Font size

Noch internationaler: AMB Iran legt zu

  •  

03.04.2017

Die AMB Iran 2017, Fachmesse für Metallbearbeitung, wird noch größer und internationaler als die Erstveranstaltung im Mai letzten Jahres. Mit 170 Ausstellern aus 16 Ländern sei die Teilnehmerzahl von 2016 (111 Aussteller, 12 Länder) deutlich übertroffen, die belegte Hallenfläche wächst auf 10.000 Bruttoquadratmeter (2016: 4.176 Bruttoquadratmeter).

 - Die AMB Iran feierte 2016 ihre Premiere - die zweite Ausgabe in diesem Jahr wird noch größer und internationaler als die Erstveranstaltung.
© MESSE STUTTGART
Die AMB Iran feierte 2016 ihre Premiere - die zweite Ausgabe in diesem Jahr wird noch größer und internationaler als die Erstveranstaltung.

Die AMB Iran findet vom 23. bis 26. Mai 2017 im Shar-e-Aftab Complex in Teheran statt. Über 50 Firmen beteiligen sich am German Pavilion, der vom Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie für 2017 beantragt wurde. Die AMB Iran ist erstmals Teil des offiziellen Auslandsmesseprogramms des Bundes, der deutsche Gemeinschaftsstand belegt auf Anhieb eine Fläche von mehr als 1.000 Netto-Quadratmetern.

Die angemeldeten Firmen auf dem deutschen Gemeinschaftsstand repräsentieren die Bereiche Werkzeugmaschinen, Werkzeuge, Werkzeugsysteme, Spannzeuge, Mess- und Prüftechnik sowie Oberflächentechnik und Zubehör. Mit insgesamt 68 Ausstellern ist Deutschland auch unter den 16 teilnehmenden Ländern bestens auf der AMB Iran vertreten. Zur zweiten Messeauflage haben sich Unternehmen aus diesen Ländern angemeldet: China, Deutschland, Frankreich, Indien, Iran, Italien, Korea, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Schweiz, Spanien, Taiwan, Tschechische Republik, Türkei und Brasilien.

http://www.messe-stuttgart.de/landingpages/amb-iran/