GIFA 2015

Das ,,Metallische Messe- quartett” glänzt am Rhein mit neuesten Technologien. GIFA2015 +METEC+THERMPROCESS +NEWCAST Düsseldorf 16.-20. Juni 2015 Anzeige Anzeige W issenschaftlern der Chris- tian-Albrechts-Universi- tät in Kiel ist es jetzt gelungen eine superelastische Metallle- gierung zu entwickeln. Im Ge- gensatz zu herkömmlichen Me- tallen, die nach mehrmaligem Verformen bereits brechen können, soll das neue Material millionenfach verformt werden können, ohne dass Spuren am Material erkennbar sind. Materialien wie Draht oder Alu- minium lassen sich mehrmals verformen. Nach den ersten Krafteinwirkungen sieht man al- lerdings bereits Verformungen, weil das Material nicht in seine alte Form zurückfindet. Bei häu- figen Biegungen bricht das Ma- terial. Der zugrunde liegende superelastische Effekt des neu- en Materials beruht auf einer durch mechanische Spannung erzeugten reversiblen Umwand- lung der Kristallstruktur von einer hochsymmetrischen zu einer weniger symmetrischen Kristallstruktur. Neues Metall ermüdet nicht Forscher der Universität in Kiel entwickeln superelastisches Metall Titan ist neben Nickel und Kupfer Bestandteil der neuen Legie- rung. Foto: wikipedia / CC-BY- SA-3.0-AT Messe-News ecoMetals Trail Guided tours of the “Bright World of Metals” are offered at the fair. | Page 2 Aus dem Inhalt: Anzeige ePaper Lesen Sie digital Fortsetzung auf Seite 5 Düsseldorf Altbier, Fisch und Senf Die Rheinmetropole setzt auch in kulinarischer Hinsicht deutli- che Glanzpunkte. | Seite 12 Branchennews „MASSIVER LEICHTBAU” Forschung für „massiven Leichtbau“ geht weiter Der Leichtbau mit Stahl hat sich bisher häufig nur auf die Karosserie beschränkt – das soll sich mit neuem Forschungsverbund ändern. | Seite 3 Innovationen NEUES STATISTISCHES MODELL Einfluss der Materialporen beim Crash untersucht Mittels CT-Verfahren entwickeln Forscher ein statistisches Modell, das Ort und Größe der Gießporen beschreibt. | Seite 11 Auflagengruppe J With Inductotherm Group, “global” has always been a strategy to bring us closer to our customers, wherever you are. That’s why we’ve continued to build, expand and upgrade our manufacturing facilities around the world for many years. Today, we have 38 factories worldwide, with two more being constructed this year, and three more in 2016. Come see our 40 remarkable companies and 50 global product lines at Hall 10 Stand D42. Global yet local is not a catch phrase. It’s how we’ve done business for the past 60 years. BANYARD INDUCTOTHERM ALPHA INDUCTOHEAT FEINGUSS BLANK GmbH . Feinguss . Formenbau . Fertigkomponenten . Entwicklungspartner Besuchen Sie uns in Halle 13, Stand B07 Visit us in hall 13, booth B07 pawot- ronik 66/1 new machines new markets neue Maschinen neue Märkte Casting of steel, inconel, monel, etc Gießen von Stahl, Inconel, Monel, etc hall 13 • booth A30 Halle 13 • Stand A30 now with vacuum 10 -5 mbar Innovative Vakuumlösungen für Sekundärmetallurgie und Wärmebehandlung METEC Halle 03 / B39 THERMPROCESS Halle 09 / D57

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzU=