Font size

Premiere für Messeduo TIMBA+ und CASA in Salzburg

  •  

20.11.2017

Als neues Messe-Duo präsentieren sich vom 24. bis 27. Januar 2018 TIMBA+ - neue Fachmesse für Holz, Handwerk und Handel - und die Einrichtungsmesse CASA im Messezentrum Salzburg. Neu ist dabei nicht nur die Messekombi mit der TIMBA+, sondern auch die Halleneinteilung, heißt es in Salzburg.

 - Schöner wohnen: Die Einrichtungsfachmesse CASA findet im Januar 2018 in Kombination mit der neuen TIMBA+ statt.
© Reed Exhibitions / Kolarik
Schöner wohnen: Die Einrichtungsfachmesse CASA findet im Januar 2018 in Kombination mit der neuen TIMBA+ statt.

Die Halle 1 gehört den Stoffverlagen, dort ist auch die Innung der Raumausstatter angesiedelt. In den Hallen 2/6 sind der Sonnenschutz, der Raumausstattungsgroßhandel, die Bodenbeläge, die Einkaufsverbände, Heimtechnik, Matratzen und Schlafstudios beheimatet. Besonders attraktiv für alles rund ums Holz stellt sich die Halle 10 mit ihren 15.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche dar. Dort präsentiert die CASA Bodenbeläge, Parkette, Werkzeuge, Maschinen und Klebstoffe. Die Bundesinnung der Bodenleger ist dort ebenso zu finden wie das Parkettforum. Auch der Hans-Peter Lugstein Lehrlingswettbewerb findet am Donnerstag und Freitag ganztägig in der Halle 10 statt.

Hintergrund

Die CASA gilt nicht nur als "bedeutendste Einrichtungsfachmesse und nationale Branchenplattform Österreichs", sie habe sich darüber hinaus längst auch als interregionale Fachmesseplattform für Fachbesucher aus dem süddeutschen Raum, aus Norditalien und den östlichen Nachbarländern, vor allem Slowakei, Tschechien und Slowenien, etabliert. Dies unterstreiche der hohe Auslandsbesucheranteil von knapp 35 Prozent eindrucksvoll. Der Termin zu Jahresbeginn – zum Start in die neue Saison – passe ideal, und der Zwei-Jahres-Rhythmus harmoniert mit den Bedürfnissen und Innovationszyklen der Branche. Er wird deshalb vor allem von der Bodenlegersparte und den in Österreich maßgeblichen Raumausstattungsgroßhändlern unterstützt.

Holz ist das Herz der TIMBA+. Sie versteht sich als Manufaktur für und rund um den Werkstoff Holz, fein und edel, genau am Punkt. Sie ist damit Impulszentrum der Kompetenzen für die kreativen Köpfe und Individualisten des holzbe- und verarbeitenden Handwerks. Der Werkstoff Holz steht im Vordergrund, rund um den sich die Branchen thematisch gliedern. TIMBA+ ist in drei große Themenbereiche geclustert: 1) Holzwerkstoffe, Beschläge, Innovationen für das Holzgewerbe, 2) Holzbau, Systeme, Befestigungstechnik, Planung und Konstruktion sowie 3) Holzbearbeitung, Maschinen, Investitionsgüter und Werkzeuge. Holz ist das Bindeglied, das den Rahmen der TIMBA+ bildet, der aber auch in Kombination die Materialvielfalt zulässt – und somit mit der parallel stattfindenden CASA die passende Ergänzung findet.

http://www.casa-messe.at