Font size

control 2018: Industrie und Forschung Hand in Hand

  •  

29.01.2018

Die 32. Ausgabe der Control steht in den Startlöchern. Vom 24. bis 27. April 2018 empfängt die Landesmesse Stuttgart Besucher aus aller Welt - mit deutlich mehr Quadratmetern und bereits jetzt so vielen Ausstellern wie im vergangenen Jahr.

 - Die Control 2018 erwartet im April wieder viele internationale Besucher.
© P.E. Schall GmbH
Die Control 2018 erwartet im April wieder viele internationale Besucher.

Die Sonderschau „Berührungslose Messtechnik“, die bereits zum 14. Mal in Kooperation zwischen der Fraunhofer-Allianz Vision und der P.E. Schall GmbH & Co. KG durchgeführt wird, zeigt auf der Control neueste Entwicklungen und zukunftsweisende Technologien aus dem Bereich der berührungslosen Mess- und Prüftechnik. Ausgestellt wird ein breites Spektrum innovativer, berührungslos arbeitender Technologien. Beispielsweise Lichtschnitt, Streifenprojektion, Weißlichtinterferometrie, Holographie, konfokale Messverfahren, Time of Flight und viele mehr. Daneben werden auch die immer mehr an Bedeutung gewinnenden Mess- und Prüftechniken für das Materialinnere wie Thermographie oder Röntgen vorgestellt. Die Sonderschau hat sich mit ihrem Angebot in den letzten Jahren laut Veranstalter als Marktplatz der Innovationen sowohl bei den Ausstellern als auch bei den Messebesuchern etabliert und wird auf 330 Quadratmetern mit rund 20 Ausstellern an zentraler Stelle in Halle 6, Stand 6406, zu sehen sein.

Ein weiteres Fraunhofer-Institut wird auf der Control die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft für die Praxis vorstellen. Das Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) lädt bereits zum 11. Mal zum Eventforum in Halle 6, Stand 6110 ein, um neue und zukunftsweisende Technologien für die Messebesucher auf einer Standfläche zu präsentieren und „live“ erlebbar zu machen.

Außerdem ermögliche ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm dem Fachpublikum, sich breit und umfassend zu diesem Thema zu informieren, so der Veranstalter. Der Fokus soll hierbei auf den aktuellen Entwicklungen im Bereich der smarten Qualitätskontrolle und ihrem Beitrag zur Nachhaltigkeit liegen, angefangen vom Produktdesign und ersten Prototypen über die Fertigung und den Einsatz des Produkts bis hin zum Recycling.

Referenten aus Industrie und Forschung stellen außerdem speziell zu den von ihnen gehaltenen Vorträgen auch Exponate aus, auf dem Eventforum-Stand. Auf diese Weise findet direkt der Transfer von der Theorie in die Praxis statt.

http://www.control-messe.de/