Font size

HOLZ-HANDWERK 2018: Frühbuchervorteil bis 2. Juni

  •  

17.05.2017

Die 19. HOLZ-HANDWERK findet vom 21. - 24. März 2018 in Nürnberg statt. Wer bis zum 2. Juni 2017 auf der Fachmesse für Maschinentechnologie und Fertigungsbedarf in der handwerklichen Holzbearbeitung einen Stand bucht, profitiert noch von einem Frühbuchervorteil.

 - Hölzer und Holzwerkstoffe stehen bei der HOLZ-HANDWERK im Mittelpunkt
© NuernbergMesse/Frank Boxler
Hölzer und Holzwerkstoffe stehen bei der HOLZ-HANDWERK im Mittelpunkt

Nach einer erneuten Rekordveranstaltung im März 2016 mit Besucherplus und 494 Ausstellern aus 19 Ländern will sich die europäische Leitmesse ein weiteres Mal in Bestform präsentieren. Die HOLZ-HANDWERK wird auch 2018 mit ihrer bewährten Mischung aus konkreter technischer Problemlösung und persönlicher Kontaktpflege an den Start gehen – und Aussteller wie Besucher mit ihrer charakteristischen Erlebnisatmosphäre begeistern.

Der frühe Vogel fängt den Wurm

„Mit dem Versand der Anmeldeunterlagen hat für uns nun die intensive Planungsphase begonnen. Wir starten bewusst früher als gewohnt, um den Ausstellern mehr Zeit für ihre Messevorbereitung zu geben“, erklärt Stefan Dittrich, Veranstaltungsleiter der HOLZ-HANDWERK. „Die HOLZ-HANDWERK ist und bleibt eine feste Größe im Veranstaltungskalender der Branche und ist erfahrungsgemäß frühzeitig ausgebucht. Wer 2018 als Aussteller dabei sein möchte, sollte so früh wie möglich Kontakt zu uns aufnehmen.“ Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2017. Mit der Anmeldung bis zum 2. Juni 2017 profitieren interessierte Unternehmen noch vom Frühbuchervorteil.

Die HOLZ-HANDWERK bildet alle Produkte und Technologien ab, die im Alltag von holzbearbeitenden Betrieben relevant sind, und ist somit für Schreiner, Zimmerer und Fachhändler sowie Experten des Möbel- und Innenausbaus alle zwei Jahre ein Pflichttermin. Ihr Angebot reicht von Holzbearbeitungsmaschinen, Elektro- und Pneumatikwerkzeugen über Software, Befestigungstechnik, Beschläge, Bauelemente und Einbausysteme bis hin zu Hölzern und Holzwerkstoffen. 

Zu den Highlights der Messe 2018 zählt unter anderem der HOLZ-HANDWERK Campus. Dieses konzentrierte Forum der führenden Fach-, Meister- und Hochschulen dient als Anlaufstelle für den Nachwuchs. Auch „Innovation made in Germany“, ein vom Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderter Gemeinschaftsstand für junge innovative Unternehmen zieht viele Besucher an.

Interessierte Unternehmen finden alle Informationen unter http://www.holz-handwerk.de/anmeldung