29. Februar 2020 
 
13. Februar 2019

Biofach: Öko-Verpackung wertet Bio-Produkte auf

Ist ein Bio-Produkt nachhaltig verpackt, dann greifen Käufer eher zu. Dies belegt eine repräsentative Befragung der Uni Gießen. „In einigen Produktkategorien steigert eine nachhaltige Verpackung die Kaufwahrscheinlichkeit um durchschnittlich 13 Prozent gegenüber der Kunststoffverpackung“, sagt die Gießener Forscherin Dr. Melanie Bowen im Gespräch mit DIE MESSE.

Foto: Linda Söndergaard on UnsplashFoto: Linda Söndergaard on Unsplash
Kartonverpackungen erhöhen der Studie zufolge die Wahrscheinlichkeit, dass Konsumenten ein Produkt kaufen.
Frau Dr. Bowen, auch heute noch werden Bio-Produkte oftmals in Kunststoff verpackt angeboten. Ist dies – angesichts der aktuellen Debatte um die Vermeidung von Plastikabfällen – zeitgemäß?
Ich sehe Kunststoffverpackungen, speziell für Bio-Produkte, als nicht mehr ganz so zeitgemäß an. Die Lables „Bio“ beziehungsweise „Öko“ kennzeichnen Produkte, welche ökologisch kontrolliert und somit im Einklang mit der Natur erzeugt wurden. Eine nachhaltige, tier- und umweltfreundliche Produktion steht somit im Vordergrund. Kunststoff wurde in der Vergangenheit stark für Bio-Produkte genutzt. Jedoch tragen erhebliche Mengen an Kunststoffverpackungen ebenfalls zu einer immer größer werdenden Belastung der Umwelt bei. Plastikverpackungen stehen somit konträr zu dem Ziel biologischer Produktion: Nachhaltigkeit durch Ressourcen- und Umweltschonung. Trotz diskutierter Vorteile von Kunststoffverpackungen (zum Beispiel längere Haltbarkeit von in Kunststoff verpackten Produkten) sehe ich diese bei vielen Produkten und im Speziellen bei Bio-Produkten als nicht zeitgemäß. Der Nachhaltigkeitsgedanke von Bio-Produkten sollte deshalb nicht bei der Verpackung enden.

In einer repräsentativen Studie hat die Professur für Marketing der Justus-Liebig-Universität Gießen – im Auftrag der Verbände Fachverband Faltschachtel-Industrie e.?V. und Pro Carton – untersucht, wie die Art des Verpackungsmaterials die Wahrnehmung der Verbraucher beeinflusst. Wozu wurden die Konsumenten befragt?
Ziel unserer repräsentativen Studie war es, herauszufinden, welche Bedeutung die Art der Verpackung für den Kauf von (Bio-)Produkten hat und ob Konsumenten Produkte aufgrund unterschiedlicher Verpackungsmaterialien unterschiedlich bewerten. Über neun Produktkategorien hinweg haben wir hierfür Konsumenten hinsichtlich ihrer Wahrnehmung von Produkten, verpackt in einer nachhaltigen Faltschachtelverpackung beziehungsweise Kunststoff, befragt. Im Speziellen haben die Konsumenten Fragen zu ihrer Kauf- und Preisbereitschaft der jeweiligen Produkte, sowie zu ihrer Qualitätswahrnehmung der Verpackung als auch der eigentlichen Produkte beantwortet.

Wie bewerten die Befragten nachhaltig verpackte Bio-Produkte hinsichtlich Qualität und Glaubwürdigkeit?
Die Ergebnisse zeigen, dass das Verpackungsmaterial einen erheblichen Einfluss auf die Produktwahrnehmung von Konsumenten hat. Eine nachhaltige Faltschachtelverpackung wird von vielen Konsumenten als qualitativ hochwertiger wahrgenommen. In vielen Produktkategorien beeinflusst diese nachhaltige Faltschachtelverpackung auch die Qualitätswahrnehmung und Beurteilung der Glaubwürdigkeit des eigentlichen Produktes positiv. Die Konsumenten bewerten Bio-Produkte verpackt in einer nachhaltigen Verpackung als qualitativ hochwertiger und schreiben diesen eine höhere Glaubwürdigkeit – im Vergleich zu Bio-Produkten verpackt in Kunststoff – zu.

Welchen Einfluss hat eine Kartonverpackung auf den Abverkauf von Bio-Produkten?
In unserer Studie haben wir die Konsumenten direkt gefragt, ob sie das gezeigte Produkt kaufen würden. Auf Basis der Ergebnisse können wir sagen, dass eine nachhaltige Kartonverpackung die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Konsumenten das Produkt kaufen. In einigen Produktkategorien steigert eine nachhaltige Verpackung die Kaufwahrscheinlichkeit um durchschnittlich 13 Prozent gegenüber der Kunststoffverpackung.

Allerdings sind die Verbraucher nicht dazu bereit, für Bio-Produkte in nachhaltiger Verpackung mehr zu bezahlen. Wie interpretieren Sie das?
Die Ergebnisse der Studie lassen nur Vermutungen zu. Früher Studien zeigen bereits, dass Konsumenten nicht zwangsläufig bereit sind für Bio-Produkte signifikant mehr Geld auszugeben. Insgesamt achten deutsche Konsument beim Kauf von Lebensmittel stark auf den Preis. Dies spiegelt sich auch in den Ergebnissen einer vorgegangenen Erhebung wider, welche zeigen, dass der Preis eines Produktes für Konsumenten das wichtigste Kriterium für den Kauf ist, gefolgt von Bio-Qualität. Konsumenten zahlen für das Produkt, jedoch nicht für die Verpackung. Allerdings wertet, wie die aktuellen Ergebnisse zeigen, eine nachhaltige Produktverpackungen Bio-Produkte nachweislich auf. Wie es scheint, verbessert die wahrgenommene Produktqualität das wahrgenommene Preis-Leistungsverhältnis von Bio-Produkten, hierdurch lässt sich die gesteigerte Kaufwahrscheinlichkeit erklären.

