HUSUM Wind 2015

•••2••• Branchennews Starkes zweites Halbjahr erwartet Jahreszubau von 4000 bis 4500 Megawatt Leistung bei deutschen Onshore-Anlagen E in starkes zweites Halbjahr 2015 und einen Jahreszubau von netto 4 000 bis 4 500 Megawatt Leistung erwartet der Verband Deutscher Maschinen- und Anla- genbauer (VDMA) für Onshore-An- lagen. Das ergibt eine Gesamtleis- tung der Windenergie an Land von mindestens 42000 Megawatt am Ende des Jahres. Im ersten Halbjahr 2015 wurde in Deutschland eine Windenergie- Leistung von netto rund 1093 Me- gawatt zugebaut. Dies entspricht einem Rückgang um ein Drittel (34 Prozent) im Vergleich zum Vorjah- reszeitraum mit dem Rekordwert von 1 659 Megawatt. Das macht das erste Halbjahr 2015 immer noch zum zweitbesten der Geschichte der Windenergie in Deutschland. Nimmt man die Leistung der im ersten Halbjahr abgebauten und er- setzten Anlagen von 92 Megawatt hinzu, so ergibt sich ein Bruttozu- bau von 1185 Megawatt. Laut Bun- desverband Windenergie drohen drei Restriktionen in 2016: Erstens setze die im Erneuerbare-Energien- Gesetz verankerte Degression der Vergütung ein. Zweitens schaffe die bei negativen Strompreisen über ei- nen längeren Zeitpunkt ausgesetz- te Vergütung ab dem kommenden Jahr zusätzliche Unsicherheit. Drit- tens ziehe das Zinsniveauwieder an. Die deutsche Windindustrie sei mit einem starken Heimatmarkt und einer Exportquote von bis zu 60 Prozent gesund, meint Mat- thias Zelinger, Geschäftsführer von VDMA Power Systems. „Der Weltmarkt wächst von einem Niveau von 50 000 Megawatt in 2014 jährlich um etwa 5 Prozent.“ In Deutschland gefertigte Anla- gen machten ein Fünftel der 2015 global installierten Leistung aus. „Doch der Ausbau von Wind- energie an Land muss sich auch in Deutschland künftig gleichför- mig entwickeln“, fordert Zelinger. „Denn die Windturbinenherstel- ler und ihre gesamte Lieferket- te sind belastet durch den stän- digen Wechsel zwischen Phasen der Investitionszurückhaltung wegen unsicherer künftiger Rah- menbedingungen und Phasen mit Schlussverkaufsstimmung durch Vorzieheffekte.“ Ende 2015 wird die Gesamtleistung der Windenergie an Land mindestens 42000 Megawatt betragen. Bis zu 4 500 Megawatt kommen im zweiten Halbjahr noch hinzu. Foto: Nordex SE RWE Netzservice RWE NETZSERVICE Überzeugen Sie sich von unserem umfassenden Leistungsportfolio im Bereich Windenergie. RWE Netzservice GmbH Friedrichstraße 60 57072 Siegen T +49 271 584-2182 F +49 271 584-2447 E netzservice@rwe.com I www.rwenetzservice.com Husum Wind 2015, Halle 1, Stand 1A01. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! QR-Code scannen und weitere Informationen erhalten.

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzU=