Font size

Wasser Berlin International 2019 einen Tag kürzer

  •  

06.07.2017

Die Wasser Berlin International kehrt 2019 mit verkürzter Messelaufzeit zurück: An drei Messetagen, statt wie bisher an vier, präsentieren die Messe und der integrierte Kongress vom 26. bis 28. März 2019 auf dem Berliner Messegelände das gesamte Portfolio der nationalen und internationalen Wasserwirtschaft. Aussteller und Fachbesucher hätten sich in diesem Jahr im Nachgang der Messe mehrheitlich für eine zeitliche Straffung der Messe ausgesprochen, heißt es in Berlin.

 - Künftig an drei statt wie bisher an vier Messetagen: Die nächste Wasser Berlin International findet vom 26. bis 28. März 2019 statt.
© Messe Berlin
Künftig an drei statt wie bisher an vier Messetagen: Die nächste Wasser Berlin International findet vom 26. bis 28. März 2019 statt.

„Die Verkürzung der Messelaufzeit ist eine folgerichtige Weiterentwicklung des Konzeptes von Wasser Berlin International als kompakte Marketingplattform rund um das Thema Wasser mit einem dichten und informativen Rahmenprogramm“, sagt Matthias Steckmann, zuständiger Geschäftsbereichsleiter der Messe Berlin. Im Mittelpunkt von Wasser Berlin International wird weiterhin die Präsentation neuester Technologien und Dienstleistungen sowie der fachliche Austausch zwischen weltweiten Spitzenvertretern aus Wirtschaft, Industrie und Politik stehen. Der integrierte Kongress sowie zahlreiche Foren und Symposien informieren die Fachbesucher 2019 wieder über die aktuellen Themen der Wasserwirtschaft – darunter die Formate NO DIG, FLOOD MANAGEMENT, Water from Wells, BLUE PLANET Berlin Water Dialogues und Schaustelle Wasser.

Neue Projektleiterin

Derweil hat Melanie Winter die Projektleitung von Wasser Berlin International übernommen. Mit über sieben Jahren Messeerfahrung ist die gebürtige Berlinerin bereits in verschiedenen Positionen für die Messe Berlin tätig gewesen und seit Juli 2014 im Projektmanagement von Wasser Berlin International. „Ich freue mich auf die kommenden Aufgaben. Unser gemeinsames Ziel mit den Partnern wird es sein, Wasser Berlin International in Zukunft als führende Fachmesse und Kongress für die Wasserwirtschaft in Deutschland weiter zu etablieren“, sagt Winter. Die 43-jährige löst damit Cornelia Wolff von der Sahl ab, die bis zu ihrem Ausscheiden in 2018 für die Messe beratend tätig bleibt.hat

http://www.wasser-berlin.de/