Sonntag, 19. November 2017
Schriftgröße

Neue Konzepte auf Fruit Logistica

  •  

04.11.2016

Vom 8. bis 10. Februar 2017 in Berlin können Fruchthandel-Logistiker auf der Tech Stage dem Fachpublikum der Fruit Logistica ihre neuesten Entwicklungen vorstellen.

 - Die Fruit Logistica erwartet internationale Gäste in Berlin.
© Messe Berlin
Die Fruit Logistica erwartet internationale Gäste in Berlin.

Momentan gibt es einen grundsätzlichen Kulturwandel im deutschen Handel. Internetversandplattformen stehen mit seinem Frische-Lieferdienst in den Startlöchern. Zudem rüsten die Discounter auf. Das Ladendesign wird edler, das Sortiment größer. Es stellt sich für die Branche die Frage, wie klassische Supermärkte mit diesen Veränderungen umgehen, um in dem harten Verdrängungswettbewerb ihre Position zu halten oder sogar auszubauen. Ein Lösungsansatz sind innovative Gastro-Konzepte, die den Supermarkt zu einem Ort der Begegnung, der Entspannung und des Genusses machen. Mancher Branchenkenner sieht darin große Chancen und Umsatzpotentiale. Zudem verändere sich die Art des Verkaufens.

Diese und andere Themen stellt die Fruit Logistica im kommenden Jahr vom 8. bis 10. Februar in Berlin in den Mittelpunkt. "Denn dort werden Innovationen vorgestellt, Trends diskutiert und Kontakte geknüpft", betont Wilfried Wollbold, Global Brand Manager der Fruit Logistica. Um die große Bedeutung technischer Lösungen für den Fruchthandel zu betonen, gibt es auf der Fruit Logistica ein exklusives Forum für den Bereich Maschinen und Technik: die Tech Stage. Von Anbautechnik über Klima- und Kühlanlagen, bis hin zu Verpackungstechnik und Entsorgungssystemen – dies sind nur einige Bespiele, auf die die Branche kaum verzichten kann. Mit der zunehmenden Automatisierung, unter anderem in der Nacherntebehandlung, hat sich die Technologie in den vergangenen Jahren rasant entwickelt. Vom 8. bis 10. Februar 2017 können Aussteller auf der Tech Stage in einstündigen Veranstaltungen dem Fachpublikum der Fruit Logistica ihre neuesten Entwicklungen vorstellen und so mit Kunden und Geschäftspartnern in Kontakt treten.

Das "Ready-to-Speak" Forum ist technisch komplett ausgestattet. Darüber hinaus betreuen ein Medientechniker sowie eine Hostess die Aussteller vor Ort und schaffen einen optimalen Rahmen für die Präsentationen. Mit den angebotenen Simultanübersetzungen in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch werden die Fachbesucher aus aller Welt bestens informiert. Zusätzlich zu einer Pressemeldung mit einer Übersicht der Themen und der Sprecher im Vorfeld der Messe werden die Veranstaltungsangaben im Fruit Logistica Eventkalender online veröffentlicht. Interessierte Unternehmen aus dem Bereich Maschinen und Technik können noch bis zum 1. Dezember 2016 eine Veranstaltung auf der Tech Stage anmelden.