REHACARE INTERNATIONAL 2014

A lleinstehende Senioren le- ben riskant: Nach einem Sturz liegen sie oft mehrere Stunden am Boden, bevor ihre missliche Lage entdeckt wird. Ein Sensorsystem erkennt sol- che Notsituationen automa- tisch und alarmiert Angehörige, Nachbarn oder Pfleger. Forscher des Fraunhofer-Insti- tuts für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) arbeiten an einem wartungsfreien Sys- tem, das Notlagen automatisch erkennt und sich preiswert in jede Wohnung integrieren lässt, ohne den Bewohner in seiner Bewegungsfreiheit ein- zuschränken. Das System mit Namen Safe@home soll Ende 2014 marktreif sein. Bereits seit Mitte 2012 werden Prototypen der Notfallerkennung in sechs Wohnungen in betreuten Anla- gen im 24-Stunden-Betrieb auf ihre Praxistauglichkeit geprüft. Das System arbeitet mit Sensor- boxen, die ähnlich wie Rauch- melder an der Decke installiert werden. Diese registrieren, wenn eine Person stürzt oder Hilfe benötigt. Erkennt eine Box eine Notsituation, so informiert sie die Alarmeinheit in der Woh- nung, die CareBox. Diese ruft unverzüglich Helfer herbei – per Telefon, Handy oder Internet. Das System arbeitet mit opti- schen und akustischen Hochleis- tungssensoren, um die Position und Lage einer Person sowie ih- re Bewegungen innerhalb eines Raums ermitteln. Anhand dieser Werte erkennt die Technologie binnen Sekunden Stürze und identifiziert Reglosigkeit, wenn es über einen bestimmten Zeit- raum keine Bewegungen mehr feststellt. Auch auf Hilferufe reagiert das System. Um einen Fehlalarm auszuschließen, wird der Bewohner zunächst von der CareBox angerufen. Eine Com- puter-Stimme fragt ihn nach sei- nem Befinden. Länger selbstständig leben Marktreife für Notsystem steht kurz bevor Anzeige Branchennews STATISTIKEN Stationäre Behandlung nimmt zu m Jahr 2013 wurden knapp 18,8 Millionen Patien- tinnen und Patienten stationär im Krankenhaus behandelt, das waren 0,9 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Dafür standen in Deutschland knapp 501 000 Betten zur Verfügung. | Seite 8 Branchennews RESEARCH Attestable benefits of prophylactic wonder drugs Northumbria University, Newcastle, shares his views on the latest recommendations to consume aspirin to reduce health risks in middle age | Page 10 Auflagengruppe J Messestadt Düsseldorf Von Sushi bis Altbier: Die kosmopolitische Rhein- metropole bietet für jeden Geschmack etwas. | Seite 12 Dank Notsystem können sich alleinstehende Senioren bald sicherer fühlen. Foto: Rainer Sturm / pixelio.de A physical test for measuring age shows wide differences be- tween the rates of aging among different population groups, ac- cording to new research by de- mographers at the Internation- al Institute for Applied Systems Analysis. A strong handshake can say a lot about a person—it can indicate power, confidence, health, or aggression. Now sci- entists say that the strength of a person’s grasp may also be one of the most useful ways to measure people’s true age. In a new study published in the jour- nal PLOS ONE, IIASA research- ers Serguei Scherbov and War- ren Sanderson (also at Stony Brook University) show that hand grip corresponds to other markers of aging such as peo- ple’s future mortality, disability, cognitive decline, and ability to recover from hospital stays. For their new research, Sanderson and Scherbov reviewed findings from over 50 published studies that focus on people of all ages around the world. A new tool to measure the speed of aging Show me your grasp and I tell you how old you are How old are these hands? Photo: R. B. / pixelio.de Innovationen Research of dementia New project Rhapsody deals with treatment and care of people with YOD | Page 3 Bewegungsrehabilitation Intelligente therapeutische Behandlungsansätze sind der Schlüssel zur Mobilität. | Seite 7 Messewelten Das Quartier im Visier Die Sozialstrukturen an unserem Wohnort sollen uns ein Leben lang tragen. | Seite 4 Pflege@home Das neue Messeforum bietet An- gehörigen praxisoriente Hilfe im Pflegealltag. Denn: Zwei Drittel der Pflegebedürftigen werden von Angehörigen zuhause ver- sorgt. | Seite 9 Aus dem Inhalt: Photo: Fotobox / pixelio.de Foto: Dieter Schütz / pixelio.de Foto: Joujou / pixelio.de DieweltweitbedeutendsteFach- messefürRehabilitation,Prä- vention, InklusionundPege. REHACARE INTERNATIONAL Düsseldorf 24.9.-27.9.2014 ePaper Lesen Sie digital der digitale Gasring 1.000,00 Euro Sonderrabatt bis 30. 11. 2014 Halle 6 Stand A83 kempf-gasring.de Probefahrten vor der Halle 6

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzU=