ALUMINIUM 2014

D as Potenzial des Alu-Recyc- lings zeigt vom 7. bis 9. Ok- tober die ALUMINIUMWeltmes- se in Düsseldorf, die das Thema mit einem eigenen „Recycling Pavillon“ in den Fokus rückt. Da- mit spiegele die Messe die ver- stärkte Ausrichtung der Alumi- niumindustrie auf die Themen Nachhaltigkeit und Energieef- fizienz wider, heißt es in einer Mitteilung des Gesamtverbands der Aluminiumindustrie (GDA). Auf einem Gemeinschaftsstand in Halle 9 zeigen spezialisier- te Industrieunternehmen aus Deutschland, Italien, Spanien, China und Dubai ihre Lösungen zur Wiederaufbereitung des Leichtmetalls. Der „Recycling Pavillon“ wendet sich unter anderem an Schrotthändler, Hersteller von Sortieranlagen, Zerkleinerungsanlagen, Um- schmelzanlagen und Anbieter von Recyclingaluminium. Das Recycling von Aluminium lohnt sich, nicht nur für die Umwelt, sondern auch für den Geldbeutel. Denn laut GDA wer- den für die Rückgewinnung von Sekundäraluminium nur fünf Prozent jener Energie einge- setzt, welche für die Herstel- lung von Primäraluminium be- nötigt wird. Der Kreislauf der Wiederaufbereitung ist zudem ohne Qualitätseinbußen unend- lich wiederholbar. Der weltwei- te Bestand an Aluminium, das noch in Form von Produkten genutzt wird, ist zudem eine Ressourcenbank: Geschätzte 75 Prozent des Aluminiums, das je erzeugt wurde, ist noch in Ge- brauch und hat teilweise bereits vielfache Recyclingprozesse durchlaufen. Die Aluminiumin- dustrie baut ihre Recycling-Ka- pazitäten massiv aus. In Sach- sen-Anhalt geht demnächst eine Anlage in Betrieb, die jährlich rund 400 000 Tonnen Walzbar- ren aus recyceltem Aluminium erzeugt und damit die weltweit größte ihrer Art ist. Premiere des Recyclingpavillons Gemeinschaftsstand zeigt Lösungen zur Aluminium-Wiederaufbereitung Anzeige Anzeige Branchennews ALUMINIUMPRODUKTION Halbjahreszahlen zeigen positive Bilanz Die Aluminiumproduzenten konnten im ersten Halbjahr 2014 die Aluminiumherstellung um 3,1 Prozent steigern. Auch fürs zweite Halbjahr erwartet die Branche positive Zahlen. | Seite 5 Innovationen SCHLÖRS ALUWAGEN 75 Jahre altes Auto besticht durch zeitloses Design Neueste Strömungstests am Deutschen Zent- rum für Luft- und Raumfahrt (DLR) belegen die hervorragende Aerodynamik des stromlinien- förmigen Eies aus Aluminium. | Seite 4 Auflagengruppe C Messestadt Düsseldorf Die attraktive Rheinmetropole bietet mehr als nur Altbier als Düsseldorfer Spezialität. | Seite 8 Recycling von Aluminium lohnt sich – für die Umwelt und dank ho- her zu erzielender Preise auch für die Wirtschaft. Foto: Messe Düsseldorf Selbstheilende Metalle könn- ten in Zukunft mechanische De- fekte ohne externen Einfluss reparieren und so zu ihrer ur- sprünglichen Funktionalität zu- rückkehren. Eine Forschungs- gruppe am Max-Planck-Institut für Eisenforschung in Düsseldorf hat sich zum Ziel gesetzt, eine neue Generation selbstheilen- der Materialien für verschiedene technologische und medizinische Anwendungen zu entwickeln. Die Idee ist, Nanopartikel aus Titan und Nickel in potenzielle Rissbildungsstellen einzubauen. Diese Nanopartikel sind aus einer Formgedächtnislegierung, also ei- ner Materialkombination, die sich nach mechanischer Verformung an ihre ursprüngliche Form „er- innert“ und in diese zurückkehrt. Tritt ein Defekt in einem Bauteil auf, so erinnert sich das Materi- al an seine ursprüngliche Mikro- struktur und kehrt zu dieser zu- rück. Somit würde der Defekt von selbst heilen und Reparatur- kosten sparen. Selbstheilende Metalle Mit Nanopartikeln in Rissbildungsstellen sollen sich Bauteile selbst reparieren Solche Risse sollen sich bald selbst heilen. Foto: Ulf Hoffmann Innovationen Nieten im Crashtest Wenn Alu und Stahl verbunden werden, setzt man auf Nieten. | Seite 6 Wear in metals Researchers discovered unknown mechanism | Page 7 Messewelten Aluminium Award Am 7. Oktober findet die Preis- verleihung des Aluminium Awards statt. Nominiert wurden 40 von 83 eingereichten Produk- ten. | Seite 2 Innovation Areas Special areas on the fair ground called “Automotive Innovations” and “Building Innovations” will present the latest developments in both segments. | Page 2 Aus dem Inhalt: Foto: Fraunhofer IWM Photo: Messe Düsseldorf Photo: Messe Düsseldorf Die Messe präsentiert die vielfältigen Einsatzmöglich- keiten von Aluminium. ALUMINIUM 2014 Düsseldorf 7. 10.-9. 10.2014 ePaper Lesen Sie digital www.munk.de www.rectifier.com Visit us in hall 13, booth J23 Energy efficient power supplies for aluminium anodizing and coloring Chemie für perfekte Oberflächen ... mehr dazu auf Seite 7! Halle 13 | Stand I 25

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzU=