Font size

imm cologne: Leichtes Besucherplus trotz Orkan

  •  

05.02.2018

Rund 125.000 Besucher (inklusive Schätzung für den letzten Messetag) informierten sich auf der imm cologne über die Trends und Neuheiten der Möbelbranche. Damit erreichte die imm cologne - trotz schwieriger Verkehrsverhältnisse durch den Orkan "Friederike" - ein leichtes Besucherplus gegenüber der vergleichbaren Veranstaltung 2016.

 - "Das Haus" - eine begehbare Wohnhaus-Simulation - rückte auf der imm cologne das Thema Licht in den Mittelpunkt.
© Koelnmesse GmbH / Constantin Meyer, Köln
"Das Haus" - eine begehbare Wohnhaus-Simulation - rückte auf der imm cologne das Thema Licht in den Mittelpunkt.

Mehr Fachbesucher kamen aus Europa und Asien, den Exportmärkten Nr.1 der deutschen und europäischen Möbelindustrie. Der Auslandsanteil bei den Besuchern stieg auf rund 50 Prozent (2016: 46 Prozent) bezogen auf die Fachbesuchertage. Neben den gezeigten Produkten zählte einmal mehr "Das Haus", die begehbare Wohnhaus-Simulation, die in diesem Jahr von Lucie Koldova gestaltet wurde, zu den Highlights der Messe. Hier spielte das Thema Licht die Hauptrolle.

Licht und Bad waren in diesem Jahr neben "Smart Home" die Focus-Themen, die schwerpunktmäßig in der Konzepthalle Pure Architects gezeigt wurden. Als "360-Grad-Messe" widmete sich die imm cologne damit drei wichtigen Zukunftsthemen, die im Zusammenspiel mit dem Thema Einrichten immer mehr an Bedeutung gewinnen, heißt es bei der Koelnmesse. Die nächste Ausgabe der imm cologne findet vom 14. bis 20. Januar 2019 statt.

http://www.imm-cologne.de