electronica 2016

•••2••• Messewelten Mit einer zusätzlichen Halle be- legt die electronica in diesem Jahr insgesamt 13 Hallen auf dem Münchner Messegelände – zudem geht sie mit einer geän- derten Hallenaufteilung an den Start. Die Bereiche Leiterplatten, andere unbestückte Schaltungs- träger sowie EMS belegen nun zwei komplette Hallen – B4 und C4. Die Halle C4 schließt unmit- telbar an den Eingang Nord an, Besucher finden so schnell ih- ren Weg zu den Neuheiten. Die Stromversorgung ist der Schwer- punkt der Hallen A2 und A3. Elek- tromechanik/Systemperipherie zieht in die Hallen B2 und B3. „Wir tragen den Anforderungen der Branche nicht nur mit einer weiteren Halle Rechnung, son- dern auch mit neuen Elementen wie dem Embedded Platforms Village und der electronica Start- up Platform“, erläutert electroni- ca-Projektleiterin Angela Marten das neue Messekonzept. Am stärksten gewachsen sind die Bereiche Halbleiter, Stromversor- gung sowie Leiterplatten, andere unbestückte Schaltungsträger und EMS, gefolgt von Embed- ded Systemen. „Die electronica um eine Halle zu erweitern, gibt unseren Ausstellern die Chance, ihre Standfläche zu vergrößern und wir können zudem neue Un- ternehmen platzieren“, sagt An- gela Marten. Mit dem Embedded Platforms Village gewinnt der Embedded-Bereich zudem ein weiteres Highlight. electronica mit zus tzlicher Halle The conference’s topics are also reflected in the programme of the electronica Automotive Fo- rum. Whether it comes to par- tially or fully autonomous driving, new interior and exterior light functions or improved connec- tivity: New technology is chang- ing the development world in the automotive industry more dramatically than ever. That is why the Forum not only presents the latest solutions and products from the industry’s various sec- tors, but also gives visitors a look at the challenges of increasingly interdisciplinary collaboration in the future. In more than 130 events participants will find out what current market and tech- nology topics are moving the in- dustry. Automotive electronics is on the rise around the world: Ac- cording to the German Electrical and Electronic Manufacturers’ As- sociation (ZVEI), global demand for semiconductors for automo- tive electronics was worth nearly 35 billion dollars in 2014. Today, electrical and electronic compo- nents account for 30 per cent of an automobile’s production value – with an upward trend. Automotive electronics is on the rise worldwide 13 Hallen nutzt die electronica in diesem Jahr auf dem Münchner Messegelände. Foto: Messe München Continued from page 1 Technology Service $

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzU=