Font size

Noch größere Spielwiese: gamescom auf 201.000 Quadratmetern

  •  

26.06.2017

Mehr Platz zum Spielen: Die Ausstellungsfläche der gamescom steigt 2017 auf 201.000 Quadratmeter, nach zuletzt 193.000 Bruttoquadratmetern. Erstmals belegt die Messe für Computer- und Videospiele vom 22. bis 26. August zusätzlich die Halle 1 des Kölner Messegeländes.

 - Die gamescom wächst weiter: Die Ausstellungsfläche steigt 2017 um vier Prozent auf 201.000 Quadratmeter.
© Koelnmesse
Die gamescom wächst weiter: Die Ausstellungsfläche steigt 2017 um vier Prozent auf 201.000 Quadratmeter.

Insgesamt umfasst die gamescom 2017 damit eine Bruttofläche von 201.000 Quadratmetern, was einem Plus von vier Prozent entspricht. Die Halle 1 wird Teil der business area und exklusiv durch einen Hersteller von Computerspielen belegt. "Die zusätzliche Belegung der Halle 1 und damit die Erweiterung der business area unterstreicht abermals die Bedeutung der gamescom als führende europäische Businessplattform der Gaming-Branche", meint gamescom-Chef Tim Endres. "Für uns ist die Nachfrage nach größeren und zusätzlichen Ausstellungsflächen in der business area ein klares Signal, dass die gamescom der europäische Pflichttermin der Branche ist."

Durch die Erweiterung der business area um die Halle 1 und dem damit verbundenen Umzug des Spieleherstellers aus der Halle 4.1 werden in diesem Bereich wieder Ausstellungsflächen frei. Dadurch könne die Koelnmesse sowohl der Nachfrage nach Standvergrößerungen bestehender business area-Aussteller als auch Neuausstellern gerecht werden, hieß es. Die freigewordene Fläche in der Halle 4.1 ist bereits zu 60 Prozent vermietet. Der Fachbesucher-Bereich, die business area, wird 2017 in den Hallen 1, 2, 3.2. und 4 geöffnet sein. Die entertainment area erstreckt sich über die Hallen 5 bis 10.

www.gamescom.de