17. August 2019 
 
21. März 2017

LABVOLUTION: Smarter Laboralltag von morgen

Wie funktioniert das intelligente Labor der Zukunft? Auf diese Frage gibt das smartLAB auf der LABVOLUTION vom 16. bis 18. Mai in Hannover verschiedene Antworten. Manche davon sind visionär, andere können heute schon in den Laboralltag integriert werden.

Foto: Deutsche Messe AGFoto: Deutsche Messe AG
Auf der LABVOLUTION gibt es das intelligente Labor der Zukunft zu sehen.
Ein Highlight während der drei Messetage vom 16. bis 18. Mai werden die drei live vorgeführten smartLAB Use-Cases aus den Bereichen Biotechnologie, Umwelttechnik und Lebensmitteltechnik sein. In ihrer zweiten Auflage zeigt die Sonderschau zum Labor der Zukunft die Vorteile einer flexiblen, digitalen Vernetzung, den Einsatz von Automation und Robotik, integrierte funktionale Oberflächen und die Effekte eines modularen Konzeptes. Die LABVOLUTION ist die europäische Fachmesse für innovative Labortechnik und die Optimierung von Labor-Workflows. Ein Teil der LABVOLUTION ist das Life-Sciences-Event BIOTECHNICA.

Use-Case 1: Bioreaktorinokulation

Moderne Biopharmazeutika wie etwa Antikörper zur Krebstherapie werden mithilfe von Bioprozessen hergestellt. In diesen Prozessen wachsen Mikroorganismen oder tierische Zellen in einem Bioreaktor und produzieren den gewünschten Wirkstoff. Jeder Prozess startet zunächst im kleinen Maßstab in einem Schüttelkolben und wird über mehrere Prozessschritte hochskaliert, bis die Organismen in den Bioreaktor überführt werden können. Während des Wachstums im Reaktor werden regelmäßig Proben genommen, um den Prozessverlauf zu dokumentieren. Wichtige Parameter sind unter anderem die Biomassekonzentration sowie Nährstoff- und Metabolitkonzentration. Neben der direkten Analyse der Proben ist es üblich, Kulturüberstände für spätere Untersuchungen einzufrieren. Dieser Ablauf wird im smartLAB im Use-Case Bioreaktorinokulation abgebildet. Zum Einsatz kommen dabei unter anderem 3D-Druck, mobile Kommunikation, eine Datenbrille, ein Roboter sowie die automatische Dokumentation.

Use-Case 2: Phosphatanalytik

Pflanzen brauchen Phosphor. Der Bodennährstoff unterstützt Stoffwechselvorgänge und wird für den Aufbau der DNA benötigt. Da Phosphatverbindungen jedoch nicht überall in ausreichender Menge zur Verfügung stehen, kommt der Düngung mit Phosphaten im Bereich Landwirtschaft oder Gartenbau eine wichtige Bedeutung zu. Um bedarfsgerecht zu düngen, ist vorab eine Bodenanalyse erforderlich.

In diesem Use-Case wird der Phosphatgehalt einer Bodenprobe photometrisch bestimmt. Der gesamte Prozess im smartLAB wird über das Tablet des Laboranten gesteuert. Scanner, Datenbrille und Roboter kommen zum Einsatz, außerdem werden die Vorteile der Geräteintegration in die Wabenstruktur des Labors deutlich. Datenanalyse und Check der Kalibration erfolgen automatisch.

Use-Case 3: Lebensmittelanalytik

Molekularbiologische Verfahren auf DNA-Ebene sind dazu geeignet, um gentechnische Veränderungen oder mikrobielle Kontaminationen festzustellen. Im Use-Case Nummer 3 werden Lebensmittelproben (Popcorn) auf GMO-Mais mittels PCR-Analytik untersucht. Im smartLAB sendet der ThermoMixer eine Mitteilung an das Smartphone des Laboranten, sobald die Probe weiterbearbeitet werden kann. In der Datenbrille werden sämtliche nächsten Anweisungen eingeblendet. Zum Einsatz kommt unter anderem ein Telepräsenzroboter, mit dem ein Kollege in einem anderen Labor kontaktiert wird.

http://www.labvolution.de

 

Weitere Nachrichten zu "LABVOLUTION":


