Donnerstag, 14. Dezember 2017
Schriftgröße

Power-Days in Salzburg setzen Branche unter Strom

  •  

19.04.2017

Es war ein Top-Branchen-Ereignis: Die Power-Days 2017, die im Messezentrum Salzburg vom 15. bis 17. März über die Bühne gingen. Die diesjährige Messe verzeichnete ein Besucherplus von 9,7 Prozent.

 - Besucherumfragen zeigten, dass überwältigende 95,2 Prozent der Besucher mit der Messe insgesamt sehr zufrieden sind
© Reed Exhibitions/Andreas Kolarik
Besucherumfragen zeigten, dass überwältigende 95,2 Prozent der Besucher mit der Messe insgesamt sehr zufrieden sind

Alle zwei Jahre werden auf Österreichs Leitmesse für Elektrotechnik die neuesten Entwicklungen und Technologien aus den Bereichen Elektro-, Energie-, Installationstechnik, erneuerbare Energien, Kommunikations- und Überwachungssysteme, Licht- und Beleuchtungstechnik, Sicherheitsgeräte und -ausrüstungen sowie Werkstätten-, Fertigungs- und Büroeinrichtung präsentiert.

Schwerpunkt war dieses Mal das Leitthema „Energy – Light – Efficiency“. Begleitet wurden die Power-Days 2017 von einem inhaltsstarken Fachprogramm, zu dem u.a. eine Podiumsdiskussion von hochkarätigen Teilnehmern zum Thema „Strom, der Primär-Energieträger der Zukunft“ gehörte. Zu den Highlights zählten auch die Lichtstraße und die Sonderschau Licht Austria, die Werkstattstraße sowie der Elektromobilitäts-Testparcours.

Fachbesucher aus allen Bundesländern und Nachbarstaaten

Zahlen und Fakten untermauern den Erfolg der Power-Days 2017: 170 Aussteller aus dem In- und Ausland, darunter 50 Erstaussteller; 15 Prozent Zuwachs an Ausstellungsfläche; gegenüber der vergangenen Ausgabe vor zwei Jahren eine markante Frequenzsteigerung um 9,7 Prozent auf 7.923 Fachbesucher aus allen Bundesländern wie auch aus dem benachbarten Ausland (7,7 %), vor allem aus Deutschland, Slowenien, Italien und Ungarn.