BIOFACH_2018_s01-s12

Messe 2013 Stadt 00.00.-00.00.2013 xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxx Die internationale Bio-Branche trifft sich auf den Weltleitmessen für Bio-Lebensmittel und Naturkosmetik BIOFACH2018 imVerbundmit VIVANESS 2018 Nürnberg 14. bis 17. Februar 2018 B io kann einen wichtigen Beitrag zur Welternährung leisten, belegt eine neue Studie des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL). Vorausset- zung ist allerdings, dass die weltweite Um- stellung auf biologischen Landbau mit wei- teren Maßnahmen kombiniert wird. So gelte es etwa, den hohen Konsum tie- rischer Produkte zu reduzieren, weniger Kraftfutter in der Tierhaltung einzusetzen, und Nahrungsmittelabfälle zu vermeiden. Ein solches Ernährungssystem hat der Stu- die zufolge positive Auswirkungen auf wich- tige Umweltaspekte wie Treibhausgasemis- sionen, Überdüngung und Pestizidverbrauch – und führe trotz biologischer Bewirtschaf- tung nicht zu einem höheren Landverbrauch. „So wie wir jetzt produzieren und konsu- mieren, können wir nicht über neun Milli- arden Menschen in 2050 nachhaltig ernäh- ren“, betont Studienautor Adrian Müller. Nährstoffüberschüsse und Pestizide be- schreibt er als zwei der größten Probleme. „Aber die vorhergesagten Mengen einfach mit biologischem Landbau bereitzustellen wäre auch keine umfassend nachhaltige Lösung“, sagt Müller. „Die Nährstoff- und Pestizidproblematik wäre dann zwar ent- spannt, aber der Landverbrauch wäre viel höher.“ Wie sich dieser Konflikt entschär- fen lässt, erläutert der Wissenschaftler im Gespräch mit DIEMESSE. Strategie-Mix ist entscheidend Studie: Öko-Landbau kann wichtigen Beitrag zur Welternährung leisten Studienautor Adrian Müller auf der Weide mit einem Biokalb und biologischen Karotten Foto: FiBL / Franziska Hämmerli Organic 3.0 and more at Biofach 2018 Biofach 2018 kicks off by focus- sing on the topic Next Genera- tion. There will be discussions on ideas about how the “next organic generation” wants to continue developing the con- cept of organic in production and on the market, and how the generational transition can be successfully shaped. Organic farmers, processing facilities and distributors demonstrate how a sustainable farming and food industry can function. They contribute to solving glob- al problems such as famine, pov- erty, the waste of resources, the destruction of the environ- ment, climate change, the ex- tinction of species, soil exhaus- tion and contaminated water. The Organic 3.0 concept, which was first presented at the 25th anniversary of the World’s Lead- ing Trade Fair, positioned the or- ganic process as a modern, in- novative system tackling global challenges in line with the UNO’s sustainable development goals (SDGs), the trade fair or- ganiser NürnbergMesse re- ports. Let s talk Vivaness Informative special area to premiere in hall 7A At the Exhibition Centre Nurem- berg, a new purposely created spe- cial area called “Let’s talk Viva- ness” is set to be unveiled in 2018 for the first time. It will be an in- formative area in hall 7A aimed at natural cosmetics service providers and experts, and will be a central forum for networking and the ex- change of ideas. As in previous years, more than 250 exhibitors are expected to be at Vivaness 2018. Read more on page 6 The new special area “LetDZs talk Vivaness” will celebrate its debut in Hall 7A. Photo: NuernbergMesse / Thomas Geiger ePaper Lesen Sie digital www.exxpo.com/epaper/ biofach2018 Anzeige Das Messeportal Über 4000 Messetermine mit Daten und Fakten Internationale Messenews Innovationen aus allen Branchen Lesen Sie das komplette Interview auf Seite 3 Aus dem Inhalt: Messewelten Kulinarische Inspiration Foto: NuernbergMesse / Frank Boxler Gaumengenüsse pur in Nürnberg: Erlebniswelten Wein, Olivenöl und Vegan mit eigenen Ausstel- lungsbereichen | Seite 2 More space for next gen Photo: NuernbergMesse / Katrin Heim Biofach organiser adds two additional halls – major focus on generational transition | Page 6 Innovationen Nachhaltig winzern Foto: Robert Dieth, Rheinhessenwein e.V. Weinkonsum ohne Öko-Reue: Neuer Handlungsleitfaden für Weinbauern | Seite 7 Messestadt Nürnberg Die Frankenmetropole punktet mit internationaler und regionaler Küche | Seite 12 Auflagengruppe E

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzU=