10. Dezember 2019 
 
15. November 2019

Neubau der Koelnmesse im Plan

Knapp 300 Tage nach der offiziellen Grundsteinlegung liegt der Bau der neuen Halle 1plus auf dem Kölner Messegelände gut im Plan. Bis Ende 2020 entsteht die neue multifunktionale Halle, die voraussichtlich Anfang 2021 den Betrieb aufnimmt.

Foto: KoelnmesseFoto: Koelnmesse
Nach dem Lego-Prinzip: Bis Ende des Jahres werden jede Woche vorgefertigte Stahlelemente per Schwertransport geliefert und vor Ort montiert.
Mit knapp 10.000 Quadratmetern Fläche ist sie ideal für Messen, Ausstellungen, Sonderschauen und Kongresse bis 4.000 Teilnehmer.

Sie ist zudem im Rahmen des Investitionsprogramms Koelnmesse 3.0 die erste Neubaumaßnahme auf dem Kölner Messegelände selbst und wird in Verbindung mit dem Confex® ein neues Spektrum an Veranstaltungen und Formaten eröffnen.

„Das Gebäudeensemble wird die internationale Anziehungskraft der Koelnmesse weiter erhöhen und unser Angebot über die klassischen Messeformate hinaus erweitern“, so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse. „Damit sind wir optimal für die Zukunft aufgestellt.“

Ab sofort werden bis Ende des Jahres jede Woche vorgefertigte Stahlelemente per Schwertransport geliefert und vor Ort montiert. Sie lassen die Halle regelrecht aus dem Boden schießen und den Rohbau bis Mitte Februar 2020 fertiggestellt sein – alles im Zeitplan.

Als Grund für den zügigen Baufortschritt nennt Horst Harbusch-Geier, seit Oktober Gesamtprojektleiter des Investitionsprojekts Koelnmesse 3.0, „minutiöse Planungen, hohen Vorfertigungsgrad und durchdachte Systembauweise“. Auf der Baustelle werden die angelieferten Elemente nach dem Lego-Prinzip zusammengefügt. „Das oft so typische Improvisieren am Bau, das so viele Projekte teurer macht als veranschlagt und den Zeitplan aus den Angeln hebt, wird so in effiziente Bahnen gelenkt“, sagt Harbusch-Geier, der seit Beginn der Planungen als Leiter technische Gebäudeausrichtung in das Investitionsprojekt eingebunden war. Dabei gelte die Maxime: „So viel Handwerk wie nötig, so viel industrielle Serienfertigung wie möglich.“

Die Halle 1plus im Überblick
* Bauherr: Koelnmesse GmbH
* Architekt: JSWD Architekten, Köln
* Ausstellungsfläche: circa 10.000 m²
* Logistikfläche und Parkfläche unter der aufgeständerten

Halle
* Baustart: 28.11.2018
* Grundsteinlegung: 10.01.2019
* Voraussichtliche Fertigstellung: Ende 2020, Betrieb ab 2021

Koelnmesse 3.0 steht für die bis zum Jahr 2030 geplante Modernisierung der Koelnmesse, darunter insbesondere die Bestandssanierung der Südhallen, die Verbesserung der Verkehrs- und Parkraumsituation und eine umfassende Digitalisierung. Der Plan beinhaltet ferner neben der Halle 1plus den Bau des Confex®, das als Messe-, Kongress- und Eventhalle zugleich neuen Formaten aus Conference und Exhibition Raum bieten wird. Ein neues Eingangsterminal für die Südhallen dient als moderner und funktionaler Verbindungs- und Erschließungs-Boulevard in Ost-West-Richtung.

Insgesamt wird die Koelnmesse über 700 Millionen Euro in die Gebäude und die Infrastruktur investieren. Die für das Projekt Koelnmesse 3.0 erforderlichen Investitionen finanziert das Unternehmen aus eigener Wirtschaftskraft und über den Kapitalmarkt.

https://www.koelnmesse.de/

 

Weitere Nachrichten zu "Koelnmesse":


22. März 2019

Koelnmesse und game verlängern gamescom-Vertrag

Die gamescom, das weltweit größte Event rund um Computer- und Videospiele, bleibt in Köln. Die Koelnmesse GmbH und der game - Verband der deutschen Games-Branche einigten sich auf einen neuen Vertrag. Die gamescom findet vom 20. bis 24. August 2019 statt. (mehr …)


