Font size

it-sa 2017: IT-Sicherheitsfachmesse erstmals in zwei Hallen

  •  

17.05.2017

Die it-sa in Nürnberg wächst weiter: Um der hohen Nachfrage in- und ausländischer IT-Sicherheitsanbieter nachzukommen, findet die IT-Sicherheitsfachmesse vom 10. bis 12. Oktober erstmals in zwei Hallen des Messezentrums Nürnberg statt, teilt der Messeveranstalter mit.

 - IT-Sicherheit im Blickpunkt: Die it-sa 2017 wird noch einmal größer und findet erstmals in zwei Hallen statt.
© NuernbergMesse/Frank Boxler
IT-Sicherheit im Blickpunkt: Die it-sa 2017 wird noch einmal größer und findet erstmals in zwei Hallen statt.

Die Erpressungssoftware „Wanna Cry“ hat innerhalb kürzester Zeit weltweit hunderttausende Computer lahmgelegt. Darunter solche der Deutschen Bahn und von Krankenhäusern. Die Attacke zeigt erneut, wie verwundbar moderne IT-Infrastrukturen sind. Wie sich Unternehmen und Organisationen vor vielfältigen Sicherheitsbedrohungen schützen können, zeigt die Fachmesse it-sa. Mit zuletzt 489 Ausstellern erreichte sie 2016 die Kapazitätsgrenzen der Halle 12, in der sie seit der Erstveranstaltung 2011 stattfand. Zur it-sa 2017 wechselt die Veranstaltung deshalb in die Hallen 9 und 10.

Bis hin zum physischen Schutz für Rechenzentren deckt die it-sa das gesamte Spektrum aktueller IT-Security-Lösungen aus den Bereichen Hard- und Software, Forschung und Beratungsdienstleistungen sowie Services ab. Ausstellerbeiträge in den offenen Foren ergänzen das Informationsangebot um praxisnahe Wissensvermittlung, Branchen-Know-how und Diskussionen zu aktuellen IT-Sicherheitsfragen.

http://www.it-sa.de