19. Juni 2019

LABVOLUTION: die Laborwelt von morgen

Am vernetzten Labor führt kein Weg vorbei – das hat die LABVOLUTION im Mai deutlich gezeigt. Entscheider, Produktentwickler und Anwender aus den verschiedenen Labortechnik-Branchen nutzten die Messe in Hannover, um sich auf den neuesten Stand zu bringen. (mehr …)


21. Mai 2019

Mobiles Labor der Zukunft auf Labvolution 2019

Ausgesuchte Themen der Labor- und Biotechnologie präsentieren drei Fraunhofer-Institute im fahrbaren epidemiologischen Labor – dem „mobilen EpiLab“ – auf der Labvolution in Halle 20, Stand C05. Zu den Schwerpunkten zählen dabei Automatisierungslösungen für Arbeitsabläufe in der Stammzellprozesstechnik. (mehr …)


20. Mai 2019

Labvolution 2019: Im smartLAB räumt der Roboter auf

Wie das Laborleben in Zukunft aussehen könnte, zeigt die Messe Labvolution vom 21. bis 23. Mai 2019 in Hannover. Ganz vorn dabei sind Mitarbeiter des Instituts für Technische Chemie (TCI) der Leibniz-Universität: Sie betreuen das Projekt smartLAB. (mehr …)



9. Mai 2019

Labvolution mit Leitthema „The Integrated Lab – das vernetzte Labor“

Das Labor verändert sich. Und der Motor dieser Veränderung ist die Digitalisierung. Sie fördert Automation, lässt immer komplexere Workflows zu und erlaubt Interaktion auf allen Ebenen. „Zwischen Vordenkern und Nachzüglern besteht noch eine große Kluft, doch unstrittig ist, dass Vernetzung und Big Data auch im Labor Thema Nummer eins sind“, heißt es bei den Labvolution-Veranstaltern. (mehr …)


30. Januar 2019

Labvolution: Neues Konferenzformat zu Life Sciences

Für Wissenschaft und Forschung ist die Labvolution als Nachfolger der Biotechnica ein wichtiger Treffpunkt geworden. Zur kommenden Labvolution vom 21. bis 23. Mai 2019 in Hannover wird es ein neues Konferenzformat geben, bei dem aktuelle Themen aus den molekularen Life Sciences im Mittelpunkt stehen. (mehr …)


28. November 2018

Labor-4.0-Workshop und Life Science auf Labvolution 2019

Die Gläserne Labor Akademie (GLA) bietet zur Labvolution 2019 in Hannover erstmals zwei ganztägige Konferenzformate an: einen Labor-4.0-Workshop für Technische Angestellte und Laboranten sowie einen Konferenztag mit Vorträgen über Berufsperspektiven bei Life Sciences. (mehr …)


28. September 2018

smartLAB III geht auf der Labvolution an den Start

Das smartLAB auf der Labvolution 2019 will das Marktreife und das Visionäre vereinen: Mit einem starken Kern bestehender Partner und einigen neuen Partnern soll das smartLAB III das intelligente Zukunftslabor jetzt auf die nächste Entwicklungsstufe heben, heißt es in Hannover. (mehr …)



23. April 2017

Labvolution: Big Data und die Folgen

Wie erweckt man in Europa Innovationen zum Leben? Und wie wirkt sich Big Data auf personalisierte Therapie- und Präventionsmöglichkeiten aus? Das sind Fragen, die auf der LABVOLUTION mit dem Life-Sciences-Event BIOTECHNICA vom 16. bis 18. Mai in Hannover im Fokus stehen werden. (mehr …)

 

MESSENAVIGATOR
MESSTECHNIK
02.09.2019 bis 04.09.2019 in Shanghai
SENSOR CHINA Expo & Conference
The grand sensor event in Asia
24.09.2019 bis 26.09.2019 in São Paulo
analitica LATIN AMERICA
International exhibition of technology for laboratories, analysis, biotechnology and quality control
25.09.2019 bis 25.09.2019 in Münster
LAB-SUPPLY Münster
Regionale Fachmesse für instrumentelle Analytik, Labortechnik, Laborchemikalien und Biotechnologie / Life Science
29.09.2019 bis 04.10.2019 in Paris
European Microwave Week
Europe's Premier Microwave, RF, Wireless and Radar Event
12.11.2019 bis 14.11.2019 in Dubai
Vision-X
The annual meeting point for the MENA region’s optical industry
31.03.2020 bis 03.04.2020 in München
analytica
Internationale Leitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica Conference
ALLE TERMINE

E-PAPER LABVOLUTION

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter "Messtechnik" und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG