Freitag, 24. November 2017
Schriftgröße

analytica 2018: Vorbereitungen laufen

  •  

18.01.2017

Aussteller können sich jetzt für die analytica 2018 anmelden. Die Messe der Analytik-, Labor- und Biotechnologiebranche ist Treffpunkt für Entscheider und Anwender aus der Laborwelt. Die nächste analytica findet von 10. bis 13. April 2018 in München statt.

 - Bald wieder Treffpunkt für die Laborwelt: die analytica 2018.
© Messe München
Bald wieder Treffpunkt für die Laborwelt: die analytica 2018.

Auf der analytica treffen sich regelmäßig die Key-Player der Branche: Susanne Grödl, Projektleiterin der analytica: „Die analytica ist die Leistungsschau der internationalen Marktführer der Laborbranche, die über die aktuellsten Entwicklungen und marktfähige Innovationen von heute informiert.“ Die Online-Anmeldung für Aussteller ist auf der Website der analytica möglich.

Nach Angaben des Veranstalters kamen rund 35.000 Fachbesucher aus 119 Ländern auf die analytica 2016, um die Produktneuheiten und Weltpremieren aus der Laborwelt zu erleben. Der Anteil internationaler Besucher betrug dabei rund 40 Prozent, hohe Zuwachsraten gab es aus Großbritannien, dem Iran, Thailand und der Türkei, so die Messe.

Rahmen- und Konferenzprogramm
Im ICM – Internationales Congress Center München – referieren auf der analytica conference namhafte Wissenschaftler aus dem In- und Ausland über den aktuellen Stand und die Entwicklungsperspektiven der Analytik. 1.839 Besucher informierten sich bereits laut Veranstalter 2016 auf der Konferenz über die neuesten Forschungsergebnisse.

Im Rahmenprogramm der analytica finden sich auch 2018 Live-Vorführungen, Fortbildungen und Vorträge. Mit Schwerpunkten wie Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit oder Polymer- und Lebensmittelanalytik werden sich die Themen wieder stark an der Praxis orientieren.

Mit dem analytica JobDay sowie dem Schülertag wird auch dem Nachwuchs eine Plattform auf der Messe geboten.

analytica und ceramitec als Parallelveranstaltungen
Die analytica 2018 findet parallel zur ceramitec, internationale Leitmesse der Keramikindustrie, statt. Dadurch sollen die Aussteller der analytica von Synergieeffekten, besonders im Bereich der Analytik profitieren: Für die Fertigung, Produktion, Verarbeitung und Qualitätskontrolle in der Keramikindustrie sind Analysegeräte notwendig. Über 20 Prozent der ceramitec-Besucher kommen aus diesem Bereich. Bei der Erforschung von neuen Werkstoffen und dem Einsatz der Nanotechnologie sind Analysegeräte im Einsatz: In der Keramikindustrie spielt die Analyse von Dichte, Porosität, Rauigkeit, Kristallitgröße und Hitzebeständigkeit eine große Rolle. Geräte und Methoden hierzu finden sich auf der analytica.