Font size

bautec 2018: Ideen für die Stadt von morgen

  •  

07.04.2017

Das Forum für Stadtentwicklung lädt am 27. April 2017 ins Marshallhaus auf dem Berliner Messeglände ein. Nach der erfolgreichen Premiere vor zwei Jahren geht das Projekt "Zukunft Stadt@GRÜNBAU BERLIN" damit in die zweite Runde.

 - Auf der bautec 2018 geht das Projekt "Zukunft Stadt@GRÜNBAU BERLIN" in die zweite Runde.
© Messe Berlin
Auf der bautec 2018 geht das Projekt "Zukunft Stadt@GRÜNBAU BERLIN" in die zweite Runde.

Das Forum für Stadtentwicklung stellt erneut die „Stadt von morgen“ in den Mittelpunkt – ein Thema, das jeden Berliner, Dresdener oder Münchener gleichermaßen angeht. Kein Wunder also, dass die Referenten aus unterschiedlichen Teilen Deutschlands anreisen werden, um sich im Marshallhaus länderübergreifend auszutauschen. Die Themenagenda der Kurzvorträge reicht von Inklusion auf Spielplätzen über Stadtbeleuchtung und -mobiliar bis hin zu Regenwassermanagement. Zwischendurch können ausstellende Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen im Pecha Kucha-Format vorstellen – das bedeutet 20 Folienbilder, die von den Rednern jeweils 20 Sekunden erklärt werden.

Grüne Stadtentwicklung im Fokus

Das Veranstaltungskonzept richtet sich vor allem an kommunale Planer und Entscheider, Landschaftsarchitekten, Vertreter aus der Immobilien- und Wohnungswirtschaft sowie Wissenschaft und Forschung. Veranstalter sind die Messe Berlin gemeinsam mit zwei Fachzeitschriften aus dem Garten- und Landschaftsbaubereich.

Zukunft Stadt@GRÜNBAU BERLIN gehört zum Messekonzept der Ausstellung GRÜNBAU BERLIN, die als eigener Bestandteil in die bautec vom 20. bis 23. Februar 2018 integriert ist. Unter dem Motto Außenräume gestalten, bauen und pflegen präsentieren sich hier Hersteller, Dienstleister und Händler zum Thema Grüne Stadtentwicklung. Die am 27. April auf dem Forum behandelten Themen und Aufgaben werden dort im Rahmen der Vortragsreihen GRÜNBAU:TALKS und SPIELRAUM:TALKS aufgegriffen und vertieft.