Font size

Größte reine Biogasfachmesse der Welt in Nürnberg

  •  

01.12.2017

"Das Einzige, was in der Biogasbranche konstant ist, ist der Wandel." Mit diesen Worten beschreibt der Hautgeschäftsführer des Fachverbandes Biogas, Dr. Claudius da Costa Gomez, die Situation seiner Branche kurz vor der BIOGAS Convention & Trade Fair.

 - Die BIOGAS Convention & Trade Fair ist aus der Jahrestagung des Fachverbandes Biogas entstanden
© Fachverband Biogas e.V.
Die BIOGAS Convention & Trade Fair ist aus der Jahrestagung des Fachverbandes Biogas entstanden

Rund 225 Aussteller werden vom 12. bis 14. Dezember 2017 in Nürnberg ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen vorstellen. Damit ist die Ausstellung nach wie vor die größte reine Biogasfachmesse der Welt. Zum zweiten Mal kooperiert der Fachverband Biogas bei der Planung und Durchführung mit der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG). Und zum ersten Mal findet die BIOGAS Convention & Trade Fair in diesem Format in Nürnberg statt.

„Damit sind wir nun im Zyklus“, erklärt da Costa Gomez mit Blick auf den zweijährigen Wechsel zwischen Hannover, wo die BIOGAS Convention in geraden Jahren im Rahmen der EnergyDezentral stattfindet, und Nürnberg, wo in ungeraden Jahren eine eigenständige, allein auf Biogas konzentrierte Jahrestagung und Fachmesse, die BIOGAS Convention & Trade Fair für die Branche organisiert wird.

„Mit der Kooperation zwischen DLG und Fachverband Biogas ist uns die Konzentration der Biogas Messen auf je eine Veranstaltung im Jahr gelungen. Dies führt aber auch dazu, dass das Thema Biogas anders als in den letzten 15 Jahren auf der Agritechnica nicht mehr stattfindet“, macht da Costa Gomez deutlich. Die angebotenen Produkte der Firmen haben sich in den vergangenen Jahren geändert. Waren in den Boomjahren vor 2014 vor allem Komplettanlagen-Hersteller auf dem Messegelände zu finden, hat sich die Angebotspalette in diesem Jahr verschoben auf Anbieter von Komponenten, auf Blockheizkraftwerk-Hersteller, Rührtechnik und Gasaufbereitung. Der Fokus liegt dabei darauf, die bestehenden Anlagen zu optimieren, deren Effizienz zu steigern und über innovative Dienstleistungen die Kosten-Nutzen-Bilanz zu optimieren. Die Komplettanlagenbauer konzentrieren sich aktuell auf Güllekleinanlagen, die aktuell gefragt sind.

www.biogas.org