Font size

Unser Blauer Planet auf der Wasser Berlin International

  •  

30.01.2017

Wasser ist nicht nur ein ökologischer, sondern auch ein wirtschaftlicher und politischer Faktor. Die BLUE PLANET Berlin Water Dialogues rücken im Rahmen der kommenden „Wasser Berlin International“ das Thema Ressourceneffizienz rund ums Abwasser in den Mittelpunkt.

 - Die Wasser Berlin International wird auch in diesem Jahr wieder viele Energieexperten in die Messe Berlin locken
© Messe Berlin
Die Wasser Berlin International wird auch in diesem Jahr wieder viele Energieexperten in die Messe Berlin locken

Die Veranstaltung, die – angelehnt an das Motto des Weltwassertages 2017 – den Titel „Waste Water – The Untapped Resource“ (Abwasser – die ungenutzte Ressource) trägt, findet am Donnerstag, dem 30. März, von 9:30 bis 14:00 Uhr im Expertenforum in Halle 4.2 statt. Träger des von German Water Partnership durchgeführten Events sind das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe und die Messe Berlin.

Abwasser als Ressource nutzen

Nachhaltiges Wirtschaften ist eine der Schlüsselaufgaben des 21. Jahrhunderts. Der Paradigmenwechsel bei der Bewirtschaftung von Abfällen als potentielle Ressourcenträger hat längst auch im Wassersektor stattgefunden. Abwässer aus Industrie und Haushalten besitzen ein großes Potential, unter anderem zur Nährstoff- und Energierückgewinnung.

In seiner Keynote wird Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesumweltministerium, die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen dieses wichtigen Themas erläutern und auch auf die notwendigen Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Abwasserverwendung eingehen.

Vorstellung des World Water Development Reports 2017

Im Anschluss wird Prof. Dr. Stefan Uhlenbrook vom World Water Assessment Programme der UNESCO, den World Water Development Report 2017 vorstellen, der sich mit diesem Thema befasst, und mit den Teilnehmern der folgenden Expertenrunde diskutieren. Im anschließenden Block stellen Vertreter aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen Erfahrungen aus der Praxis und aktuelle technologische Entwicklungen vor.

Interessante Vorträge

Das Programm am Donnerstag, den 30. März 2017 sieht wie folgt aus:

09.30 - 09.40 Uhr: Begrüßung durch Staatssekretär Christian Rickerts, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Berlin

09.40 - 10.00 Uhr: Ressourceneffizienz im Wassermanagement – ein Beitrag zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele, Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

10.00 - 10.20 Uhr: Waste Water – the Untapped Resource: the World Water Development Report 2017, Prof. Dr. Stefan Uhlenbrook, World Water Assessment Programme, UNESCO

10.20 - 11.30 Uhr: Waste Water – the Untapped Resource – Potenziale, Erfolgsbedingungen und Grenzen der Nutzung von Abwasser als Ressource, Diskussionsrunde mit ausgewählten Experten

12.00 - 13.30 Uhr: Waste Water – the Untapped Resource: Anwendungsbeispiele und Innovationen, Kurzpräsentationen von Unternehmen und Forschungseinrichtungen und Diskussion

13.30 - 13.50 Uhr: Abschlussvortrag

13.50 - 14.00 Uhr: Zusammenfassung und Ergebnisse

Über Wasser Berlin International

Wasser Berlin International ist die spezialisierte und internationale Marketingplattform zum Thema Wasser in Deutschland. Fachbesucher finden hier Produkte, Dienstleistungen und Lösungen aus allen Bereichen der Wasserwirtschaft. Der Kongress Wasser Berlin International ist in Form eines geschlossenen Hallenforums in die Fachmesse integriert. Wasser Berlin International belegte 2015 36.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche. 557 Aussteller aus 26 Ländern präsentierten sich in Berlin, davon 118 Aussteller aus dem Ausland. 22.686 Fachbesucher aus 104 Ländern nahmen an Wasser Berlin International 2015 teil. Die diesjährige Veranstaltung findet vom 28. bis 31. März 2017 statt.