Auf der Biofach stellen Sie die Studie am 13. Februar im Raum Kopenhagen, NCC Ost vor. Welche weiteren Befunde werden Sie dem Publikum vermitteln?
Innerhalb der Präsentation werde ich ebenfalls darauf eingehen, welche Verpackung Konsumenten für bestimmte Produktgruppen für typische halten, Wahrnehmungsunterschiede durch die Verpackung in verschiedenen Produktgruppen und für welche Zielgruppen die Wahrnehmungsunterschiede besonders relevant sind.

https://www.uni-giessen.de/
https://www.biofach.de/

 

Weitere Nachrichten zu "Biofach":


12. Februar 2020

Biofach 2020: Hochwertige akademische Kost

Deutschland ist gut aufgestellt bei der Umstellung auf eine ökologische Landwirtschaft, gehört dabei aber nicht zur Spitze in Europa. Dafür gibt es verschiedene Ursachen. So müsse unter anderem verstärkt in Beratung investiert werden, sagt Dr. Henrike Rieken von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE). Die Wissenschaftlerin arbeitet seit Jahren an Themen des Ökolandbaus und erzählt im Gespräch mit DIE MESSE, was ihre Hochschule für die Umstellung auf die Öko-Landwirtschaft bietet. (mehr …)



17. September 2019

Kongressschwerpunkt BIOFACH 2020: „Bio wirkt!“

Wenn sich vom 12. – 15. Februar 2020 die internationale Bio-Branche zu ihrem Jahresauftakt, der BIOFACH, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, im Nürnberger Messezentrum trifft, diskutiert der Sektor zentrale Herausforderungen der Zukunft und welche Antworten und Lösungsansätze eine ökologische Wirtschaftsweise liefert. (mehr …)


11. März 2019

Biofach und Vivaness mit über 51.500 Besuchern

Die Biofach, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, und die Vivaness, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik, verzeichneten in diesem Jahr über 51.500 Besucher - davon 50 Prozent international, teilt der Veranstalter NürnbergMesse mit. 3.273 Aussteller aus 98 Nationen präsentierten ihre Neuheiten. (mehr …)



8. Februar 2019

Biofach 2019: Kongress StadtLandBio zu „Ernährungswende“

„Mehr Bio, mehr Region, mehr Zukunft – Ernährungswende durch Stadt-Land-Vernetzung“ ist das Thema des Kongresses StadtLandBio, der zur Biofach am 14. und 15. Februar 2019 in Nürnberg stattfindet. Es diskutieren Vertreter aus Kommunen, die sich für mehr Bio engagieren, darunter Repräsentanten des europäischen "Organic Cities Network". (mehr …)


9. November 2018

Biofach 2019 mit über 2.900 Ausstellern – 30. Ausgabe

Wenn sich vom 13. bis 16. Februar 2019 der internationale Bio-Sektor zur Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel trifft, schlägt das Herz dieser Branche wieder für vier Tage in Nürnberg. Erwartet werden zur 30. Ausgabe der Biofach über 2.900 Aussteller, teilt die NürnbergMesse mit. (mehr …)


12. September 2018

Biofach-Kongress rückt Gesundheit in Fokus

Der Zusammenhang zwischen Bio und Gesundheit steht vom 13. bis 16. Februar 2019 auf dem Biofach-Kongress im Mittelpunkt. Im Zentrum stehen dabei Fragen danach, wo Bio derzeit steht und welches Potential Bio für die "öffentliche Gesundheit" (public health) bietet, heißt es bei den Veranstaltern. (mehr …)


9. Februar 2018

Kulinarische und fachliche Inspiration auf Biofach

Ökologische Gaumenfreuden pur: Den Sortimentsbereichen Olivenöl, Wein und vegane Lebensmittel sind auf der Biofach 2018 eigene Ausstellungsbereiche gewidmet, die Erlebniswelten Olivenöl, Wein und Vegan. Bei allen Erlebniswelten arbeitet die Biofach mit ausgewiesenen Experten der jeweiligen Produktbereiche als Partner zusammen. (mehr …)

 

MESSENAVIGATOR
NAHRUNGS- / GENUSSMITTEL
01.03.2020 bis 03.03.2020 in Johannesburg
Hostex
Africa's Food, Drink and Hospitality Trade Expo
03.03.2020 bis 06.03.2020 in Singapore
FHA HoReCa ASIA
The Stage for Hospilaty Excellence
31.03.2020 bis 03.04.2020 in Singapore
FHA Food & Beverage ASIA
Showcase of international food & beverage companies
20.04.2020 bis 23.04.2020 in Barcelona
Alimentaria
Trade show for food, drinks and gastronomy
10.11.2020 bis 12.11.2020 in Nürnberg
BrauBeviale
Fachmesse für Produktion und Vermarktung von Getränken
03.02.2021 bis 05.02.2021 in Berlin
Fruit Logistica
Messe für frisches Obst und frisches Gemüse
ALLE TERMINE

E-PAPER BIOFACH

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter "Nahrungs- / Genussmittel" und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG