24. April 2018 
 
20. November 2015

Neue Methode zur Lokalisierung von RFID-Tags

Sie sind klein, brauchen keine Batterie und werden heute milliardenfach eingesetzt. RFID-Tags können zum Erkennen von Autos bei der Mautstelle dienen, zur Überwachung von Industrieprodukten in der Fabrik oder zum Inventarisieren von Waren. An der TU Wien wurde nun eine Methode entwickelt, RFID-Tags nicht nur zu erkennen sondern auch zu lokalisieren.

Foto: TU WienFoto: TU Wien
Das Sendegerät stellt Fragen – der RFID-Tag antwortet: An der TU Wien wurde nun eine Methode entwickelt, RFID-Tags nicht nur zu erkennen sondern auch zu lokalisieren.
Die Methode funktioniert mit handelsüblichen RFID-Tags, Spezialanfertigungen sind nicht nötig. Bestehende Systeme kann man mit einem neuartigen RFID-Lesegerät ganz einfach nachrüsten. Die Innovation wird auf der SPS IPC Drive präsentiert.

„RFID“ steht für „Radio Frequency identification“. Die Tags empfangen von einem Lesegerät ein hochfrequentes elektromagnetisches Signal, das bestimmte Befehle enthält. Dieses Signal wird vom RFID-Tag in veränderter Form reflektiert, dadurch wird die passende Antwort ans Lesegerät zurückgeschickt. Die nötige Energie dafür wird direkt aus dem elektromagnetischen Signal des Lesegerätes geholt, eine eigene Batterie braucht ein RFID-Tag nicht. Anders als beim Barcode-Scannen ist auch nicht unbedingt ein direkter Sichtkontakt zwischen Lesegerät und RFID-Tag nötig.

„Diese Tags sind extrem praktisch. Sie können so klein wie ein Reiskorn sein oder einfach in ein Klebeetikett integriert werden, sie kosten weniger als zehn Cent pro Stück, können bedenkenlos weggeworfen werden und halten praktisch ewig“, erklärt Holger Arthaber vom Institute of Electrodynamics, Microwave and Circuit Engineering an der der TU Wien.

Bisher war es allerdings kaum möglich, die genaue Position eines RFID-Tags zu bestimmen. „Man kann die Zeit zwischen Aussenden des Signals und Ankunft des zurückgeschickten Signals messen – doch weder das Signal noch die RFID-Tags sind auf eine solche Messung ausgelegt, daher war die Genauigkeit dieser Methode bisher recht ungenau“, sagt Holger Arthaber. Er hatte die Idee für eine Funktechnologie, die eine Ortsmessung der Tags mit einer Genauigkeit im Zentimeterbereich möglich macht.

Dem gewöhnlichen Funksignal des Lesegerätes wird zusätzlich ein Lokalisierungssignal überlagert, das sich periodisch wiederholt. Dieses Lokalisierungssignal ist so schwach, dass es vom RFID-Tag unerkannt bleibt und seine Antwort auf das eigentliche Funksignal nicht beeinflusst. Allerdings werden Teile des Lokalisierungssignals trotzdem vom RFID-Tag reflektiert. Holger Arthaber und sein Team fanden eine Methode, mit der man durch ein kluges Aufaddieren der zeitlich wiederkehrenden Signale diese schwache Antwort im Lesegerät von zufälligem Rauschen zuverlässig unterscheiden kann. „Wenn wir in der Antwort des RFID-Tags das Muster des Lokalisierungssignals herauslesen können, dann lässt sich die Laufzeit des Signals und damit auch der Abstand berechnen.“

 

Weitere Nachrichten zu "SPS IPC Drives":



23. Oktober 2017

SPS IPC Drives: Zukunftsweisende Technologien

Die SPS IPC Drives präsentiert sich auch 2017 als führende Fachmesse für elektrische Automatisierungstechnik. Rund 1.700 Aussteller aus aller Welt decken vom 28. bis 30.11.2017 in Nürnberg das komplette Spektrum der industriellen Automation ab. (mehr …)


27. September 2017

SPS IPC Drives 2017 öffnet zusätzliche Halle

Die SPS IPC Drives erweitert ihr Messeangebot und nimmt in diesem Jahr eine zusätzliche Halle in Betrieb. Vom 28. bis 30. November 2017 können sich Fachbesucher erstmals in 16 Hallen über die neuesten Produkte aus dem Bereich der digitalen Automatisierung informieren. (mehr …)



23. Februar 2017

SPS IPC Drives: Internationaler denn je

Vom 28. bis 30.11.2017 findet im Messezentrum Nürnberg die diesjährige SPS IPC Drives statt. Die Veranstalter haben die vergangenen Messejahre analysiert und festgestellt, dass die Veranstaltung immer internationaler wird. (mehr …)


15. November 2016

Wegweisend: SPS IPC Drives 2016

Industrie 4.0 verändert die Welt der industriellen Fertigung. Wie genau dies aussieht, zeigt die Industrie 4.0 Area auf der SPS IPC Drives 2016 vom 22. – 24.11.2016 in Nürnberg. (mehr …)


26. September 2016

Marktplatz: SPS IPC Drives 2016

Die SPS IPC Drives liefert auch in diesem Jahr einen umfassenden Überblick über State-of-the-Art und zukunftsweisende Technologien der elektrischen Automatisierung. Über 1.600 Aussteller nehmen diesmal teil. (mehr …)


15. März 2016

SPS IPC Drives zieht Bilanz

Die SPS IPC Drives war für die elektrische Automatisierungsindustrie der Jahreshöhepunkt 2015. Neue Zahlen und Fakten einer ausführlichen Analyse sprechen für sich. (mehr …)


10. November 2015

SPS IPC Drives 2015: Erstmals „Industrie 4.0 Area“

Industrie 4.0 steht auf der SPS IPC Drives auf vielen Ausstellungsständen im Mittelpunkt. Erstmals bietet die SPS IPC Drives in Halle 3A die „Industrie 4.0 Area“. Der Besucher hat hier die Möglichkeit, umfassende Informationen über Industrie 4.0 – die vernetzte, durchgehend digitalisierte Produktion – zu erhalten. (mehr …)


 

MESSENAVIGATOR
AUTOMATION
24.04.2018 bis 27.04.2018 in Stuttgart
Control
Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung
09.05.2018 bis 11.05.2018 in Beijing
Industrial Automation Motion & Drives Beijing
The most influential industrial automation event in Northern China
09.05.2018 bis 11.05.2018 in Beijing
IAMD BEIJING
Integrated Automation Motion & Drives Beijing
15.05.2018 bis 17.05.2018 in Wien
SMART AUTOMATION AUSTRIA
Fachmesse für industrielle Automation
16.05.2018 bis 16.05.2018 in Leverkusen
MSR-Spezialmesse Rheinland
Fachmesse für Messtechnik, Steuerungstechnik, Regeltechnik, Prozessleitsysteme und Automatisierungstechnik
16.05.2018 bis 19.05.2018 in Bangkok
MTA - Manufacturing Technolgy Asia
The International Precision Engineering, Machine Tool and Metalworking Exhibition & Conference
ALLE TERMINE

E-PAPER SPS IPC DRIVES

SAVE THE DATE
Nächster Termin der Messe SPS IPC Drives: 27.11.2018 bis 29.11.2018

NEWSLETTER
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: Nutzen Sie unseren exklusiven Newsletter "Automation" und erfahren Sie alles aus der Welt der internationalen Messewirtschaft - kostenlos, einmal monatlich.
Ihre E-Mail-Adresse:
 
© 2018 by Connex AG