Font size

Composites Europe: Erweitertes Lightweight Technologies Forum

  •  

27.06.2017

Leichtbau ist in den Bereichen Automotive, Luft- und Raumfahrt sowie Architektur eine Schlüsseltechnologie der Zukunft. Fragestellungen rund um moderne Multimaterialsysteme behandelt vom 19. bis 21. September 2017 das Lightweight Technologies Forum auf der Composites Europe 2017 in Stuttgart. Bei seiner zweiten Auflage wird das Forum in diesem Jahr erweitert.

 - Leichtbau als Schlüsseltechnologie der Zukunft steht im Mittelpunkt des Lightweight Technologies Forum auf der Composites Europe.
© Composites Europe
Leichtbau als Schlüsseltechnologie der Zukunft steht im Mittelpunkt des Lightweight Technologies Forum auf der Composites Europe.

Für den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg ist die Reduzierung des Energie- und Materialbedarfs in nahezu allen Industriebranchen unumgänglich. Leichtbau ist hierfür eine nachhaltige Lösung und bietet großes Wachstumspotenzial. Hier setzt das Leichtbauforum an. Bis zu 20 Aussteller, über 30 Vorträge sowie mehrere Podiumsdiskussionen bilden den Inhalt des Lightweight Technologies Forums 2017. Der multimateriale Leichtbau steht dabei im Fokus.

Als Themenpartner konnte Veranstalter Reed Exhibitions die führenden Leichtbau-Verbände, -Institute und -Cluster gewinnen, darunter den VDMA AG Hybride Leichtbau Technologien, das CFK Valley Stade, die AVK, das AZL - Aachener Zentrum für Integrativen Leichtbau sowie das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) der RWTH Aachen, das Netzwerk kunststoffland NRW, das Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik NRW sowie die Open Hybrid LabFactory e.V. aus Wolfsburg.

www.composites-europe.com