Font size

Linz: SMART wird immer smarter

  •  

15.02.2017

Vom 16. bis 18. Mai 2017 findet im Design Center Linz zum 10. Mal die SMART Automation Linz statt. Rund 180 Aussteller aus dem In- und Ausland sind mit dabei, das Design Center Linz ist restlos ausgebucht.

 - Die SMART Automation Austria ist Österreichs einzige Fachmesse für die industrielle Automatisierung.
© Reed Exhibitions/Andreas Kolarik
Die SMART Automation Austria ist Österreichs einzige Fachmesse für die industrielle Automatisierung.

Trotz des Jubiläums zeigt sich die diesjährige Linzer Messeausgabe moderner denn je. Das Messeteam um den neuen Category Manager Alexander Eigner hat das bewährte Konzept mit neuen Ideen erweitert, um die Attraktivität für Aussteller und Besucher zu erhöhen und wird diese im Mai umsetzen.

Branchentreff und Networkplattform

Im Rahmen eines Pressegesprächs am 17. Januar wurden im Beisein des Messe-Fachbeirats die nächsten Schritte zur klaren Differenzierung zwischen den SMART Ausgaben in Linz (ungerade Jahre) und in Wien (gerade Jahre) dargelegt. „Die Linzer SMART ist Branchentreff und Leistungsshow. Sie bleibt ganz klar die unangefochtene Arbeitsmesse der Automatisierungsbranche in Österreich“, erklärt Messemanager Alexander Eigner. „Der Fokus liegt auf dem Wesentlichen, bewährte Besucher treffen langjährige Aussteller zum Austausch. Ihr Zusammenspiel von Präsentationsbühne mit interregionaler Strahlkraft, ihr Charakter als die Arbeits- und Networkingplattform schlechthin und ihre Lage mitten in der stärksten Industrieregion Österreichs kann die SMART Linz dabei optimal ausspielen.“

Know-how- und Innovationsleitmesse

Lösungen, Show Cases und „Content is King“, heißt es mehr denn je bei der nächsten Wiener SMART 2018. Das Profil wurde insbesondere bei der letzten Messeausgabe 2016 geschärft. Unter der operativen Führung des seit 2015 bei Reed Exhibitions verantwortlichen Geschäftsführers Benedikt Binder-Krieglstein feilt das Messeteam weiter am Look und vor allem am Feel der Messe. „Die Wiener SMART entwickelt sich weiter in Richtung einer branchenübergreifenden Themenplattform, die es schafft die gezeigten Produkte und den daraus resultierenden Lösungen in Zusammenspiel mit dem aktuellsten Content für Besucher und für Aussteller abzubilden“, erklärt Alexander Eigner. „Der Charakter einer Wissens- und Fortbildungsveranstaltung, soll, auch für neue Zielgruppen, noch mehr spür- und erlebbar werden.“ Von entscheidendem Vorteil ist für die SMART Wien dabei auch die räumliche Nähe zur Parallelmesse Intertool.

Neues Konzept für Empore und Pavillon im Design Center Linz

Kein Stein auf dem anderen bleibt auch bei der im Design Center im ersten Stock angesiedelten Empore. Einige ausgesuchter Aussteller geben der Empore den lange ersehnten Kick und treten mit einem gemeinsamen Leitthema und Bewerbung auf. „Das wird mehr Besucher denn je auf die Empore und zu den übrigen 28 Ausstellern im Obergeschoss bringen“, ist sich Eigner sicher. Reed Exhibitions scheint auch ein passendes Rezept gegen den chronischen Platzmangel der SMART Linz zu haben. Der neben dem Haupteingang positionierte Pavillon wurde auf 400 m² vergrößert und beherbergt nun neben dem Restaurant auch Ausstellungsfläche mit 12 zusätzlichen Ausstellern.

SMARTe Linzer Messeausgabe mit Top Side Events

Auch in punkto Side Events muss sich die Linzer SMART nicht verstecken. Die Nähe zum Hotel Courtyard by Marriott, das unmittelbar gegenüber dem Design Center Linz liegt, erlaubt eine lückenlose Einbindung dreier hochkarätiger Side Events in die drei SMART Messetage. Die C-AR2017, die Conference on Automation and Robotics (16. und 17. Mai), ist eine zweitägige Veranstaltung eines Unternehmens, des F-AR Vereins zur Förderung der Automatisierung und Robotik sowie der Plattform Automatisierungstechnik. Der erste Tag steht im Zeichen von Robotern und Automatisierungstechnik, am zweiten Tag geht es um Industrie 4.0 und Ausbildung 4.0.

Expertenberatungsstelle für Besucher

Experts for Visitors (16. und 17. Mai im Vortragssaal des Hotels) ist eine Beratungsstelle für Besucher der SMART Linz. Mit dabei sind nationale und internationale Experten für Fragen zu aktuellen Forschungs- und Entwicklungsthemen aus der Automatisierungstechnik, den Arbeitswissenschaften, der Produktionsplanung sowie der Robotik. Speziell Besucher von Unternehmen, Forschungspersonal und Studierende haben im Rahmen des Experts for Visitors die Möglichkeit, auf Deutsch und Englisch ihre Ideen, laufende Projekte oder Forschungsvorhaben mit den Experten zu diskutieren, Antworten auf Fragen zu finden oder neue Kooperationen zu knüpfen.

Forum für 3D-Printing

Am 17. Mai widmet sich das Austrian 3D-Printing Forum dem innovativen Fertigungszweig 3D-Druck, von der additiven Fertigung über generatives Design bis hin zu Chancen und Grenzen durch dessen Einsatz.

Öffnungszeiten

Die Linzer „SMART“ ist Dienstag und Mittwoch (16. und 17. Mai 2017) von 9.00 bis 18.00 Uhr und am Donnerstag, 18. Mai 2017, von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.