Schriftgröße

Logistik im Zeichen der Digitalisierung

  •  

10.03.2017

Die Aussteller der transport logistic präsentieren vom 9. bis 12. Mai 2017 auf dem Münchner Messegelände ihre Innovationen. Know-how-Transfer rund um Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management findet zudem in insgesamt 48 Konferenzveranstaltungen statt.

 - Auf der transport logistic 2017 steht der Know-how-Transfer im Mittelpunkt.
© Messe München
Auf der transport logistic 2017 steht der Know-how-Transfer im Mittelpunkt.

Die Logistik wird schnelllebiger und muss sich an neue Gegebenheiten im Markt anpassen. Beispielsweise entwickelt sich mit der Digitalisierung der klassische Einkauf weg vom stationären hin zum Onlinehandel. Damit wachsen die Anforderungen an die Verkehrsinfrastruktur in Ballungsräumen und damit auch an die Verkehrspolitik. Die beiden Megatrends bleiben die digitale Transformation und damit einhergehend die Etablierung von einheitlichen Standards.

Die Aussteller der transport logistic, die von 9. bis 12. Mai auf dem Münchner Messegelände stattfindet, präsentieren Innovationen, um den genannten Herausforderungen zu begegnen. Know-how-Transfer findet zudem in insgesamt 48 Konferenzveranstaltungen statt. Alle Facetten der Logistik, Mobilität, IT und des Supply Chain Managements werden im Rahmenprogramm, zu dem mehr als 200 Fachexperten nach München kommen werden, diskutiert. Eröffnet wird die transport logistic 2017 durch den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt. Auf 115.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche – das entspricht rund 15 Fußballfeldern – werden über 2.000 Aussteller aus 60 Ländern die gesamte Bandbreite der Logistik präsentieren. Mit den messeeigenen Gleisen verwandelt sich ein Teil des Freigeländes in einen Bahnhof, auf dem namenhafte Unternehmen ihre Lokomotiven und Waggons ausstellen.

http://www.transportlogistic.de