20. Oktober 2018 
 
11. Juni 2018

Speicherung von Wasserstoff: Halber Aufwand, gleicher Ertrag

Ein Verfahren, mit dem sich das Speichern von Wasserstoff stark vereinfacht, haben Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) entwickelt. Das neue Verfahren reduziert den technischen Aufwand für die chemische Bindung des Wasserstoffs an organische Trägerflüssigkeiten.

Foto: Forschungszentrum Jülich / C. HeßelmannFoto: Forschungszentrum Jülich / C. Heßelmann
Holger Jorschick, Experte für Chemische Reaktionstechnik, an der Laboranlage zur Chemischen Wasserstoffspeicherung in Erlangen-Nürnberg
Statt wie bisher zwei Apparaten wird nun nur noch ein Apparat eingesetzt, der Be- und Entladung der Trägerflüssigkeit übernimmt. Ein zukünftiger industrieller Einsatz des Verfahrens kann Kosten- und Energieaufwand der Wasserstoffspeicherung bedeutend reduzieren. Um den Wasserstoff zu speichern und an den Ort zu transportieren, an dem er gebraucht wird, haben die Forscher ein spezielles Verfahren entwickelt: eine organische Trägerflüssigkeit („Liquid Organic Hydrogen Carrier“, kurz LOHC) kann mehr als 650 Liter Wasserstoff pro Liter binden und den chemisch gebundene Wasserstoff sicher lagern und kostengünstig transportieren.

„Die Wasserstoffspeicherung und -freisetzung aus der Trägerflüssigkeit geschieht über eine umkehrbare chemische Reaktion“, erklärt Forscher Holger Jorschick. „Bisher war für jede Reaktionsrichtung ein spezieller Katalysator notwendig, da Druck und Temperatur der beiden Reaktionsschritte deutlich unterschiedlich waren. Daher musste die LOHC-Beladung mit Wasserstoff und die Freisetzung des Wasserstoffs aus dem LOHC-Träger in zwei getrennten Reaktionseinheiten stattfinden.“

Den Forschern ist es nun gelungen, einen Katalysator zu entwickeln, der Beladungs- und Entladungsreaktion bei gleicher Temperatur effizient beschleunigen kann. Nur durch Druckwechsel kann mit diesem Katalysator in einem Apparat die Wasserstoffspeicherung und Wasserstofffreisetzung erfolgen. Das bringt enorme Ersparnisse.

https://www.fau.de/
http://www.fz-juelich.de/

 

Weitere Nachrichten zu "ACHEMA":


11. Juni 2018

ACHEMA: Mehr Transparenz in der Chemielogistik

Wie sich die vergleichsweise komplexe Chemielogistik noch weiter optimieren lässt, ist eines der Themen auf dem Achema-Praxisforum „Chemical and pharma logistics“. DIE MESSE sprach darüber mit Uwe Veres-Homm, Logistikexperte der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS. (mehr …)



24. Mai 2018

Acht Finalisten bei ACHEMA-Gründerpreis

Noch können acht Finalisten auf einen der drei Podestplätze hoffen: Am 11. Juni 2018 werden die Sieger des ACHEMA-Gründerpreises auf der Eröffnungssitzung der ACHEMA bekannt gegeben. Die ACHEMA – Weltforum und Internationale Leitmesse der Prozessindustrie - findet vom 11. bis 15. Juni 2018 in Frankfurt statt. (mehr …)


18. April 2018

Achema 2018 mit 3.800 Ausstellern und 167.000 Teilnehmern

Die Achema 2018 biegt auf die Zielgerade ein: Am 11. Juni 2018 öffnen die Messehallen und Vortragssäle in Frankfurt am Main ihre Türen. Rund 3.800 Aussteller und 167.000 Teilnehmer aus über 100 Ländern machen Frankfurt dann wieder einmal für fünf Tage zum "Nabel der Prozessindustrie-Welt", heißt es bei dem Veranstalter DECHEMA. (mehr …)


28. Februar 2018

Großes Spektrum beim ACHEMA-Gründerpreis 2018

21 potenzielle Unternehmer und Start-up-Gründer haben sich für den ACHEMA-Gründerpreis beworben. Der Preis wird am 11. Juni 2018 im Rahmen der Eröffnungssitzung der ACHEMA, die vom 11. bis 15. Juni 2018 in Frankfurt stattfindet, vergeben. (mehr …)


26. Oktober 2017

ACHEMA-Gründerpreis: Bewerbungen laufen

Noch bis zum 30. November 2017 können sich unternehmungsfreudige Wissenschaftler, zukünftige Gründer und Inhaber von Startups mit ihren Businessplänen und Startups um den ACHEMA-Gründerpreis 2018 bewerben. Die ACHEMA findet vom 11. bis 15. Juni 2018 in Frankfurt statt. (mehr …)


4. Oktober 2017

ACHEMA 2018: Impulse für neueste Labor-Trends

Für die ACHEMA 2018 zeichnet sich laut Veranstalter eine hohe Beteiligung ab: Mehr als 2700 Aussteller aus aller Welt haben demnach bereits einen Stand auf der Leitmesse für die Prozessindustrie gebucht. Die Messe findet vom 11. bis 15. Juni 2018 in Frankfurt statt. (mehr …)


7. Mai 2017

ACHEMA 2018: Beiträge für Kongress und Praxisforen

In rund 800 Vorträgen werden im Rahmen der ACHEMA vom 11. bis 15. Juni 2018 Ergebnisse aus anwendungsorientierter Grundlagenforschung bis zur anwendungsnahen Forschung präsentiert. Wissenschaftler sind eingeladen, ihre Beiträge bis 22. September 2017 einzureichen. (mehr …)


22. März 2016

Achema bis 2024 weiter in Frankfurt

Die Achema, Weltforum und Internationale Leitmesse der Prozessindustrie, bleibt bis 2024 in Frankfurt. Die Dechema Ausstellungs-GmbH als Veranstalter und die Messe Frankfurt haben vereinbart, ihre Zusammenarbeit mindestens für die kommenden drei Veranstaltungen fortzusetzen, teilte die Messe Frankfurt am 22. März mit. (mehr …)


 

MESSENAVIGATOR
20.10.2018 bis 22.10.2018 in Stuttgart
SÜFFA
Fachmesse für die Fleischbranche
20.10.2018 bis 20.10.2018 in München
id infotage dental München
Zahnmedizinische Geräte, Labortechnik, Materialien, Praxis- und Laboreinrichtungen
20.10.2018 bis 21.10.2018 in Berlin
NUMISMATA
Internationale Münzen-Messe
20.10.2018 bis 21.10.2018 in Hannover
infalino
Die Messe rund um Schwangerschaft, Baby & Kleinkind
20.10.2018 bis 21.10.2018 in Erfurt
sport.aktiv
Die Sport- & Outdoormesse
20.10.2018 bis 21.10.2018 in Dortmund
we love wedding
Das Messe-Event für Eure Hochzeit
ALLE TERMINE

E-PAPER ACHEMA

SAVE THE DATE
Nächster Termin der Messe ACHEMA: 14.06.2021 bis 18.06.2021

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG