Font size

ZOW 2018 mit Sonderfläche "Tiny Spaces"

  •  

20.11.2017

Große Ideen auf kleinem Raum: Mit der Sonderfläche "Tiny Spaces" will die Zulieferermesse ZOW mit cleveren, konzeptionell völlig unterschiedlichen Ideenskizzen für das zukünftige Wohnen überraschen. Die ZOW findet vom 6. bis 8. Februar 2018 im Messezentrum Bad Salzuflen statt.

 - Entwurf der Sonderfläche "Tiny Spaces" auf der ZOW 2018
© Koelnmesse GmbH
Entwurf der Sonderfläche "Tiny Spaces" auf der ZOW 2018

Im Fokus der Sonderschau stehen pfiffige Lösungsideen und Designkonzepte für Innenausbau und Möbel auf kleinem, ja sogar kleinstem Raum. Ideengeber ist Designscout Katrin de Louw, realisiert wird das Projekt von vier Studentinnen im Innenarchitektur-Masterkurs von Prof. Ulrich Nether und Ricarda Jacobi an der Hochschule OWL in Detmold. Lena Klein-Erwig, Mascha Großmann, Jessica Neumann, Tessa Sieker sowie Celina Stiehl stellen in diesem Kontext ihre ganz eigenen, radikal verdichteten Einrichtungs- und Gestaltungskonzeptionen vor. Die Studentinnen genossen bei ihrer Entwicklungsarbeit maximale Freiheiten - so überraschend werden dann auch die präsentierten Ergebnisse sein, ob als Platzspar-, Komfort-, Sicherheits- oder Universal-Design-Lösung. Gestaltungsgrundlage ist in allen Fällen das neue ZOW-Ausstellungssystem, wie es auch die Aussteller nutzen.

Ob die Sonderfläche künftig die Maßstäbe für perfektes Wohnen auf kleinstem Raum setzt, hängt maßgeblich von der Akzeptanz und Unterstützung innovativer Zulieferunternehmen und Möbelherstellern ab. Katrin de Louw zeigt sich von der bisherigen Reaktion der Branche zufrieden: "Die Resonanz auf Zulieferseite für unser Projekt 'Tiny Spaces' ist außergewöhnlich - wir versuchen, allen Unterstützern Raum zu bieten, ohne dabei Abstriche an den Konzeptionen der angehenden Innenarchitektinnen machen zu müssen." Ihr Tipp: Noch bieten sich Möglichkeiten des Engagements von Ausstellern aus dem Segment Holzwerkstoffplatten.

http://www.zow.de