AGRITECHNICA 2013

Weltgrößte Fachmesse für Landtechnik AGRITECHNICA 2013 Hannover 12.-16.11.2013 Exklusivtage10. + 11.2013 Anzeige Anzeige J ahrhundertelang wurden Wiesen – als natürlicher Dün- ger – unter Wasser gesetzt, um die Heuernte zu verbessern. Mit der Entwicklung des Kunstdün- gers in den 50er-Jahren verlor diese Form der Grünlandnut- zung aber an Bedeutung. Das Institut für Umweltwissenschaf- ten an der Universität Koblenz- Landau will diese historische Form der Landbewirtschaftung nun untersuchen. Dafür gibt die Deutsche Bun- desstiftung Umwelt (DBU) gut 170 000 Euro, „um in der Regi- on Landau zu erforschen, was die Wiesenbewässerung für den Natur- und Umweltschutz bringt“, so DBU-Generalsekre- tär Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwed- de. Obwohl die Wiesenbewäs- serung in Mitteleuropa lange Zeit weit verbreitet war, gebe es dazu keine wissenschaftliche Untersuchung. Die Forscher ver- muten, dass durch die Bewässe- rung eine besser über das Jahr verteilte Nährstoffversorgung und dadurch eine bessere Heu- ernte möglich sind. Schwimmende Wiesen Forscher wollen jahrhundertealte Düngepraxis zu neuem Leben erwecken Interview WAS KOMMT MORGEN? Glänzende Aussichten auf dem Acker Dr. Reinhard Grandke, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e. V. (DLG), sprach im Vorfeld mit der Redaktion von DIEMESSE über künftige Entwicklungen in der Landwirtschaft | Seiten 3-4 Messewelten EIN THEMA DER AGRITECHNICA Nur ein Strohfeuer? Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) stellt auf der Messe ein neues Stroh- heizungsprojekt in Deutschland vor und zeigt Ergebnisse zur Untersuchung von Aufbereitungs- techniken von Biogas zu Methan | Seite 10 Auflagengruppe E Messestadt Hannover Die Messestadt an der Leine bietet ihren Besuchern ein brei- tes Angebot an internationaler Gastronomie | Seiten 27-31 Die jahrhundertealte Praxis, Wiesen zu bewässern, wird in der Region Landau nun reaktiviert. Foto: Martin Alt Innovationen Tofuwürstchen made in Germany Wissenschaftler machen Soja fit für das deutsche Klima | Seite 12 Fuel out of tobacco plants Alternative source of biomass | Page 20 Thinking ahead in Namibia Using wastewater as a ressource for agriculture | Page 23 Aus demInhalt: Anzeige Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart. Eine Marke der Daimler AG Mehr Leistung für eine effiziente Agrologistik. Zukunftsweisend: der neue Unimog BlueTEC 6. Leistung und Komfort gehen im neuen Unimog Hand in Hand. Überzeugen Sie sich selbst – besuchen Sie uns auf dem Mercedes-Benz Stand C 05 in Halle 9. Oder unter www.neuerunimog.com 6FKODXFKKHUVWHOOHU IU GLH /DQGZLUWVFKDIW *OOH 6DDWJXW 6FKXW] 6DXJ X 'UXFNVFKOlXFKH 0DUNHQ $UL]RQD 6 ( $UPRUYLQ 9DFXSUHVV %LQQHQKDIHQVWU 0DQQKHLP 7HO ZZZ PHUOHWW GH +DOOH &

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzU=