Font size

C4I: Neue Wiener Fachmesse zu Industrie-Digitalisierung

  •  

19.05.2017

Mit "C4I - Connectivity for Industry" ruft Reed Exhibitions eine neue Fachmesse ins Leben, die die Digitalisierung der Industrie in den Mittelpunkt rückt. Die Premiere findet vom 14. bis 17. Mai 2018 in der Messe Wien statt - parallel zur Intertool und zur SMART Automation Austria.

 - Haben die neue Fachmesse C4I im Blick: Alexander Eigner (Category Manager), Barbara Leithner (New Business) und Benedikt Binder-Krieglstein (Geschäftsführer Reed Exhibitions Österreich, v.l.n.r.)
© Reed Exhibitions / Andreas Kolarik
Haben die neue Fachmesse C4I im Blick: Alexander Eigner (Category Manager), Barbara Leithner (New Business) und Benedikt Binder-Krieglstein (Geschäftsführer Reed Exhibitions Österreich, v.l.n.r.)

Die C4I verstehe sich als erste Anlaufstelle für große Industriebetriebe ebenso wie kleine und mittlere produzierende Unternehmen, die ihre Wettbewerbsfähigkeit durch Digitalisierung und Vernetzung ihrer Wertschöpfungskette sichern und ausbauen wollen, teilt Reed Exhibitions mit. Ihr volles Potenzial schöpfe die C4I im zeitlichen und örtlichen Verbund mit den etablierten Industriefachmessen Intertool und SMART Automation Austria aus. Sie spricht Anbieter von Informationstechnologien und Systemlösungen für die industrielle Anwendung als Aussteller an, die von den bereits vor Ort befindlichen ca. 22.000 Fachbesuchern der Intertool / SMART profitieren werden. Auch in punkto Fachbesucheransprache soll das Trio nicht nur einen gehörigen Schub in Richtung weiterer Internationalisierung erfahren, sondern aufgrund der ausgeweiteten Produktpalette auch neue Zielgruppen, Funktionen und Positionen in Unternehmen erreichen. Ein mehrtägiges praxisorientiertes Rahmenprogramm wird sich zusätzlich mit unterschiedlichen Themenkomplexen rund um industrielle Digitalisierung und Vernetzung beschäftigen.

Das Fachmessekonzept werde auch in punkto Inszenierung und emotionales Erleben für den Besucher "gehörig aufgepeppt", heißt es weiter. Die reine Produktpräsentation sei passé - die Messezukunft gehört der Verschmelzung von Produktneuheiten, der Anwendung dieser in praktischen Showcases und dem unersetzlichen persönlichen face-to-face-Kontakt. „Unser ganzes Bestreben ist es, mit dem Trio Intertool / SMART / C4I die Gegenwart von IoT und Industrie 4.0 erfahr- und erlebbar zu machen und den konkreten Nutzen von Digitalisierung und Vernetzung von Produktionsanlagen zu zeigen. Dies werden wir gemeinsam mit unseren Ausstellern und Partnern durch reale Anwendungsbeispiele umsetzen“ so Dr. Barbara Leithner, zuständig für Business Development bei Reed Exhibitions. Als Category Manager wird Alexander Eigner, MA, der bereits die Intertool und SMART betreut, auch für die C4I projektzuständig sein.

http://www.c4i.at