Font size

Weltverband IRU unterstützt neue Messe BUS2BUS

  •  

13.04.2017

Der Weltverband IRU, die International Road Transport Union, ist nun offizieller Unterstützer der neuen Messe BUS2BUS, die vom 25. bis 26. April in Berlin stattfindet. Die IRU ist nicht nur mit einem Stand vertreten, sondern veranstaltet auch zwei Workshops im Rahmen des Future Forums, teilt die Messe Berlin mit.

 - Am 25. und 26. April 2017 feiert die BUS2BUS in Berlin ihre Premiere.
© Messe Berlin
Am 25. und 26. April 2017 feiert die BUS2BUS in Berlin ihre Premiere.

In den Veranstaltungen sollen die Zukunft des Fernbusses und des Bus-Tourismus diskutiert werden. Neben den über 70 Ausstellern aus 13 Ländern, gewinnt die BUS2BUS nun auch bei den Kongress- und Workshop-Themen an globaler Bedeutung. Die BUS2BUS am 25. und 26. April wird so zum weltoffenen Marktplatz mit Kongress, Fachausstellung und Zukunftsforum.

Ideeller Träger der BUS2BUS ist der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo). Als Kombination aus Messe, Kongress und Future Forum soll die neue Messe einen "weltweit einzigartigen Treffpunkt" für die Diskussion neuer Businessansätze und für neue, branchenübergreifende Partnerschaften darstellen, heißt es in Berlin. Auf der BUS2BUS können Busse nicht nur als Exponate besichtigt, sondern auch bei Probefahrten im Außengelände erlebt werden. Raum zum intensiven Networking bietet der bdo-Kongress und Zukunftsmärkte laden auf dem Future Forum der BUS2BUS zur Entdeckung ein.

www.bus2bus.berlin