Font size

Erster Spatenstich für neuen Südeingang in Düsseldorf

  •  

14.08.2017

Startschuss für eines der ambitioniertesten Bauprojekte in der Geschichte der Messe Düsseldorf: Bis zum Sommer 2019 baut das Unternehmen neben einer neuen multifunktionalen Halle mit Konferenzräumen auch einen komplett verglasten neuen Eingang Süd mit einem transluzenten beleuchteten Vordach und angeschlossener Tiefgarage.

 - Inklusive transluzentem beleuchteten Vordach: Außenperspektive der Neuen Messe Süd mit Messecenter
© Messe Düsseldorf, Neue Messe Süd © sop architekten, Visualisierung: CADMAN
Inklusive transluzentem beleuchteten Vordach: Außenperspektive der Neuen Messe Süd mit Messecenter

Im Süden des Düsseldorfer Messegeländes entstehe dadurch eine der "modernsten und multifunktionalsten Messe- und Eventlocations", die sowohl architektonisch als auch funktional "höchste Standards" erfülle, heißt es. Das Investitionsvolumen für diesen südlichen Bereich beträgt 140 Millionen Euro.

„Mit dem Baubeginn haben wir einen wichtigen Schritt zur vollständigen Modernisierung und Erneuerung unseres Geländes an der Homebase getan. So passen wir unser Gelände weiter der Nachfrage und den Anforderungen unserer Kunden an und erhöhen den Servicefaktor noch weiter“, sagt Messe-Chef Werner Dornscheidt. „Und das alles geschieht wie immer ohne Subventionen.“ Insgesamt wird die Messe Düsseldorf bis 2030 rund 636 Millionen Euro in ihr Gelände investieren.

http://www.messe-duesseldorf.de/bau