17. Juni 2019 
 
3. September 2018

Chinesisches Interesse an deutschen Messen wächst

Rund 85.000 Besucher aus der Volksrepublik China kamen 2017 auf die internationalen Messen in Deutschland, um sich zu informieren und Geschäfte anzubahnen. Das sind doppelt so viele wie noch vor zehn Jahren, teilt der AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft mit.

Foto: Koelnmesse GmbH / Thomas KlerxFoto: Koelnmesse GmbH / Thomas Klerx
Rund 85.000 Besucher aus der Volksrepublik China kamen 2017 auf die internationalen Messen nach Deutschland – darunter die Internationale Eisenwarenmesse in Köln.
Das chinesische Interesse an deutschen Messen hat auf Einkäuferseite noch deutlich stärker zugenommen als auf Ausstellerseite, dort gab es in den letzten zehn Jahren ein Plus von „nur“ rund 50 Prozent. Dazu der Hauptgeschäftsführer des AUMA Dr. Peter Neven: „Für die Beschaffung von Investitions- und Konsumgütern für den chinesischen Markt sind die deutschen Messen mit ihrem weltweiten Angebot offensichtlich besonders gut geeignet.“

Auch über China hinaus sind die internationalen deutschen Messen und die zahlreichen begleitenden Branchenkongresse für Besucher aus anderen Kontinenten besonders attraktiv: Rund 650.000 Messe-Interessenten aus Ländern außerhalb Europas kamen 2017 nach Deutschland, soviel wie noch nie in einem ungeraden Jahr, in dem turnusgemäß weniger große Investitionsgütermessen stattfinden.

Von den insgesamt 9,7 Millionen Besuchern des Jahres 2017 kamen 2,9 aus dem Ausland, davon etwa 1,8 Millionen aus der EU und gut 460.000 aus den übrigen Ländern Europas. Von den Besuchern aus Übersee entfielen mit rund 300.000 fast die Hälfte auf Süd-, Ost und Zentralasien. Noch vor Nordamerika mit etwa 90.000 Besuchern rangiert der Nahe und Mittlere Osten (95.000). Es folgen Lateinamerika mit 75.000 und Afrika mit etwa 65.000 Besuchern. Australien und Ozeanien kommen immerhin auf knapp 25.000 Interessenten.

Wichtigste Besucherländer aus den Überseeregionen sind aus Ostasien: China (85.000), aus dem Nahen/Mittleren Osten: Israel (32.000), aus Nordamerika: USA (70.000), aus Lateinamerika: Brasilien (23.000) und aus Afrika: Ägypten und Südafrika (je rund 12.000).

http://www.auma.de/

 


Weitere Nachrichten zu "Messewirtschaft":


1. Februar 2019

Neuer Honorarprofessor am Institut für Messewirtschaft

Das Institut für Messewirtschaft der Universität zu Köln hat Dr. Christian Glasmacher zum Honorarprofessors berufen. Seit zwölf Jahren engagiere er sich als Lehrbeauftragter am Institut, das die Koelnmesse im Jahr 1999 mitgegründet hat. Als Mitglied der Koelnmesse-Geschäftsleitung fungiert er als Schnittstelle zwischen Institut und Unternehmen. (mehr …)


2. Juli 2018

AUMA-Bilanz: Neuer Jahresbericht zur Messewirtschaft

Die Entwicklung der Messewirtschaft in Deutschland und im Ausland und die Perspektiven der Branche stehen im Fokus des neuen Jahresberichts "Die Messewirtschaft: Bilanz 2017", den der AUMA - Verband der deutschen Messewirtschaft - nun vorgelegt hat. (mehr …)


2. Juli 2018

Neue Akzente am Kölner Institut für Messewirtschaft

Das Institut für Messewirtschaft an der Universität Köln hat sich neu aufgestellt. Der neue Junior-Professor Dr. Martin Paul Fritze setze nicht nur neue thematische Schwerpunkte in den Bereichen Konsumentenverhalten und Dienstleistungsmarketing, er wolle auch die konzeptionellen Fähigkeiten der Studenten fördern, heißt es. (mehr …)


19. Juni 2017

Neuer AUMA-Jahresbericht „Messewirtschaft 2016“ erschienen

Welche Messeziele haben deutsche Aussteller? Welchen Nutzen haben Unternehmen vom Auslandsmesseprogramm des Bundes? Dies sind einige der Themen des Jahresberichtes "Die Messewirtschaft: Bilanz 2016", den der AUMA - Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft vorlegt. (mehr …)


2. Mai 2019

Messeveranstalter planen bis 2023 Milliarden-Investition

Über eine Milliarde Euro wollen die deutschen Messeveranstalter von 2019 bis 2023 investieren, vor allem in Ersatzneubauten, Sanierung und Modernisierung von Hallen und Kongresskapazitäten sowie in die digitale Infrastruktur. Dies teilt der AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft mit. (mehr …)


4. April 2019

AUMA: Aussteller wollen mehr Geld für Messen ausgeben

Im Durchschnitt wollen deutsche Aussteller ihre Messe-Etats für die nächsten zwei Jahre um drei Prozent steigern, verglichen mit 2017/2018. Das ergab der AUMA MesseTrend 2019, eine Befragung von 500 repräsentativ ausgewählten Unternehmen, die vorrangig auf B2B-Messen ausstellen. (mehr …)


3. April 2019

Direkter Kundenkontakt für Aussteller entscheidend – Studie

Aussteller verfolgen auf Messen ein breites Zielspektrum. Vor allem wollen sie auf der Messe direkte persönliche Kundenkontakte herstellen. Das geht aus den Ergebnissen der Befragung AUMA MesseTrend 2019 unter 500 repräsentativ ausgewählten ausstellenden Unternehmen hervor, die auf fachbesucherorientierten Messen präsent sind. (mehr …)


1. Februar 2019

Persönlicher Kontakt wesentliches Messe-Plus – Studie

Der persönliche Kontakt und die unmittelbare Beratung potenzieller Kunden sind für die deutschen ausstellenden Unternehmen die wichtiges Messevorteile gegenüber digitalen Instrumenten wie Social Media oder virtuelle Marktplätze. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von KANTAR TNS im Auftrag des AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft. (mehr …)


1. Februar 2019

Deutsche Messen liefern 2018 „solides Ergebnis“ ab – AUMA

Die Messen in Deutschland haben sich 2018 trotz schwieriger Rahmenbedingungen behauptet und ein insgesamt solides Ergebnis abgeliefert. Auf den 178 internationalen und nationalen Messen wurden gegenüber den Vorveranstaltungen im Durchschnitt 1,5 Prozent mehr Aussteller und etwa ein Prozent größere Standfläche registriert. (mehr …)


3. Januar 2019

Weltmesseverband benennt fünf globale Trends für 2019

Rauere Zeiten für die Weltwirtschaft, Digitalisierung als Normalzustand, "Festivalisierung" als vergängliches Schlagwort, der Trend zu Konsolidierung und Kooperation sowie vielfältigere Führungspositionen in den Unternehmen - diese fünf Trends macht der Weltmesseverband UFI für das neue Jahr 2019 aus. (mehr …)

 

MESSENAVIGATOR
18.06.2019 bis 20.06.2019 in Moscow
wire Russia
International Wire and Cable Trade Fair
18.06.2019 bis 21.06.2019 in Geneva
EPHJ - EPMT - SMT
Weltweit größte Fachmesse für Hochpräzisionstechnik
18.06.2019 bis 20.06.2019 in Shanghai
CPhI China
Mix with the world of pharma products, people & solutions
18.06.2019 bis 20.06.2019 in Berlin
Stage | Set | Scenery
Internationale Fachmesse und Kongress für Theater-, Film- und Veranstaltungstechnik
19.06.2019 bis 22.06.2019 in Bangkok
Manufacturing Expo
ASEAN's Leading Machinery and Technology Event for Manufacturing and Supporting Industries
19.06.2019 bis 21.06.2019 in Shanghai
Healthplex Expo
Exhibition for the health industry in the Asia Pacific region
ALLE TERMINE

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG