Font size

AMB Iran auf neuem Messegelände in Teheran

  •  

03.03.2017

Die zweite Auflage der AMB Iran findet vom 23. bis 26. Mai auf dem neuen Teheraner Messegelände Shahr-e-Aftab statt. Zahlreiche Aussteller hätten schon gebucht, der Umzug auf das größere Messegelände sei die richtige Entscheidung gewesen, heißt es beim Veranstalter Messe Stuttgart.

 - "Der Umzug auf ein größeres Messegelände war die richtige Entscheidung", sagt Ulrich Kromer von Baerle, Geschäftsführer der Messe Stuttgart, mit Blick auf die AMB Iran 2017.
© Messe Stuttgart
"Der Umzug auf ein größeres Messegelände war die richtige Entscheidung", sagt Ulrich Kromer von Baerle, Geschäftsführer der Messe Stuttgart, mit Blick auf die AMB Iran 2017.

Nicht nur Weltmarktführer sondern auch kleinere Mittelständler haben demnach ihre Teilnahme zugesagt. "Das große Interesse zeigt, dass der Umzug auf ein größeres Gelände die richtige Entscheidung der Veranstalter Messe Stuttgart und VDW war", sagt Ulrich Kromer von Baerle, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. Die AMB Iran wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in das offizielle Auslandsmesseprogramm des Bundes aufgenommen. Dieses Programm umfasst Messen im Ausland, an denen sich der Bund in Kooperation mit dem Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA) aufgrund ihrer besonderen Bedeutung für die deutsche Außenwirtschaft beteiligt. Auf Basis dieser Förderung erhalten Aussteller der AMB Iran die Möglichkeit, sich und ihre Produkte auf einem deutschen Gemeinschaftsstand unter dem Motto "Made in Germany" zu besonderen Konditionen zu präsentieren. Auch die Türkei und China werden mit einem Gemeinschaftsstand auf der AMB Iran vertreten sein. Länderbeteiligungen aus Italien, der Schweiz und Taiwan haben ihre Messeteilnahme ebenfalls bereits bestätigt.

http://www.messe-stuttgart.de/landingpages/amb-iran/