Font size

Namenswechsel: Aus O&S wird "SurfaceTechnology GERMANY"

  •  

20.03.2017

Der Messename "O&S" ist Geschichte. Wenn die internationale Fachmesse für Oberflächentechnik vom 5. bis 7. Juni 2018 in Stuttgart ihre Tore öffnet, wird der neue Name bereits eingeführt sein: SurfaceTechnology GERMANY. Entsprechend ändern sich auch Logo und Farben. Der Rest aber - Messeprofil, Turnus, Termin und Standort - bleiben gleich, teilte die Deutsche Messe mit.

 - Der Messename "O&S" ist Geschichte: Künftig heißt die Stuttgarter Fachmesse "SurfaceTechnology GERMANY".
© Deutsche Messe
Der Messename "O&S" ist Geschichte: Künftig heißt die Stuttgarter Fachmesse "SurfaceTechnology GERMANY".

"Der Name SurfaceTechnology GERMANY steht für das gesamte Spektrum der Oberflächentechnik und spiegelt damit exakt das wider, was unsere Aussteller alle zwei Jahre an drei Tagen Anfang Juni in Stuttgart präsentieren: alle Materialien und alle Branchen – auf einer Messe", sagt Olaf Daebler, zuständig für die Zulieferungs- und Oberflächentechnik-Messen der Deutschen Messe AG. "Der neue Name gilt ab sofort, damit er zur nächsten Veranstaltung im Juni 2018 fest etabliert ist."

Die Abkürzung O&S stand seit 2008 für "Oberflächen und Schichten" und war damit nicht nur etwas enger gefasst, sondern fokussierte auch mehr auf ein deutschsprachiges Publikum. Dabei ist die Messe klar international ausgerichtet. 2016 kamen 23 Prozent der Aussteller und 21 Prozent der Fachbesucher aus dem Ausland, besonders aus den europäischen Anrainerstaaten.

http://www.surface-technology-germany.de