1. Februar 2019

Koelnmesse legt Grundstein für Halle 1plus

Die Koelnmesse hat den Grundstein für ihre neue Halle 1plus gelegt. Dies war zugleich der Startschuss für die erste Neubaumaßnahme auf dem Messegelände im Rahmen von Koelnmesse 3.0, dem größten Investitionsprogramm der Unternehmenshistorie. (mehr …)


3. September 2018

Koelnmesse: Messeparkhaus Zoobrücke eröffnet

Die Koelnmesse hat ihre Messeparkhaus Zoobrücke offiziell eröffnet: Nach einer Teileröffnung im September 2017 war das gesamte Parkhaus mit über 3.200 Stellplätzen erstmals bereits im April im Einsatz, bevor nun der letzte Feinschliff erfolgte, heißt es in Köln. (mehr …)


26. März 2018

Koelnmesse mit neuer Veranstaltung INDICOM

Das Kompetenzfeld "Digital Media, Entertainment & Mobility" der Koelnmesse wächst weiter: Vom 3. bis 4. Juli 2018 findet die Erstveranstaltung der INDICOM - Innovation. Digital. Community. - statt, eine Business-Plattform rund ums Thema Digitale Transformation. (mehr …)


2. März 2018

Statische Meisterleistung für Koelnmesse 3.0

Die Bestandssanierung der Südhallen der Koelnmesse im Zuge des Investitionsprogramms Koelnmesse 3.0 ist in vollem Gange. Während viele Maßnahmen bisher im Verborgenen erfolgten, steht nun ein Teilschritt an, der neben Man-Power auch starke Kran-Power benötigt, um eine statische Meisterleistung zu bewältigen. (mehr …)


14. September 2017

Koelnmesse: Neues Joint Venture in Kolumbien

Neue Zusammenarbeit in Kolumbien für die Möbelindustrie der Andenregion: Als Co-Veranstalter organisiert die Koelnmesse ab 2018 die zweijährlich stattfindende Fachmesse Feria Mueble & Madera in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá, teilt das Kölner Unternehmen mit. (mehr …)


31. August 2017

Anufood Brazil: Koelnmesse baut Brasilien-Geschäft aus

Die Koelnmesse positioniert sich mit einer eigenen Ernährungsmesse im brasilianischen Markt: "Anufood Brazil - powered by Anuga" ist der Titel der neuen Veranstaltung, die erstmals vom 12. bis 14. März 2019 auf dem São Paulo Expo-Gelände stattfinden wird, teilt der Messeveranstalter mit. (mehr …)


7. Juli 2017

Koelnmesse mit Service-Award ausgezeichnet

Auszeichnung für die Koelnmesse: Als eines von acht Unternehmen wurde der Messeveranstalter vom Rat für Formgebung in der Hauptkategorie "Excellence in Branding" ausgezeichnet und mit dem Preis "Service Brand of the Year" prämiert. In der Kategorie "Industry Excellence in Branding - Trade Fairs & Event Locations" erhielt die Koelnmesse den German Brand Award in Gold. (mehr …)


30. Juni 2017

Vertrag mit Koelnmesse-Chef bis 2023 verlängert

Koelnmesse-Chef Gerald Böse bleibt weiter langfristig im Amt: Der Aufsichtsrat der Messe hat sich auf eine Verlängerung seines Vertrags bis zum Jahr 2023 verständigt, teilt das Unternehmen mit. Böse ist in der Domstadt seit Frühjahr 2008 in der Verantwortung. (mehr …)

 

MESSENAVIGATOR
10.12.2019 bis 11.12.2019 in Leipzig
new energy world
Konferenz und Fachausstellung für Energiemanagement, -services und vernetzte Systeme
10.12.2019 bis 13.12.2019 in Hannover
BIOGAS Convention
Trends und Technologien von und für die Biogas-Branche
12.12.2019 bis 14.12.2019 in Bangkok
Metal AP
Asia-Pacific Metal Industry Exhibition
07.01.2020 bis 09.01.2020 in Düsseldorf
viscom
Internationale Fachmesse für visuelle Kommunikation
07.01.2020 bis 09.01.2020 in Düsseldorf
PSI
Die Europäische Leitmesse der Werbeartikelbranche
07.01.2020 bis 09.01.2020 in Düsseldorf
PromoTex Expo
Internationale Fachmesse für Promotion-, Sports- und Workwear
ALLE TERMINE

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG