Background Image
Previous Page  12 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 12 / 48 Next Page
Page Background

••• 12•••

Innovationen

Stroh und Algen

Neue Energieträger erschließen und nachhaltige Ener-

gien zwischenspeichern sind zwei große Herausforde-

rungen der Energiewende. Auf seinem Stand auf der

Messe ACHEMA (Halle 9.2, Stand D67) stellt das Karls-

ruher Institut für Technologie (KIT) die neuesten Ver-

fahren dazu vor. Mit ihnen lassen sich unter anderem

Stroh und Algen als Rohstoffe für Kraftstoffe nutzen.

Der bioliq-Prozess (Biomassto Liquid) berücksichtigt,

dass Stroh und andere biogene Reststoffe räumlich

weit verteilt anfallen und einen niedrigen Energiege-

halt aufweisen, und ermöglicht dennoch eine wirt-

schaftliche großtechnische Produktion. Zunächst wird

die trockene Restbiomasse dezentral durch Schnellpy-

rolyse in eine rohölartige Substanz von hoher Energie-

dichte umgewandelt. Eine industrienahe Pilotanlage

in Karlsruhe produziert bereits Benzin von hoher Qua-

lität – umweltfreundlich und voll kompatibel zu her-

kömmlichem Benzin. Der Output beträgt rund eine

Tonne Kraftstoff pro Tag. Am Stand wird das komplet-

te vierstufige bioliq-Verfahren erklärt.

Mikroalgen sind attraktive Quellen für Tierfutter, Nah-

rungsmittel und Biokraftstoffe der dritten Generati-

on. Sie ermöglichen die Produktion unterschiedlicher

Verbindungen wie Kohlenhydrate, Lipide und Protei-

ne und können in Süß-, Salz- oder auch Abwasser kul-

tiviert werden. Das KIT hat neue Photobioreaktoren

entwickelt, die ein kostengünstiges und energiearmes

Algenwachstum ermöglichen.

Novel ionization technology

New innovations for mass spectrometry

A

t the 63rd conference of the

Society of Mass Spectrom-

etry a new technology for mass

spectrometry, intended to give

laboratories greater levels of de-

tail for every analysis.

For scientists working with sam-

ples containing proteins, fats or li-

pids, the new spectrometer fulfills

all three requirements and is now

the gold standard for solid phase

extraction. As routine analyses

involve increasingly complex sam-

ples, scientists often rely on high-

resolution mass spectrometry.

However, increasing mass resolu-

tion alone does not always lead

to better answers. By separating

ions from one another based on

their shape, mass and charge, ion

mobility provides an additional di-

mension of separation. The selec-

tivity of ion mobility refines spec-

tra and allows the instrument to

discriminate sample ions from

chromatographically co-eluting

compounds and background in-

terferences – bringing clarity to

every spectrum.

The newly introduced mass spectrometer

Photo: Business Wire

microfilter moderne Filtertechnik für alle Einsatzbereiche microfilter GmbH Robert-Bosch-Straße 9 D-74632 Neuenstein www.microfilter.de e-mail: info@microfilter.de So fein – so präzise – so zuverlässig microfilter neu: Mikro-Laserschweißtechnik Wir informieren Sie gerne an unserem Stand " , Halle 6.0 Eine innovative Verfahrenstechnik garantiert einen neuen wegweisenden Qualitätsstandard: Mikro-Laserschweißtechnik aus der Dentaltechnik erlaubt die Herstellung kleinster Bauteile mit Ø 3 - 4 mm in höchster Präzision. Filtereinsätze: Gewindeeinsätze - Steckeinsätze - Cartridge - Einsätze mit Ventil - Kleinsteinsätze klebstofffreie Filtereinsätze: plissiert - Zylinderform - Hutform - Rondenform - Last-Chance-Filter Filtergehäuse: Inline-Baureihe - T-Baureihe Anzeiger: Differenzdruckschalter - Verschmutzungsanzeiger - Staudruckanzeiger ! "