11. Dezember 2019 
 
20. März 2019

FAF 2019: Optisch ansprechender Fassadenkollektor

Ein „interessantes neues Geschäftsfeld“ verspricht der neuartige Fassadenkollektor, den der Fachverband SAF auf der Farbe, Ausbau und Fassade in Köln vorstellt. „Ein besonderes Augenmerk wird hierbei auf eine optisch ansprechende Fassadenintegration gelegt“, sagt Fassadentechnik-Experte Markus Weißert im Gespräch mit DIE MESSE.

Foto: Kompetenzzentrum für Ausbau und FassadeFoto: Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade
Äußerst flexibel: Der Fassadenkollektor ARKOL zeichnet sich durch eine schlanke, streifenförmige Konstruktion aus.
Der Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade Baden-Württemberg (SAF) vertritt derzeit rund 1?000 Stuckateur-Fachbetriebe mit über 7?000 Beschäftigten. Was sind die Kernaufgaben des Verbands?
Die Beratung unserer Mitgliedsinnungen beziehungsweise deren Mitglieder in den Bereichen Betriebswirtschaft, Marketing, Recht und Technik sind unsere zentralen Aufgaben. Auch wird beispielsweise von unserer Rechtsabteilung aktiv die Abmahnung von Betrieben vorangetrieben, die unrechtmäßig in unserem zulassungspflichtigen Handwerk agieren. Als Regelsetzer im Bereich Technik erarbeiten wir unter anderem gewerkeinterne und gewerkeübergreifende technische Publikationen.

Welche Schwerpunkte setzt der Fachverband in diesem Jahr auf der Farbe, Ausbau & Fassade in Köln?
Der Fachverband unterstützt in diesem Jahr über sein Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade den Bundesverband. Gezeigt wird ein neuer Fassadenkollektor, der im Projekt ARKOL gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut und der Firma Caparol entwickelt wurde. Ein besonderes Augenmerk wird hierbei auf eine optisch ansprechende Fassadenintegration gelegt. Für Fachbetriebe, die bereits Erfahrung mit VHF haben, bietet dieser Kollektor ein interessantes neues Geschäftsfeld.
Daneben steht das Ausbildungsmarketing für das Ausbildungsmodell Ausbau Manager – Meisterplus für Raum und Fassade sowie ein attraktives Seminar- und Weiterbildungsangebot, etwa zum Meister des Raumklimas, im Fokus. Ohne gut ausgebildete und ständig weitergebildete Fachkräfte hat unsere Branche keine Zukunft.

Am 21. März zeigen Sie auf dem Forum (Halle 7.121) aktuelle Lösungsansätze für die Handwerksbetriebe auf. Welche Themen werden Sie ansprechen?
Wir entwickeln gemeinsam mit anderen Gewerken technische Lösungsansätze, zum Beispiel im Bereich des Sockelanschlüsse, die wir über unsere Richtlinien publizieren. In der Fachöffentlichkeit haben diese zum Beispiel bei Architekten und Planern gute Verbreitung gefunden. Beispielsweise sind in der erstmals 2002 publizieren Sockelrichtlinie Lösungsbeispiele mittlerweile auch in die aktuelle Normung aufgenommen worden. Unsere vorgeschlagene Putzabdichtung ist nun als Feuchteschutz des Putzes in die Normung aufgenommen worden. Die von den Industriepartnern publizieren technischen Lösungsbeispiele zielen verständlicherweise auf deren Produkte ab. Uns, als Vertreter des Stuckateurandwerks, darf eine firmenindividuelle Sichtweise nicht ausreichen. Wir müssen versuchen, eine neutrale Darstellung der technischen Detailpunkte zu publizieren, die den Markt in möglichst zahlreichen Facetten widerspiegelt. Mit unseren Technischen Gremien, in denen vielfach öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige mitwirken, ist hoher Sachverstand vorhanden, der aus seinem Erfahrungshorizont auch die technischen Grenzen von Details und Produkten kennt.

Wo sehen Sie darüber hinaus aktuell besonderen Gesprächsbedarf?
Gesprächsbedarf besteht aktuell bei der Thematik Fensteranschlüsse. Derzeit stimmen wir diese mit Industriepartnern ab, um diese Thematik im Frühjahr mit den Partnergewerken der Rollladenbauer und Fensterbauer vertieft abschließend zu beraten. Das Thema Herstellung der Luftdichtigkeit werden wir voraussichtlich als nächstes intensiver beraten.

Ein Ausblick: Mit welchen Erwartungen fahren Sie zur FAF nach Köln?
Wir erhoffen uns von der Messe FAF Impulse für die Mitgliedsbetriebe des Ausbaus und der Fassade. Auch hoffen wir, dass das Schaufenster Messe neue Innovationen der Ausstellern zeigt, die den Betrieben den praktischen Alltag auf den Ausbau+Fasssaden-Baustellen erleichtern.

https://www.faf-messe.de/
https://www.stuck-verband.de/

 

 

MESSENAVIGATOR
BAUEN
14.01.2020 bis 16.01.2020 in Essen
InfraTech
Fachmesse für Straßen- und Tiefbau
14.01.2020 bis 18.01.2020 in Basel
swissbau
Die größte Baumesse der Schweiz
14.01.2020 bis 16.01.2020 in Essen
CONSTRUCT IT
Fachmesse für intelligente IT-Lösungen für das Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden
14.01.2020 bis 16.01.2020 in Essen
INDUSTRIAL BUILDING
Die Fachmesse für Baustoffe, Bausysteme und Technik für industriell und gewerblich genutzte Gebäude
17.01.2020 bis 19.01.2020 in Bremen
hanseBAU
Alles fürs Bauen und Wohnen
28.01.2020 bis 31.01.2020 in Köln
DACH+HOLZ International
Messe für Holzbau und Ausbau, Dach und Wand
ALLE TERMINE

E-PAPER FARBE, AUSBAU & FASSADE

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter "Bauen" und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG