 in Stuttgart
Autotage Stuttgart
Süddeutschlands große Neuwagen-Verkaufsausstellung
26.11.2018 bis 29.11.2018 in Los Angeles
AutoMobility LA
28.11.2018 bis 01.12.2018 in Shanghai
Automechanika Shanghai
Asiens größte Fachmesse für Kfz-Teile, Zubehör und Service
30.11.2018 bis 02.12.2018 in Bad Salzuflen
Custombike Show
Weltgrößte Messe für umgebaute Motorräder
01.12.2018 bis 09.12.2018 in Essen
ESSEN MOTOR SHOW
Das PS-Festival in Essen
01.12.2018 bis 02.12.2018 in Salzburg
Biker-s-World
Das Motorradevent
ALLE TERMINE

E-PAPER AUTOMECHANIKA

SAVE THE DATE
Nächster Termin der Messe Automechanika: 08.09.2020 bis 12.09.2020

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter "Mobilität" und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG